Tag Archives: Dribbling

E2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 06.12.2019 (Halle)

Materialien:

Tore: 6 Popup Minitore

Spieler: 13 Spieler

Bälle: 13 Bälle; 2 Miniball

Teil 1: Dribbling (15 min.)

freies Dribbling; Liniendribbling; Schere auf einer Hallenlinie; Dribbeln und Ball mit der Sohle zurück ziehen auf der Hallenlinie (Drehung über gleiche Schulter/andere Schulter); Zidane; Kombination Schere und anschließend Zidane; Ball mit der Sohle hinter dem Standbein vorbei und gleich nach vorne spielen; Ball mit der Sohle am Standbein vorbei und mit dem anderen Außenrist mitnehmen; Ball zwischen die Füße -> Sprung -> Ball über den Kopf; Rainbow

Teil 2: 3 gegen 3 bzw. 3 gegen 4 auf 4 Tore (15 min.)

T99

Die Kinder spielen 3 gegen 3 und 3 gegen 4 mit jeweils einem Miniball auf jeweils einer Seite. Das mittlere Tor teilen sich beide Spiele.

Teil 3: Angriff gegen Verteidigung (20 min.)

Aufbau wie bei Teil 2 unter Berücksichtigung der Hallenlinien

a) 6 Angreifer gegen 7 Verteidiger bzw. 7 Angreifer gegen 6 Verteidiger: Jeder Angreifer hat einen Ball am Fuß und versucht so viele Tore wie möglich auf allen 6 Toren in 1 min. zu erzielen. Dabei darf er nicht 2x hintereinander dasselbe Tor benutzen. Die Verteidiger sollen auf einer Linie vor dem Tor angreifen und Tore verhindern (nicht im Tor auf der Linie stehen) – sie dürfen einen eroberten Ball wegschießen oder ihn sich zupassen.

3 Durchgänge mit Wechsel

b) 6 Angreifer gegen 7 Verteidiger bzw. 7 Angreifer gegen 6 Verteidiger: Jeder Angreifer hat einen Ball und erzielt wieder in 1 min. so viele Tore wie möglich. Allerdings muss er jetzt immer zuerst auf der einen und dann auf der anderen Hallenseite ein Tor erzielen. Die Verteidiger dürfen sich jetzt nur innerhalb der Linien bzw. dem Rechteck bewegen. Die Verteidiger dürfen die Bälle wieder wegschießen oder sich zupassen.

2 Durchgänge mit Wechsel

Teil 4: 6 gegen 7 auf 6 Tore mit 2 Bällen (10 min.)

Spiel 6 gegen 7 mit 2 Bällen. Jedes Team verteidigt 3 Tore auf einer Hallenseite und greift auf 3 Tore auf der anderen Hallenseite an.

Fazit:

Habe ich letzte Woche das Training noch wegen zu geringer Beteiligung (nur 5 Kinder wären gekommen – die Mehrzahl war bei einem Kindergeburtstag) abgesagt, waren heute 13 Kinder im Training.

Leider war heute ein Drittel der Halle durch einen Vorhang abgehängt und ich schaffte es nicht den Vorhang nach oben zu fahren. Somit musste ich mein geplantes Training umstellen.

Ich habe heute viel mit den Hallenlinien gearbeitet. Die Orientierung war aus meiner Sicht schwieriger als wenn Hütchen oder andere Markierungen vorhanden sind. Auch habe ich heute viel mit “Chaos” auf dem Feld gearbeitet, um die “Köpfe hoch” zu bekommen.

In Teil 3 stellte ich viele Fragen, weil die verteidigenden Kinder sich immer an der Linie orientiert haben. Vor allem bei b) ist dies ein Nachteil. Sie orientierten sich allerdings weiterhin an der Linie.

In Teil 4 kommunizierten die Kinder ohne Aufforderung meinerseits. Sehr schön!

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

E2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 15.11.2019

Materialien:

Tore: 4 Minitore; 4 Hütchentore

Spieler: 12 Spieler

Bälle: 12 Bälle

Markierungshütchen: 8 Hütchen + 8 Deckel

Teil 1: Dribbling zwischen den Schusszonen (20 min.)

freies Dribbling; nur rechter/linker Fuß; zwischen den Füßen; Zidane-Trick; mit der Sohle (rechts) unter dem Körper zurück und über die gleiche Schulter (rechts) drehen; Ball mit dem Spann nach vorne und mit der Sohle zurück; Ball Innen-/Außenseite abwechseln (dazu Multiplikation der beiden Trainerhände bzw. Finger); Ball mit dem Spann nach vorne -> Sohle zurück -> hinter dem Standbein herum -> und mit dem anderen Fuß wieder von vorne

Teil 2: Spiele: 3 gegen 3 (50 min.)

a1) Liniendribbling

b1) FUNino mit Schusszone

a2) Liniendribbling mit Stürmer in der Schusszone

b2) FUNino mit Stürmer in der Schusszone

a3) Spielfeld quer: 1 gegen 1 Liniendribbling

b3) FUNino mit Verteidiger in der Schusszone

Spielzeit: 6 min. (jeder spielt 2 min. in der Zone) – 6 Spiele a 6 min. = 36 min. + Wechsel und Trinkpausen

Teil 3: Turnier (20 min.)

Jeder gegen jeden (4 Mannschaften – 3 Spiele) – FUNino (3 gegen 3) ohne Schusszone

Fazit:

Das letzte Training auf dem Feld. Wir trainierten heute mit 4 Mannschaften auf einem Platz. D.h. ich hatte 2 FUNino Felder. In Teil 2 ließ ich 2×2 leistungshomogene Gruppen gegeneinander spielen (ging nicht ganz, weil ein Neuer weit abfällt). Nachdem der Wunsch auch aufkam gegen andere zu spielen, machte ich am Schluss noch ein Turnier mit leistungsheterogenen Mannschaften. Teil 3 gefiel mir nicht mehr so sehr. Wenn dann auch noch der eigene Sohn nicht so richtig “funktioniert”, ist man nach dem Training schlecht gelaunt. Mit Teil 2 war ich zufrieden.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

E2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 08.11.2019

Materialien:

Tore: 4 Minitore

Spieler: 9 Spieler

Bälle: 9 Bälle

Markierungshütchen: 4 Hütchen + 4 Deckel

Teil 1: Überzahlspiel (40 min.)

Aufbau: FUNino-Feld

3x 3er Gruppe (rot, gelb, schwarz)

Es spielen immer zwei 3er Gruppen zusammen gegen die dritte 3er Gruppe (6 gegen 3). Bei der 6er Gruppe werden die Pässe gezählt. Erobert die 3er Gruppe den Ball, versucht sie auf eines der 4 Tore ein Tor zu erzielen.

2 Durchgänge a 3 Zusammensetzungen (rot+gelb gegen schwarz; rot+schwarz gegen gelb und gelb+schwarz gegen rot) – ca. 5 min. pro 6 gegen 3

Teil 2: Spiel (20 min.)

5 gegen 4 auf das FUNino-Spielfeld und 4 Tore – zuerst freies Spiel und dann mit Schusszone

Erholung: Ball jonglieren (mit und ohne Bodenkontakt)

Teil 3: Spiel (30 min.)

4 gegen 4 auf das FUNino-Spielfeld und 4 Tore mit Schusszone

Erholung: Wer erzielt ein Tor aus größter Entfernung? Die Kinder dürfen sich den Ball selbstständig so weit vom Tor entfernt hinlegen, wie sie meinen noch ein Tor auf dem Minitor zu erzielen. Es beginnt der tornaheste Ball. Gewinner ist derjenige, der aus der größen Entfernung ins Tor trifft.

Fazit:

Heute war November-Wetter (kalt, regnerisch und der Rasen war sehr weich). Deshalb wollte ich alle Kinder in Bewegung halten – das ist mir auch gelungen.

Im Überzahlspiel wurden mit der Zeit immer mehr Pässe erreicht (Höchstzahl war 16 Pässe) und der Raum besser genutzt.

Nachdem ein Spieler eine halbe Stunde früher abgeholt wurde, bot sich zuerst ein Überzahlspiel (die Schwächern in Überzahl gegen die Besseren. Anfangs führten die Bessern und bekamen dann die Schusszone. Beim Stand von 7:7 spielten dann beide mit Schusszone bis 10) und dann ein Gleichzahlspiel an. Nachdem es nur 9 bzw. 8 waren, habe ich heute nicht getrennt (auch weil wir mit 5 Mannschaften auf einem Platz waren).

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

E2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 11.10.2019

Materialien:

Tore: 8 Minitore

Spieler: 10 (1h) 11 (0,5h) Spieler

Bälle: 10 Bälle

Markierungshütchen: 16 Hütchen + 8 Deckel

Teil 1: Aufwärmen im Viereck (15 min.)

Dribbeln mit Abklatschen (links/rechts); dribbeln und mit beiden Händen abklatschen sowie den Ball zurückziehen; Zidane, Schere und rechte/linke Sohle zurück, hinter dem linken/rechten Bein vorbei und mit der linken/rechten Außenseite mitnehmen; Fußballtanz (#4 siehe Video)

Stabilisation: im Liegestütz auf dem Ball -> beide Hände gleichzeitig zum Boden -> beide Hände gleichzeitig auf den Ball; im Liegestütz auf dem Ball -> Hände nacheinander auf den Boden -> Hände nacheinander auf den Ball; im Liegestütz gleichzeitig Bälle zuwerfen und fangen

Breakdance-Übung eines Kindes (Bein unter dem Körper durchziehen)

Partnerübungen: Händeklatschen im Liegestütz (Hände des Partners); an den Händen fassen und den Partner in die eigene Richtung ziehen; auf einem Bein hüpfen und den Partner aus dem Gleichgewicht bringen

Teil 2: Spiele und 1 gegen 1 (45 min.)

a1) 3 gegen 3 bzw. 2 gegen 2 auf 4 Tore mit Schusszone

a2) 1 gegen 1 auf 4 Tore – siehe Video (allerdings ohne Punkte und nur mit Abklatschen)

2 Durchgänge bei a)

b) 5 gegen 5 auf 6 Tore (jeweils 3 auf der Grundlinie) mit Schusszone

Teil 3: Spiele (30 min.) – 11 Kinder

a1) 3 gegen 3 + offensive Anspielstation auf 6 Tore mit Schusszone

a2) 2 gegen 2 auf 2 Tore mit Torraum – Torraum darf von den Verteidigern nicht betreten werden.

Fazit:

Heute trainierte meine Tochter (2008) mit. Ein Spieler kam eine Stunde zu spät zum Training.

Heute hat mir nicht gefallen, dass sich während des Spiels unterhalten wurde oder gesungen. Weiterhin gab es heute viele Fouls und Streitigkeiten unter den Kindern -> ich unterbrach das Training einmal und redete ihnen am Schluss auch nochmals ins Gewissen.

Die Übung a2) in Teil 2 baute ich im ersten Durchgang zu eng auf. Das korrigierte ich dann im zweiten Durchgang – der erste Kontakt ist noch zu schlecht.

1 Comment

Filed under Jugendtraining

E2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 27.09.2019

Materialien:

Tore: 6 Minitore; 1 Stangentor

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 10 Bälle

Markierungshütchen: 16 Hütchen

Teil 1: Ballgewöhnung (15 min.)

Fangspiel in der Schusszone: Jedes Kind mit Ball. Fängeranzahl von 1-3.

Ball mit der Außenseite nach außen spielen -> mit der gleichen Sohle zurück -> hinter dem anderen Bein herum -> dann mit dem anderen Fuß; Doppelte Schere und zur Seite weg; Ball zwischen die Beine -> hochspringen mit Ball -> Ball aus der Luft spielen und fangen (vorne und seitlich); Ball hinter dem Kopf fallen lassen und nach einmal aufsetzen zwischen den Beinen fangen; Ball zwischen den Füßen hin und her -> unter dem Körper durch -> 180 Grad Drehung und weiter

Teil 2: Spiele (20 min.)

a) 2 gegen 2 auf 4 Tore mit Schusszone

b) 3 gegen 3: auf der einen Seite ein Stangentor mit “letzter Mann macht Hand” und auf der anderen Seite 2 Mini-Pop-up-Tore – Tore dürfen nur innerhalb der Schusszone geschossen werden,

Teil 3: Torschuss mit 1 gegen 1 (15 min.)

a) FUNino-Feld: Diagonal an der Schusslinie stehen die Spieler. Ein Spieler passt den Ball zum anderen, der nimmt ihn an und mit -> 1 gegen 1 auf die 2 Tore des Verteidigers

b) Stangentor: Stangentor ist mit Torwart besetzt. Spieler 2 und 3 stehen auch diagonal an der Schusslinie sich gegenüber. Ein Spieler passt zum anderen und wird dann Verteidiger. 1 gegen 1 mit Torabschluss auf das Stangentor. Stürmer wird zum Torwart, Verteidiger zum Stürmer und Torwart zum Verteidiger.

Teil 4: Spiele (20 min.)

wie Teil 2

Teil 5: Spiele (20 min.)

4+1 TW gegen 5: geht der Ball ins Seitenaus, wird mit Abstoß wieder begonnen

a) freies Spiel 5 gegen 5: eine Mannschaft verteidigt ein Stangentor mit Torwart und die andere 3 Mini-Pop-up-Tore (2x 4 min. damit jede Mannschaft mal auf das Stangentor und mal auf die 3 Minitore spielt)

b) wie a) nur mit max. 3 Ballkontakten

Fazit:

Das Training war auch Konditionstraining – v.a. beim 2 gegen 2. Heute sah ich viele gute Aktionen der Kinder. Mal sehen, wann sie sich diese auch im Spiel zutrauen.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F1-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 12.07.2019

Materialien:

Tore: 4 Minitore; 4 Hütchen-/Stangentore; 2 Stangentore

Spieler: 11 Spieler

Bälle: 11 Bälle

Markierungshütchen: 8 Hütchen

Teil 1:Dribbling (20 min.)

20190712_173443

Aufbau für Teil 1 und 2

Dribbling im Viereck: rechter/linker Fuß

Tricks: Zidane und Rainbow

Einteilung 2 Mannschaften -> alle Spieler dribbeln mit jeweils einem Ball durcheinander -> Nennung einer Farbe -> eine Mannschaft wird zu Angreifern (jeder mit seinem Ball) und versucht von außen ein Tor zu erzielen, während die andere Mannschaft (Ball liegen lassen und verteidigen) versucht die Tore zu verhindern

Teil 2: Spiele – Feld wie im Teil 1 (40 min.)

Spiel 3 gegen 3 bzw. 2 gegen 2 + offensive Anspielstation

a) auf alle 4 Tore darf ein Tor von außen erzielt werden

b) auf alle 4 Tore darf  ein Tor von außen nach Pass (innerhalb von 2 Kontakten) erzielt werden

c) es sind immer nur 2 Tore aktiviert – entweder Hütchen/Stangentore oder Minitore (1. per Ansage; 2. per angezeigter Hemdchenfarbe des Trainers)

Stoppsituationen: Spieler schließen die Augen und müssen auf einen genannten Spieler zeigen.

Teil 3: Spiele (30 min.)

a) Spiel auf 4 Tore: 3 gegen 3 bzw. 2 gegen 2 + Anspielstation

Trainer hat wieder Hemdchen in der Hand: zeigt er das Rote in der Luft, sind die Minitore aktiviert, zeigt er das Gelbe, sind die Hütchen/Stangentore aktiviert

b) wie a) ohne Tor Aktivierung (freies Spiel)

20190712_174724

c) 5 gegen 6 auf 2 Stangentore

Fazit:

Die Trainingseinheit war von 4 gegen 4 in allen Formen inspiriert. Allerdings wollte ich Tore dabei haben.

Wir hatten einen Trainingsgast für den die Torerzielung von außen schon eine Umstellung war. Meinen Kindern ist das mittlerweile eine normale Spielform. Nach anfänglichen Problemen wurde mit zunehmender Zeit der Raum besser genutzt.

Durch das Augen schließen und Hemdchen-Zeichen möchte ich die Vororientierung und das “Kopf hoch nehmen” verbessern. Das funktionierte schon gut. Die Kommunikation (miteinander sprechen) wurde nach einem Hinweis auch besser.

Vor dem Training war Schulfest, so dass die Teilnehmer teilweise bis zu 10 min. nach Trainingsbeginn kamen. Das gefällt mir nicht – aber das ist Breitensport.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F1-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 05.07.2019

Materialien:

Tore: 4 Minitore; 3 Stangentore

Spieler: 9 (1h); 8 (0,5)

Bälle: 9 Bälle

Markierungshütchen: 16 Hütchen

Teil 1: Stationen (40 min.)

Runde 1:

a) 1 gegen 1 auf 2 Minitore

b) Flankenschlagen (Horst Wein: “Spielintelligenz im Fußball – kindgemäß trainieren”; S. 145; 2018) – linker Fuß

c) Fußballtennis: Ball über eine Schnur zwischen 2 Stangen -> einmal hüpfen lassen und zurück

d) Quadrat mit an 2 Seiten einem Slalom: Spieler starten an den diagonalen Hütchen und versuchen sich gegenseitig einzuholen

Runde 2:

a) 1 gegen 1 auf 2 Minitore

b) Flankenschlagen (Horst Wein: “Spielintelligenz im Fußball – kindgemäß trainieren”; S. 145; 2018) – rechter Fuß

c) 1) Ball wird unter der Schnur durchgepasst und soll knapp vor der anderen Grundlinie liegen bleiben -> Spieler geht hinterher und springt über das Seil; 2) Ball wird aus der Hand über das Seil gespielt -> Spieler geht hinterher und springt über das Seil -> stoppt den Ball vor der Grundlinie

d) Quadrat mit 2x 1m breiten Hütchentore -> passen durch die Hütchentore

Teil 2: FUNino Umschaltspiel (20 min.)

3 gegen 3 FUNino ohne Schusszone + 3 (Wechsel bei Torerfolg)

Spiel 3 gegen 3 -> erzielt eine Mannschaft ein Tor, muss die Mannschaft, die das Tor bekommen hat den Platz verlassen (letzter der am Rand über eine Schnur springt, muss 3 Eselssprünge machen) -> die Mannschaft von außen darf sofort mit Ball, von der Mittellinie aus, auf das Spielfeld und versuchen ein Tor zu erzielen

Teil 3: Spiel (30 min.)

3+1 gegen 3+1 auf 2 Hütchentore

Fazit:

Ich hatte heute 7 Absagen -> 16-7=9. D.h. ich stellte mich auf 9 Spieler ein. Dann baute ich auf und die Spieler tröpfelten ein. Zu Trainingsbeginn waren 8 Spieler da. Also baute ich kurz um. Dann kam der 9. Und ich hatte keine Lust mehr, nochmals umzubauen.

Es war heute sehr warm und die Kinder waren aus meiner Sicht mehr zu sozialen Zwecken als zu fußballerischen auf dem Platz. Wahrscheinlich waren die Stationen dann auch noch unglücklich gewählt, so dass während des gesamten Trainings bei mir nicht so Recht Freude aufkam.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining