Bambini Training (Jahrgang 2010/11) – 17.02.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup-Tore; 4 Kästchentore

Markierungshütchen: 18 Hütchen

Spieler: 17 Spieler (8x 2010er; 6x 2011er; 3x 2012er)

Bälle: 17 Fußbälle; 3 Minibälle; 3 Tennisbälle

Teil 1: Aufwärmen (15 min.)

Freies Dribbling; nur mit der Sohle; immer wieder 4x mit den Händen den Ball berühren; Ball prellen und über dem Kopf im Sprung fangen (mit klatschen (vorne; vorne und hinten)); Ball von einem Arm zum anderen rollen lassen; Ball um den Körper kreisen; Ball in einer 8 und dann 0 um die Beine herumführen; Ball unter den Beinen durchgeben; Ball hochwerfen und unter den Beinen klatschen sowie Ball wieder fangen

Teil 2: Passen und Koordination in der 2er-Gruppe (15 min.)

Hütchen stehen ca. 3m auseinander. An jedes Hütchen ein Kind, so dass in der 2er Gruppe geübt werden kann.

2 Kinder spielen sich die 2 Bälle gleichzeitig zu:

  • Innenseite – Innenseite
  • Innenseite – Werfen (Einwurf)
  • Innenseite – Spannstoß aus der Hand

Sechstagerennen (die Kinder versuchen sich gegenseitig einzuholen):

  • Dribbling mit dem Fuß
  • Dribbling mit der Hand
  • Hunde (auf allen Vieren mit Ball)

Teil 3: Spiele (30 min.)

Funino: 2 gegen 2; 3 gegen 3 und einmal 3 gegen 4 auf 4 Tore

  • Tennisball
  • Miniball
  • Fußball

Fazit:

Die Kinder waren voll dabei und fragten am Schluss: “wie schon vorbei?”; Passen und Koordination klappte gut bei den 2010er

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Bambini Training (Jahrgang 2010/11) – 10.02.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup-Tore; 4 Kästchentore

Markierungshütchen: 8 Hütchen (weitere 4 Hütchentore)

Spieler: 16 Spieler (8x 2010er; 5x 2011er; 3x 2012er)

Bälle: 16 Fußbälle; 3 Minibälle; 3 Tennisbälle; 3 Futsalbälle

Teil 1: Spiel (20 min.)

Funino: 2x 3 gegen 3 auf 4 Tore mit dem Miniball + 1x 2 gegen 2 auf 4 Tore mit dem Miniball

Teil 2: Ballgewöhnung und Koordination (20 min.)

Ball zwischen den Beinen hin und her: ohne Zusatzaufgabe; Hände vorne und hinten klatschen; Hände vor dem Körper entgegengesetzt hoch und tief

Schere (von innen nach außen): im Stand; mit Ballmitnahme mit der Außenseite des anderen Fuß; Doppelschere mit Ballmitnahme mit der Außenseite

Rivelino (von außen nach innen): im Stand; mit Ballmitnahme mit der Außenseite des gleichen Fuß

Ball zwischen den Beinen -> hochspringen -> Ball fangen: in der Mitte und seitlich

Ball hochlupfen -> fangen -> hochwerfen -> mit der Sohle mitnehmen

Ball kontrollieren bzw. mitnehmen: mit dem Po; mit der Innenseite

Teil 3: Spiel (20 min.)

Funino: 2x 3 gegen 3 und 1x 2 gegen 2 auf 4 Tore

  • mit dem Tennisball
  • mit dem Futsal

Fazit:

Nach der letzten Woche habe ich heute viel spielen lassen. Zudem muss ich dringend meinen spanischen Wortschatz verbessern – heute waren Zwillinge aus Spanien dabei, die kein deutsch sprechen 😉

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Bambini Training (Jahrgang 2010/11) – 03.02.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 2 Handball-Tore

Markierungshütchen: 16 Hütchen

Spieler: 14 Spieler (8x 2010er; 3x 2011er; 3x 2012er)

Bälle: 14 Fußbälle; 2 Miniball; 2 Gymnastikbälle; 2 Tennisbälle

Teil 1: Aufwärmen (35 min.)

“Saal ausräumen” bzw. “Zomie Fange” (mit 2 Gymnastikbällen)

Kinder werfen sich gegenseitig mit dem Ball ab. Ein abgeworfener Spieler stellt sich an den Rand bis derjenige abgeworfen wird, der ihn abgeworfen hat. Dann darf er wieder auf das Spielfeld. Hatte der Ball Bodenkontakt ist er “entschärft”. Spiel endet, wenn nur noch ein oder zwei Spieler auf dem Feld sind.

“Zauberwald” (Mini-, Gymnastik-, Tennis- und Fußbälle)

Video ansehen (Quelle: dfb.de)

a) freies Dribbling und Hütchen umschießen (Erklärung mit Zauberer, Zwergen und Zauberbäumen – wie im Video erklärt)

b) mit dem Ball umwerfen

Freies Spielen (ca. 10 min.)

alle Kinder waren in Bewegung; viele spielten 1 gegen 1; zuerst waren viele Bälle im Spiel, nachher immer weniger; die Großen spielten zusammen gegen die Kleinen

“Zimmer aufräumen” (Mini-, Gymnastik-, Tennis- und Fußbälle)

Video ansehen (Quelle: dfb.de)

a) mit Tor vom Boden

b) mit Tor aus der Hand (Volleyschuss)

Schüsse durfen auch mit der Hand abgewehrt werden.

Teil 2: Spiel (25 min.)

Spiel 6 (5+1) gegen 6 (5+1) mit dem Fußball auf zwei Handball-Tore

ein Spieler je Mannschaft macht mit dem Gymnastikball (viele) und mit dem Miniball (wenige) Kopfbälle – jeder kommt mal dran

Fazit:

“Saal aufräumen” war der Wunsch meines Sohnes. Ich hatte Angst, dass zu viele außerhalb stehen, aber es war ein kommen und gehen. Die Kinder mussten auch schnell umschalten und in alle Richtungen schauen. Das (Fang-)Spiel überraschte mich positiv.

Die Übung “Zauberwald” löste unter anderem folgende Reaktionen aus:

  • “das ist ja für Dreijährige”
  • “das ist langweilig”
  • “wir wollen Fußball spielen”

Wir holten dann die Kinder zusammen und wollten den Hintergrund der Übung erklären (die Übung haben einige Kinder auch nicht verstanden oder nicht verstehen wollen – zuerst wurden die Hütchen teilweise mit den Füßen umgeworfen und dann mit den Händen anstatt dem Ball). Die Kinder interessierte dies nicht und sie redeten untereinander und einer stand auch auf und schoß den Ball durch die Halle. Wir fragten sie dann, ob sie heute das Training selber machen wollen und sie bejahten das. Daraufhin haben wir uns ca. 10 min. zurückgezogen und das freie Spiel beobachtet. Eingefangen haben wir sie wieder als eine 2012er heulte – war aber nicht wegen den anderen, sondern sie wollte zu ihrer Mutter (war allerdings auch das erste Mal, dass sie diese Verhaltensweise zeigte). Danach lief das Training ein bisschen besser.

Diese Kommentare kannte ich von meinen Kindern nicht. Sie fragen schon mal, wann spielen wir Fußball, aber nicht mit diesem Nachdruck und wenn ich ihnen sage, dass wir das später machen, ziehen sie auch immer voll mit.

Ich werde die Übungen zu einem anderen Zeitpunkt mal wiederholen – ich halte sie nämlich für gut und könnte mir vorstellen, dass sie den Kindern auch Spaß machen. Heute sollte es nicht sein.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F-Jugend Training (Jahrgang 2008) – 30.01.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 2 Handball-Tore

Markierungshütchen: 6 Hütchen

Spieler: 18 Spieler

Bälle: 18 Fußbälle; 1 Gymnastikball

Sonstiges: 3 Weichbodenmatten und 3 Kästchen

Teil 1: Aufwärmen (40 min.)

Staffel: Mattenrutschen (Einzel; Anzahl nach Kindertaktik); “Mattenschifffahrt” (2 Passagiere und 4 Motoren)

Zielschießen von beiden Seiten auf die Matten: Spannstoß aus der Luft (Torwartabschlag); Ball vom Boden schießen bzw. chippen; Dribbling und Ball auf die Matte lupfen

Teil 2: Torschuß mit Weichbodenmatte (30 min.)

1) Fallrückzieher

2) Seitfallzieher

3) Flugkopfball mit dem Gynastikball

Teil 3 Spiele (20 min.)

Spiel auf 2 Handball-Tore (5+1)

Mannschaft, die nicht am Spiel beteiligt ist: vom Kästchen auf die Weichbodenmatte

  • Flugrolle bzw. Rolle vorwärts
  • Torwarthecht
  • Rolle vorwärts ohne Hände (Kinder nannten es Salto :-))

Fazit:

Das Aufwärmen machte den Kinder sehr viel Spaß – deshalb überzog ich ein bisschen. Zeit fehlte leider später beim Spiel.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Hallenturnier SV Gessertshausen (28.01.2017) – G-Jugend

Am Samstag 28.01.2017 spielten wir das G-Jugend Turnier des SV Gessertshausen. Das Turnier war – wie bereits im letzten Jahr – gut organisiert. Gespielt wurde 1x 8 Minuten mit 5+1 (5 Feldspieler + 1 Torwart) im Modus jeder gegen jeden (5 Mannschaften).

Wir belegten den 1. Platz. Die Ergebnisse im Einzelnen:

TSV Diedorf – SV Gessertshausen 1  1:0

TSV Diedorf – TSV Neusäß 1:0

TSV Diedorf – SSV Anhausen 1:0

TSV Diedorf – SV Gessertshausen 2  0:0

Alle Ergebnisse stehen auf der Homepage des SV Gessertshausen.

Fazit: Gespielt wurde mit einem normalen Fußball und Bande auf einer Seite. Wie im letzten Jahr war ein Schiedsrichter in jedem Spiel vorhanden – der machte seine Sache sehr gut (kindgerecht). Die Spiele waren sehr ausgeglichen und spannend. Wir hatten 9 Spieler (Jahrgang 2010) dabei.

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Bundesliga Report 2016

Der Bundesliga Report 2016 beinhaltet folgende Zahlen:

  • Zuschauer 2014/15: 13.061.532 (42.685 pro Spiel)
  • Umsatz: 1. Bundesliga 2,62 Mrd. €; 2. Bundesliga 504,6 Mio. €
  • Arbeitsplätze: 50.237
  • Steuern und Abgaben: 980 Mio. €

Leave a comment

Filed under Bundesliga, Wirtschaftsfaktor Fußball

Bambini Training (Jahrgang 2010/11) – 27.01.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup-Tore; 2 Bank-Tore

Markierungshütchen: 4 Hütchen

Spieler: 16 Spieler (9x 2010er; 4x 2011er; 3x 2012er)

Bälle: 16 Fußbälle; 2 Miniball; 1 Futsal

Sonstiges: 4 Kästchen; 2 kleine Turnmatten; 2 Keilmatten

Teil 1: Aufwärmen im Viereck (30 min.)

img_2155

Dribbling: freies Dribbling; nur rechts/links; rechte/linke Innen-/Außenseite; freie Einbeziehung der Geräte

Bewegung: Keilmatte hochlaufen, auf Kasten abspringen (Weitsprung); Keilmatte hochlaufen, auf die Matte in den Stand springen und Rolle vorwärts; vorwärts/rückwärts über die Bank balancieren; seitlich über die Kästchen springen

Fangspiele: 2 Fänger (Steigerung 3, 4) und auf den Geräten kann man nicht gefangen werden (muss sie allerdings nach 3-5 sec. wieder verlassen)

Innenseite und Koordination: 2 Gruppen Rundlauf

  • Ball mit der Innenseite über Keilmatte, Kästchen und Matte spielen – hinterher rennen – Dribbling und Kästchentor (Innenseite) – um das Hütchen und über die Bank balancieren mit Ball beidhändig auf den Boden prellen
  • Kästchenabstand zur Matte verringern: Ball mit der Innenseite über Keilmatte, Kästchen und Matte an das andere Kästchen spielen – hinterher rennen – Dribbling um das Hütchen – über die Bank balancieren und den Ball von der rechten in die linke Hand werfen und umgekehrt
  • Kästchen mit der Öffnung nach oben hinlegen: Kind rennt mit Ball in der Hand die Keilmatte hoch – Ball in die Kästchenöffnung werfen – Dribbling um das Hütchen – über die Bank balancieren und den Ball mit beiden Händen hochwerfen, klatschen und fangen

Teil 2: Spiele (30 min.)

2 gegen 2 auf 2 Popup-Tore (1x Fußball; 1x Miniball)

4 gegen 4 auf 2 seitlich gelegte Bänke (1x Miniball; 1x Futsal)

Fazit:

Kurze Umbauzeit wurde für eine Trinkpause genutzt. Die Kinder waren durchgängig beschäftigt und äußerten keine Forderungen 🙂

Leave a comment

Filed under Jugendtraining