Tag Archives: Markus Hammele

E3-Jugend Training (Jahrgang 2008) – 16.10.2017

Materialien:

Tore: –

Markierungshütchen: 20 Bauarbeiter-Hütchen

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 5 Fußbälle

Teil 1: Auf- und Abstiegsliga (30 min.)

1 gegen 1 auf 2 Hütchentore – nach ca. 3-4 min. Sieger steigt auf, Verlierer steigt ab

Teil 2: Zweikampf (20 min.)

1 gegen 1 nach Ball einklemmen und drehen

a) Bauch

b) Kopf

Tore dürfen auf jeder Seite erzielt werden (siehe Video – allerdings ohne der Möglichkeit zum Doppelpass)

Pausen:

a) von Tor zu Tor passen mit der Innenseite

b) Ball aus der Hand fallen lassen und passen mit dem Spann (“flacher Torwartabstoß)

Teil 3: Spiele (30 min.) – nur noch 9 Spieler

3 gegen 3 auf 4 Hütchentore mit Wechsel bei Torerfolg – Mannschaft, die das Tor erzielt wird verteidigende Mannschaft und Mannschaft, die wartete angreifende Mannschaft. Mannschaft, die das Tor bekommen hat, wechselt nach außen und wartet.

3 + 3 gegen 3 auf zwei Liniendribblingstore – Mannschaft, die ein Tor erzielt bleibt in Überzahl (Wechsel der Mitmannschaft). Sollte kein Tor erzielt werden, wird die Mannschaft, die den Ball verloren hat zur verteidigenden Mannschaft und die anderen beiden Mannschaften spielen zusammen

5 gegen 4 auf zwei Liniendribblingstore

Fazit:

Training war nur 80 min. – die ersten 10 min. wurden für einen Vortrag bzw. Demonstration genutzt. Auf- und Abstiegsliga sowie Zweikampf funktionierte gut. Bei dem Spiel 3 gegen 3 mit Wechsel bei Tor schalteten die Spieler ab – funktionierte einigermaßen mit Coaching. 3+3 gegen 3 funktionierte sehr schlecht – war zu komplex. Die E2 bemerkte nach dem Training: “Habt ihr nur gespielt?” 🙂

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 13.10.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 2 Stecktore

Markierungshütchen: 10 Bauarbeiter-Hütchen

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 10 Fußbälle; 2 Minibälle

Sonstiges: 2 Mauer-Spieler

Teil 1: Dribbling im Viereck (30 min.)

Dribbling: Begrüßungsdribbling (abschlagen mit einer Hand; abschlagen mit beiden Händen und Ball zurückziehen); rechter/linker/abwechselnd Fuß führen; mit der Sohle führen

Fangspiel: ein Fänger mit Ball versucht die anderen Kinder mit Ball abzuschlagen -> neuer Fänger

Ein Verteidiger versucht die Bälle raus zu schießen – Stürmer ohne Ball werden zu Anspielstationen -> bis der letzte Ball aus dem Spielfeld ist

Teil 2: Stationstraining – 2er Gruppen (30 min.)

1.) seitliches (diagonales) Dribbling auf den Mauer-Spieler -> Schere mit Links -> rechts am Mauer-Spieler vorbei und Torschuss auf das ca. 15m entfernte Steckminitor

2.) frontales Dribbling auf den Mauer-Spieler -> Zidane-Trick -> Torschuss auf das ca. 15m entfernte Steckminitor

3.) 2 gegen 2 auf 4 Minitore

4.) 1 gegen 1 auf 2 Liniendribblingstore

Teil 3: Spiele (30 min.)

a) Funino: 3 gegen 3 ohne Schusszone

  1. mit dem Miniball
  2. mit dem Fußball

b) 2 gegen 2

  1. mit dem Miniball
  2. mit dem Fußball

T54

Fazit:

Anfangs waren die Kinder nur “am Labern” – das hat mich so geärgert, dass ich sie zu 5 min. auf dem Ball sitzen und miteinander sprechen verdonnert habe. Danach funktionierte es. Die Kinder waren stets in Bewegung und hatten viele Zweikämpfe – und sie sehnten die Trinkpause herbei.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 30.09.2017

Materialien:

Tore: –

Markierungshütchen: 20 Bauarbeiter-Hütchen

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 10 Fußbälle

Teil 1: Auf- und Abstiegsliga im 1 gegen 1 (30 min.)

1 gegen 1 auf 2 Hütchentore (2m): ca. 5 min. -> Gewinner steigt auf, Verlierer steigt ab

Teil 2: Auf- und Abstiegsliga im 1 gegen 1 + Passen (30 min.)

1 gegen 1 auf 2 Hütchentore (3m): Tore zählen, wenn man durch das Hütchentor gedribbelt ist (ca. 4 min. -> Gewinner steigt auf, Verlierer steigt ab)

Zur Erholung:

  • Spieler dribbeln aufeinander zu -> Schere -> Torschuss bzw. Pass durch das Hütchentor (Pass sollte möglichst kurz hinter dem Hütchentor liegen bleiben)
  • gleichzeitiger Pass -> Pass durch das Hütchentor zählt als Tor

Teil 3: Funino (30 min.)

2 gegen 2 und 3 gegen 3 auf vier Hütchen-Dribbeltore (3m)

2 gegen 2 und 3 gegen 3 auf vier Hütchentore (2m)

Fazit:

Nachdem ich heute körperlich angeschlagen war, habe ich nicht ganz so viel vorgemacht und die Kinder viel spielen lassen. Das führte zu vermehrten Fragen nach Trinkpausen 😉 Das Spiel mit Dribblingtore war für die Kinder anstrengender und sie fragten mich immer wieder, wann sie endlich wieder schießen dürfen 😉 Das Training war für mich sehr entspannend und die Kinder waren stets in Bewegung

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 15.09.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup-Mini-Tore

Markierungshütchen: 4 Bauarbeiter-Hütchen; 10 Plastikmarkierungen

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 10 Fußbälle

Teil 1: Dribbeln im Viereck (30 min.)

T52

Dribbling: ohne Vorgabe, nur links/rechts, zwischen den Beinen

“Wechsel das Haus” bzw. “Bäumchen wechsel dich” (ein Hütchen weniger als Spieler -> Hauswechsel, jeder Spieler sucht sich ein neues Haus (v.a. derjenige, der keines hatte))

2×3 und 2×2 Kinder (jeweils einer macht doppelt) stehen mit Ball an den Hütchen

a) Erster dribbelt um ein Hütchen und kommt zurück und schlägt ab -> Zweiter dribbelt um ein anderes Hütchen und schlägt ab -> Dritter um ein drittes Hütchen und zurück

b) gleich wie bei a) nur muss sich jetzt auch immer noch die Farbe ändern

Gleiche Ausgangssituation (2×2 und 2×3 wobei immer eine 2er und 3er Gruppe gemeinsam antreten): Staffel

a) ohne Ball

b) mit Ball: Dribbling und übergeben

Jedes Kind an einem Hütchen (2x links und 2x rechts herum):

  • Innenseite
  • Außenseite
  • Sohle

Koordination: Ball mit der Sohle antippen (vorne; zwischen den Beinen; mit Arme nach außen; mit Klatschen); beidbeinige Scheren um den Ball (mit und ohne Klatschen); Ball hochwerfen und fangen mit Klatschen und Drehung; Ball hochschießen (Spann (rechts/links)) und fangen mit Klatschen und Drehung

Teil 2: Torabschluss (20 min.)

T53

Funino-Feld – 5 Kinder an jedem Hut – Erster startet und macht ein Tor – Tor ist Startzeichen für das 2. Kind usw.: Welche Mannschaft ist als erste komplett durch?

Tore bekommen eine Farbe (Hütchen auf dem Tor) und der Trainer sagt die Farbe an: Wer schießt zuerst das Tor? (1 gegen 1)

Teil 3: Spiele (40 min.)

3 gegen 3 und 2 gegen 2

  • 3 gegen 3 auf dem Funino-Feld (mit 4 Toren) ohne Außenbegrenzung (“ohne aus”)
  • 2 gegen 2 auf 2 Hütchentore

4+1 gegen 4+1 auf Hütchentore

Fazit:

Kinder waren durchgängig konzentriert und liefen viel – forderten öfters eine Trinkpause. Torschuss auf das leere Tor hatte seinen Reiz durch die Risikobereitschaft (näher ran und mehr Zeit oder schießen und evtl. vorbei schießen und noch mehr Zeit benötigen).

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

G-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 28.07.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup-Mini-Tore; 4 Stangen für Stangentore

Markierungshütchen: 6 Reifen; 4 Stangen; 4 Bauarbeiter-Hütchen; 16 Plastikmarkierungen

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 10 Fußbälle; 2 Minibälle

Teil 1: Dribbling/Passen und Koordination (30 min.)

T51

Jedes Kind hat einen Ball. Dribbling mit verschiedenen Aufgaben (rechter/Linker Fuß; abwechselnd; Sohle usw.). Bei verschiedenen Kommandos machen die Kinder verschiedene Aktionen: 1 – rechter Fuß auf den Ball; 2 – linker Fuß auf den Ball; 3 – auf den Ball sitzen; 4 – Dribbling durch ein rotes Hütchentor; 5 – Dribbling durch ein gelbes Hütchentor

Zwei Kinder haben einen Ball und passen sich den zu: 1 – Pass durch ein rotes Tor; 2 – Pass durch ein gelbes Tor

T50

Ball an den Stangen vorbei spielen und Side-Steps durch die Stangen; Ball an den Reifen vorbei durch das Hütchentor spielen und Seitsprünge (Einbeinsprünge rechts/links) durch die Reifen; Zick-Zack-Slalom; gerade Slalom und Torschuss auf das Hütchentor; Achterlauf um die Hütchen

Teil 2: Spiele (30 min.)

Funino (3 gegen 3 auf 4 Tore)

a1) mit dem Miniball – jeder Angreifer muss den Ball berührt haben, bevor ein Tor geschossen werden kann – Torschusszone ca. 6m vor dem Tor

2 gegen 2 auf 2 Tore

a2) mit dem Miniball – jeder Angreifer muss den Ball berührt haben, bevor ein Tor geschossen werden kann – Torschusszone ca. 6m vor dem Tor

Funino-Feld (4 Tore)

Jedes Kind einen Ball – 3 auf jeder Seite zwischen den Toren – Aufsteigend von 1 gegen 0 bis 3 gegen 3 (wie in diesem Video (Torbellino) nur mit Start 1 gegen 0 und ohne Torschusszone (dieses Video beginnt mit 1 gegen 0 nur auf 2 Tore mit Torwart)) – Torabschluss ist das Startzeichen für den nächsten Spieler

Teil 3: Spiel 5 gegen 5 (30 min.)

Freies Spiel 5 gegen 5 auf 2 Stangentore – sobald ein Tor fällt wechseln beide Torhüter -> jeder spielt mal im Tor

Fazit:

Das letzte G-Jugend Training. Den Kindern machte es heute sehr viel Spaß (es kam nicht einmal die Frage, ob wir etwas anderes machen können :-)). Das 1 gegen 0 bis 3 gegen 3 funktionierte nach 3 Mal auch sehr gut.

Jetzt freue ich mich auf das nächste Kapitel: F-Jugend. Bin mal gespannt, wie die Kinder mit dem regelmäßigen Spielbetrieb umgehen.

Und einem meiner Spieler wünsche ich ganz viel Spaß und Erfolg auf seinem weiteren fußballerischen Lebensweg – für ihn geht es jetzt bei FC Augsburg weiter.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

G-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 14.07.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup-Mini-Tore; 4 Stangen für Stangentore

Markierungshütchen: 4 Bauarbeiter Hütchen; einen Freistoßmann

Spieler: 11 Spieler

Bälle: 11 Fußbälle; 2 Minibälle

Teil 1: Dribbling und Spiel (30 min.)

Freies Dribbling; Nuller und Achter laufen; im Sprung mit beiden Sohlen vorwärts; Zidane Trick (aus dem Stand und Bewegung); Übersteiger; Ball seitlich mit der Sohle ziehen; Ball zurückziehen mit Drehung; Ball hinter dem Standbein vorbeiziehen und vorwärts weiter

auf den Fersen gehen und Ball in den Händen hin und her; auf den Zehenspitzen gehen und Ball mit den Händen über dem Kopf hin und her; Frosch hüpfen vorwärts/rückwärts

Handball 5 gegen 6 mit dem Miniball im Viereck (für 6 Pässe gibt es einen Punkt (Ball darf den Boden berühren))

Teil 2: Torschuß (20 min.)

5m Tor mit Stangen und Torwart (parallel)

  • Stürmer läuft an und umspielt Freistoßmann und schießt dann auf das Tor
  • Stürmer dribbelt auf Verteidiger zu, versucht ihn auszudribbeln und anschließend ein Tor zu machen

Teil 3: Spiele (40 min.) – parallel

Funino: 3 gegen 3

  • Miniball
  • Fußball

Viereck: 3 gegen 2

  • Ball halten (6 Pässe ein Punkt) mit dem Miniball
  • Liniendribbling mit dem Fußball

Fazit:

Nach anfänglichen Schwierigkeiten entwickelten sich die Ball-halte-Spiele gut. Kommunikation wird immer besser – heute wurde viel gesprochen.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

G-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 07.07.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup-Mini-Tore; 4 Stangen für Stangentore

Markierungshütchen: 8 kleine Plastikhütchen für “16er”

Spieler: 11 Spieler

Bälle: 11 Fußbälle; 2 Minibälle; 2 Tennisbälle

Teil 1: Dribbling (10 min.)

Begrüßungsdribbling; freie Tricks (Zidane, Übersteiger, Elastico); nur rechts/links; 4 Gänge (gehen, traben, joggen, sprinten)

Teil 2: Staffelwettbewerbe (35 min.)

T49

Vorgabe: der Ball muss so schnell wie möglich auf der gegenüberliegenden Seite ins Mini-Popup-Tor und jeder Spieler muss den Ball mindestens ein Mal berührt haben. Nach einem kurzen Frage/Antwort Dialog nahmen die Kinder die Aufstellung oben ein.

  • Tennisball geworfen
  • Miniball geworfen
  • Miniball mit dem Fuß
  • Miniball mit dem Fuß und der Gegner darf stören (Ball dann wieder zum Startspieler)
  • Miniball mit dem Fuß und der Gegner darf stören (Ball dann wieder zum Startspieler) entgegengesetzt
  • Fußball mit dem Fuß und der Gegner darf stören entgegengesetzt – Startspieler ist der Torwart (darf bis zum “16er” vor)

Teil 3: Spiele (45 min.)

5 gegen 6 mit dem Miniball und jeweils festem Torwart (natürlich abwechselnd): jeder Spieler der angreifenden Mannschaft muss den Ball berührt haben bevor ein Tor erzielt werden kann.

5 gegen 6 mit dem Fußball und Regel wie zuvor

5 gegen 6 mit dem Miniball und freies Spiel (fester Torwart)

5 gegen 6 mit dem Fußball (fester Torwart) und ein Trainer auf jeder Seite

5 gegen 6 mit dem Fußball

Fazit:

Ein Training komplett gegen meine Philosophie (Großfeld, 6 gegen 5, Passen) in diesem Altersbereich. Warum? Weil am nächsten Tag ein Turnier anstand und ich mir dachte, dass ich nicht etwas fordern kann, dass noch nicht trainiert wurde. Der Schwerpunkt lag darauf das Spielfeld in Ballbesitz groß und breit zu machen und vor allem dem Torwart Anspielmöglichkeiten zu bieten.

Ich war überrascht, wie gut das Training funktionierte. Und welche Vorschläge von den Kindern kamen (bis hin zur offenen Spielstellung :-)).

Bei hochsommerlichen Temperaturen war das Training vor allem für den Kopf sehr anstrengenden. Somit war es nicht verwunderlich, dass es mit einer kleinen Rauferei von zwei Spielern endete.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining