Tag Archives: Jugendtraining

Prof. Matthias Lochmann antwortet

Für alle die sich für FUNino interessieren, möchte ich darauf hinweisen, dass Prof. Matthias Lochmann unter

trainertalk.de und google.docs

gerade Fragen zur “Wettkampfstrukurreform im Kinder- und Jugendfußball” beantwortet.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

F1-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 12.04.2019

Materialien:

Tore: 4 Minitore; 2 Stangentore; 4 Hütchentore

Spieler: 7

Bälle: 7 Bälle; 2 Miniball

Markierungshütchen: 12 Hütchen

Teil 1: Aufwärmen im Viereck (30 min.)

Dribbling: freises Dribbling; nur mit dem rechten/linken Fuß; mit der Sohle des rechten Fuß Ball zurückziehen und mit der Innenseite rechter Fuß den Ball nach links spielen, dann mit dem linken Fuß; mit der Sohle des rechten Fuß den Ball nach hinten ziehen und mit der Außenseite den Ball nach rechts spielen, dann mit dem linken Fuß

Fangspiele:

a) mit dem Ball am Fuß einen abschlagen, der dann Fänger ist

b) Zusatz zu a): 2 Minibälle sind Joker bzw. wer einen Miniball hat darf nicht gefangen werden.

c) nachdem b) zu schwer war – 2 Minibälle bleiben, aber es wird ohne Ball am Fuß gespielt.

20190412_170420

3 gegen 3 + 1 offensive Anspielstation auf 4 Tore. Mannschaft mit Hemdchen darf an den Toren mit Hemdchen Tore erzielen und die andere Mannschaft an denen ohne Hemdchen. Während dem Spiel habe ich Hemdchen auf den Toren weggenommen und wieder hinzugefügt. So waren manchmal 4 Tore bzw. keines oder 3 Tore bzw. 1 Tor oder 2 Tore bespielbar.

a) Handball mit dem Miniball (Spieler mit Ball darf nicht laufen)

b) Fußball mit dem Miniball

c) in Teil 2 einmal zur Erholung: Fußball mit dem Fußball

Teil 2: Spiele (35 min.)

3 Felder (2 Runden) – jeder spielte gegen jeden 1x pro Runde:

2x 1 gegen 1 auf 2 Hütchentore und 1x 1 gegen 1 + offensive Anspielstation auf 4 Tore im Viereck (2 Angriffs- und 2 Verteidigungstore)

20190412_170506  20190412_170407

Teil 3: Spiel (25 min.)

3 gegen 3 + 1 offensive Anspielstation auf 2 Stangentore und “letzter Mann macht Hand”

Fazit:

Das Training war sehr anspruchsvoll. Beim Fangspiel funktionierte der Joker nur sehr langsam und mit vielen Hinweisen. Die Vororientierung bei den wechselnden Toren war oftmals auch nicht gegeben (hier fiel das eine oder andere Eigentor). 1 gegen 1 war anstrengend für die Kinder.

Nachdem ich heute bei meinem Sohn im Krankenhaus war (ich nur zum Training nicht bei ihm war (Blinddarmoperation)) und ich kurz vor dem Training anhand der Absagen feststellen musste, dass wir nur 7 Spieler sind, überlegte ich mir das Training abzusagen. Ich machte es trotzdem auch um mich abzulenken. Meine Trainingsplanung war allerdings dadurch komplett durcheinander und ich ließ mich von der G2 zuvor inspirieren (4 Tore im Viereck). Dafür war ich mit dem Training sehr zufrieden.

2 Comments

Filed under Jugendtraining

F1-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 29.03.2019

Materialien:

Tore: 4 Minitore

Spieler: 12 (+1 Spieler, der beim Spiel der F2 aushelfen durfte)

Bälle: 12 Bälle

Markierungshütchen: 12 Hütchen; 16 Deckel

Teil 1: Ballgewöhnung im Viereck (15 min.)

Dribbling: Begrüßung mit einer Hand abklatschen und Namen sagen; mit beiden Händen abklatschen und den Ball nach hinten weg ziehen; Ball zwischen den Füßen hin und her; Ball mit der Sohle im Rückwärtslaufen hin und her; Dribbling mit frei wählbaren Finten

Fangspiel: 2 Kinder mit Ball und mit Hemdchen gekennzeichnet, klatschen so viel wie möglich Kinder auch mit Ball im Dribbling in einer kurzen Zeit ab (ca. 45 sec.)

Hinführung zum Jonglieren: Ball aus der Hand fallen lassen und mit dem Spann aus der Luft wieder hochspielen und fangen (rechts links abwechselnd); Ball aus der Hand fallen lassen und mit dem rechten und linken Spann spielen ohne das der Ball den Boden berührt und dann fangen; beide Variationen mit Klatschen (vor dem Körper; hinter dem Körper; Anzahl variieren)

 

20190329_163715

Teil 2: Stationen – Torschuss und Zweikämpfe (45 min.)

a) Slalom mit Torschuss

  1. Runde: ohne Vorgabe
  2. Runde: Slalom mit beiden Innenseiten und Abschluss mit der Innenseite

20190329_171416

b) 2 gegen 2 auf jeweils 1 Mini- und 1 Dribbeltor

  1. Runde: ohne Vorgabe
  2. Runde: mit Schusszone

20190329_165806

c) 1 gegen 1 auf 2 Dribbellinien

  1. Runde: Spieler A passt zu Spieler B -> Spieler B versucht über eine der beiden Linien rechts oder links zu dribbeln und Spieler A verteidigt die Linien. Gewinnt er den Ball, darf er seinerseits ein Liniendribbling probieren.
  2. Runde: Spieler A macht einen Einwurf zu B -> wie bei 1. Runde

20190329_165840

Teil 3: Stationen – Spiele (30 min.)

a) 2 gegen 2 im Viereck mit Passtoren außerhalb des Viereck

Spiel 2 gegen 2: Tore können aus dem Viereck heraus durch einen Pass durch ein Hütchentor (ca. 7m hinter dem Feld) geschossen werden. Wird ein Tor erzielt, geht es mit einem anderen Ball an der Mittellinie mit den erfolgreichen 2 weiter. Wird vorbei geschossen, darf die andere Mannschaft an der Mittelinie sich den Ball holen. Beide Mannschaften können auf beide Tore angreifen.

20190329_173452

b) 2 gegen 2 auf jeweils 1 Mini- und 1 Dribbeltor (siehe Teil 2 b))

In der Schusszone (letztes Drittel) darf nur ein Verteidiger sich befinden und verteidigen (Folge: viele 2 gegen 1 Situationen im letzten Drittel).

c) 2 gegen 2 auf jeweils 1 Mini- und 1 Dribbeltor

Jede Mannschaft verteidigt ein Mini- und ein Dribbeltor, die sich gegenüberstehen. Daneben gibt es ein weiteres Paar auf das angegriffen werden darf.

20190329_173430

Fazit:

Das Training war heute sehr anstrengend für die Kinder – fast durchgehend Zweikämpfe und dann noch Übungsformen für den Kopf.

Die 2 gegen 1 Situationen wurden teilweise richtig gut gelöst.

Ärgerlich war heute: der letzte Spieler kam 6 Minuten nach Trainingsbeginn, innerhalb der ersten 15 min. haben 6 Kinder ihre Schuhe gebunden, bei den Fangspielen waren die Fänger teilweise nicht motiviert (ein Hinweis auf die Runden laufenden E2 Spieler führte dann zu mehr Einsatz) und ein Spieler wurde früher abgeholt.

mehr Bilder

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F1-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 14.12.2018 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Minitore; 2 Handballtore

Spieler: 13

Bälle: 13 Bälle; 13 Tennisbälle; 1 Futsal-Ball

Sonstiges: 3 Deckel; 3 Bänke

Teil 1: Dribbling (15 min.)

Jeder Spieler hat einen Fußball am Fuß und einen Tennisball in der Hand

  • Dribbling mit dem rechten/linken Fuß und Tennisball prellen mit der linken/rechten Hand
  • Ball mit der rechten/linken Sohle zurück ziehen und Tennisball prellen mit der linken/rechten Hand
  • Ball zwischen den Füßen hin und her spielen sowie Tennisball zwischen den Händen hin und her prellen
  • Ball mit der Sohle seitlich nach rechts/links ziehen und mit linker/rechter Hand den Tennisball prellen
  • Dribbling mit dem rechten/linken Fuß und Tennisball prellen mit der rechten/linken Hand (gleiche Seite)
  • Ball zwischen den Füßen hin und her spielen sowie Tennisball zwischen den Händen hin und her werfen
  • Dribbling mit dem rechten/linken Fuß und Tennisball hochwerfen und fangen mit der linken/rechten Hand
  • beide Bälle mit den Füßen dribbeln

Tennisball mit dem rechten Spann spielen -> aufhüpfen lassen -> mit dem linken Spann spielen -> aufhüpfen lassen -> mit dem rechten Spann spielen usw.

Teil 2: Innenseitstoß – Stationstraining (15 min.)

T84

1.) Der erste Spieler passt mit der Innenseite an die Langbank -> der zweite Spieler passt mit der Innenseite an die Langbank usw. Derjenige der die Bank nicht trifft, bekommt einen Minuspunkt oder derjenige der trifft erhält einen Pluspunkt.

2.) Spieler haben einen Tennis- und einen Fußball: Pass mit der Innenseite an die Langbank -> Tennisball in ein Tor werfen -> Ball in das andere Tor schießen (Tore stehen seitlich der Langbank)

3.) Spieler haben einen Tennis- und einen Fußball: Pass mit der Innenseite an die Langbank -> Tennisball in ein Tor werfen -> Ball in das andere Tor schießen (Tore stehen hinter der Langbank)

Teil 3: Spiele (30 min.)

4+1 gegen 4+1 mit dem Futsal auf 2 Handballtore und Seitenaus

3 Spieler sind immer an der Wippe

Quelle: mobilesport.ch

Fazit:

Teil 1 klappte bei vielen nicht wie gewünscht. Somit machte es ihnen nicht so viel Spaß (Frustrationstoleranz). Teil 2 klappte besser und machte auch mehr Spaß. Teil 3 sowieso.

Ich muss wieder mehr Koordination machen. Selbst bei der Wippe waren einige sehr unsicher.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Chaosfußball

Eine Trainingseinheit von Dynamo Kiew mit schönen Spiel- und Übungsformen.

Leave a comment

Filed under Internetressourcen, Jugendfußball

F1-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 02.11.2018

Materialien:

Tore: 4 Minitore

Spieler: 6

Bälle: 6 Bälle; 1 Miniball

Markierungshütchen: 4 Hütchen; 4 Deckel

1.) Funino (10 min.)

Funino 3 gegen 3 mit dem Miniball und Schusszone

2.) Jonglieren (5 min.)

a) Ball mit dem rechten Spann hochspielen -> einmal aufhüpfen lassen -> Ball mit dem linken Spann hochspielen usw.

b) Ball mit dem Spann hochspielen -> Ball über dem Kopf im Sprung fangen

c) Ball mit rechten Fuß vom Boden hochlupfen -> aus der Luft mit dem linken Spann spielen -> fangen -> Fuß wechseln

3.) Funino (10 min.)

Funino 3 gegen 3 mit dem Fußball und Schusszone

4.) Passen (5 min.)

3er Gruppen: Spieler stellen sich im Dreieck auf. Jeder hat einen Ball. Ball wird gleizeitig zum nächsten gespielt, angenommen und wieder gleichzeitig zum nächsten Spieler gespielt. (rechts und links herum)

5.) Gegenstrom 3:0 (10 min.)

Auf dem Funino Feld stehen auf beiden Seiten auf der Grundlinie 3 Spieler mit einem Ball. Wer erzielt am schnellsten auf der anderen Seite ein Tor innerhalb der Schusszone. Jeder Spieler einer Mannschaft muss min. einmal den Ball berührt haben.

siehe auch Training vom 28.09.2018

6.) 2:1 (10 min.)

Zuerst wird ein 2 (Stürmer) : 1 (Verteidiger) von rechts nach links und dann ein 2:1 von links nach rechts gespielt. Anschließend tauscht immer 1 Stürmer mit dem Verteidiger.

7.) Torbellino (10 min.)

siehe auch Training vom 26.10.2018

8.) Dribbling 3:3 (10 min.)

Jedes Kind hat einen Ball. Start ist auf der Grundlinie zwischen den Toren. Welche Mannschaft schießt zuerst 3 Tore?

a) frei

b) führt der Gegner den Ball nicht eng am Fuß, darf er weggekickt werden

8.) Jonglieren (5 min.)

a) Oberschenkel rechts – links – fangen (und dann steigern)

b) Oberschenkel rechts – links – rechter Spann – linker Spann – fangen

c) rechter Fuß hochlupfen – linker Spann – rechter Oberschenkel – linker Oberschenkel – fangen

9.) Funino (15 min.)

Funino 3 gegen 3 mit dem Fußball und Schusszone

Fazit:

Es waren Herbstferien. Dennoch war ich mit der Trainingsbeteiligung (6 von 16 Kindern) nicht zufrieden.

Die anwesenden Kinder waren ständig in Bewegung und machten die Spiele und Übungen auch gut. Heute machte es mal wieder richtig Spaß als Trainer.

Das Jonglieren klappt natürlich noch nicht, aber hin und wieder hat einer die Vorgabe geschafft. Und die Übungen sollen auffordern zu Hause zu üben.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F1-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 26.10.2018

Materialien:

Tore: 5 Minitore; 2 Stangentore

Spieler: 8

Bälle: 8 Bälle; 1 Miniball

Markierungshütchen: 4 Hütchen; 4 Deckel

Sonstiges: Koordinationsleiter

Teil 1: Ballgewöhnung (20 min.)

Zick-Zack-Dribbeln mit der Innenseite; nur mit der Sohle; freies Dribbling mit eigenen Tricks; Abkappen und Rivelinho (siehe Trickkiste); Dribbling -> Ball zwischen die Füße nehmen und hochspringen (in der Mitte fangen; seitlich fangen) -> Ball fangen -> Ball hochwerfen -> mit der Innenseite stoppen bzw. mitnehmen; Ball hochwerfen -> Ball mit dem Hintern stoppen

Ball mit dem Spann hochspielen -> einmal aufhüpfen lassen -> mit dem anderen Spann hochspielen; mit dem Oberschenkel jonglieren (2-3x)

Ball hochwerfen -> Boden mit beiden Händen berühren  -> Ball fangen; Ball hochwerfen -> Boden mit beiden Händen berühren -> vor dem Bauch und hinter dem Rücken klatschen -> Ball fangen; Ball hochwerfen -> rechter und linker Fuß anwinkeln und jeweils unter dem Oberschenkel klatschen -> Ball fangen; Ball auf den Boden prellen -> möglichst oft klatschen -> Ball fangen; Ball auf den Boden prellen -> rechter und linker Fuß anwinkeln und jeweils unter dem Oberschenkel klatschen

Teil 2: Spiel und Torschuss (20 min.)

a) Funino mit Schusszone und Miniball (3 gegen 3)

b) Torschuss mit Koordination

T80

Koordinationsleiter (jedes Feld 1x; 2x in – 1x out) -> Pass vom Trainer -> Ballan- und -mitnahme um des Stangentor herum und dann Torschuss auf das Minitor

Teil 3: Torbellino (15 min.)

Von 1:0 bis 4:4 – siehe Video von justfootball academy

Teil 4: Spiele (20 min.)

a) 2 gegen 2 auf 4 Tore mit Schusszone (verkürztes Funino Feld)

b) 2 gegen 2 auf 2 Stangentore ohne Torwart

Teil 5: Spiel (15 min.)

4 gegen 4 auf 2 Stangentore mit Torwart (“letzter Mann macht Hand”)

Fazit:

Heute war ein neuer Spieler im Training. Das führte teilweise zu neuen gruppendynamischen Prozessen – spricht zwar noch nicht die deutsche Sprache, ist fußballerisch allerdings ganz gut.

Nach 20 min. Ballgewöhnung kam die Forderung nach einem Spiel 😉 In der Koordinationsleiter hatten heute alle ihre Schwierigkeiten – muss ich wieder öfters machen.

1 Comment

Filed under Jugendtraining