Tag Archives: Torschuss

G-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 26.05.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup-Mini-Tore

Markierungshütchen: 5 Hütchen

Spieler: 12 Spieler

Bälle: 12 Fußbälle

Teil 1: Dribbling im Viereck (30 min.)

Variation zum Training von Thomas Staack bei dfb.de – gleicher Aufbau (außer Hütchen in der Mitte)

Begrüßungsdribbling mit Abklatschen und Namen sagen; Ball mit der Sohle zurück ziehen und hinter dem Standbein vorbei spielen – Ballmitnahme mit dem Außenspann des anderen Fuß; bei 1 rechter Fuß auf den Ball, bei 2 linker, bei 3 auf den Ball sitzen; 4 wie 1, 5 wie 2, 6 wie 3 und 7 Torschuß (Zahlen auch als Addition möglich); Fange mit 3 Fängern und Ball am Fuß sowie weiterhin Zahlen 1-7

Bälle aus dem Viereck schießen: eigenen verteidigen und anderen raus schießen, bei Ballverlust Ball holen und weiter

2 Jäger schießen Bälle raus und die anderen verteidigen ihre Bälle, bei Ballverlust wird der Spieler zur Anspielstation

Teil 2: Tricks und Torschuss (30 min.)

Variation zum Training von Thomas Staack bei dfb.de – gleicher Aufbau

1.) 4 Spieler dribbeln mit dem Ball zum inneren Hütchen – Ball zurückziehen und hinter dem Standfuß vorbei – Vorlage mit dem Außenspann des anderen Fuß – Torschuß mit dem Dribbelfuß (rechts und links -> somit schießt man einmal auf das rechte und einmal auf das linke Tor) => das erste Tor zählt einen Punkt (Team- oder Einzelwettbewerb möglich)

2.) 4 Spieler dribbeln mit dem Ball zum inneren Hütchen – Schere mit dem einen Fuß und Vorlage mit dem anderen Fuß – Torschuß mit dem Scherenfuß (siehe 1.)

3.) 4 Spieler dribbeln bei “Los” los – bei “hopp” wird der Ball diagonal zum Partner gespielt – Ballmitnahme und Torschuß (siehe 1.)

Teil 3: Spiele (30 min.)

3 gegen 3 mit dem Fußball auf 2 Hütchentore

3 gegen 3 mit dem Fußball auf 4 Popup-Tore (Funino)

Fazit:

Matthias hatte heute die gleiche Idee 🙂 – bei hoher Temperatur war das Warten und Aktion heute sehr gut (wir machten 1-2 Trinkpausen mehr)

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

G-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 19.05.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup-Mini-Tore; 2 Minitore

Markierungshütchen: 8 Hütchen; 3 Mauer-Männchen

Spieler: 12 Spieler

Bälle: 12 Fußbälle; 2 Minibälle

Teil 1: Dribbling (30 min.)

T47

blaue Männchen: Kinder mit Ball

grüne Männchen: Mauer-Männchen

a) Dribbling innerhalb des gedachten Vierecks mit den Mauer-Männchen. Jede Torseite bekommt eine Fußballmannschaft zugeordnet (Dortmund, Schalke, Bayern).

Dribbling: frei; rechter/linker Fuß; zwischen den Füßen; mit Arme vorwärts kreisen (parallel; Windmühle); mit einer Hand abklatschen und Namen sagen

Kommando Verein -> Torerzielung auf der Vereinsseite (frei; auf Höhe von Boateng, Hummels und Ginter (Mauer-Männchen) bzw. bei Schalke von wo aus die Kinder Lust haben)

Erholung: auf einem Bein stehen und den Ball mit beiden Händen hochwerfen und fangen; auf einem Bein stehen, das andere nach vorne strecken und Ball zwischen den Händen hin und her werfen; schulterbreit stehen und den Ball am Boden soweit wie möglich mit den Händen nach vorne rollen (Liegestütz) und wieder zurück; Sprung auf ein Bein, stehen und Ball mit beiden Händen auf den Boden tippen, dann nächster Sprung

b) 3x 4er Gruppen: Dribbling auf Mauer-Männchen mit anschließendem Tor (frei; Vorgabe: Trick Schere; Vorgabe: Torschuss direkt nach dem Trick)

Teil 2: 1 gegen 1 (30 min.)

1 gegen 1 auf 4 Tore (Beschreibung siehe bei trainertalk.de)

1 gegen 1 auf 1 Tor: Verteidiger passt aus dem Minitor auf den Stürmer und geht seinem Ball nach, dieser nimmt den Ball an und mit und versucht den Verteidiger auszuspielen und ein Tor zu machen.

Teil 3: Spiele (30 min.)

4 gegen 4 auf 4 Tore mit dem Miniball (Funino)

2 gegen 2 auf 2 Tore mit dem Miniball

6 gegen 6 auf 6 Tore (Viereck mit 2x 2 Toren und 2x 1 Tor gegenüber – 3 Tore müssen verteidigt werden und auf 3 Toren kann ein Tor geschossen werden) mit 2 Bällen (Miniball und Fußball)

Fazit:

Obwohl ich immer wieder Tricks fordere, werden sie von den Kinder fast gar nicht angewendet. Das 6 gegen 6 hat mir heute am Besten gefallen.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Bambini Training (Jahrgang 2010/11) – 24.03.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup-Tore; 2 Handballtore

Spieler: 18 Spieler (10x 2010er; 4x 2011er; 4x 2012er)

Bälle: 13 Fußbälle; 1 Miniball

Sonstiges: 4 kleine Matten; 2 Bänke

Teil 1: Dribbling und Passen (20 min.)

T46

Auf jeder Hälfte liegt eine Bank und 2 kleine Matten. Spieler und Bälle werden gleichmäßig aufgeteilt. Spieler ohne Ball rufen den Namen eines Spielers mit Ball um dann von diesem den Ball zugespielt zu bekommen (rechter/linker Fuß; Ballan- und mitnahme mit anschließendem Trick).

Bei Kommando 1 (gerufen) geht es so schnell wie möglich auf die Matten und bei 2 auf die Bank.

Zusatzübungen Bank: wenn alle oben stehen, muss der am rechten Rand stehende Spieler ganz nach links ohne das jemand die Bank verlässt; vorwärts/rückwärts mit beiden Beinen auf die Bank springen und runter; Liegestütz mit Füßen auf der Bank und dann immer einen Arm abwechselnd nach vorne strecken; mit den Fersen auf die Bank und rückwärts im Stütz die Ellenbogen leicht bewegen

Zusatzübungen Matte: alle auf eine Matte legen (Hälfte der Matte); Kerze; im Liegestütz Beine spreizen/anhocken; Propeller (Liegestütz und dann rückwärts im Stütz); Fußsohle mit den Händen im Sitzen erreichen

Teil 2: Torschuss (20 min.)

T45

Ball mit der Innenseite gegen die Bank spielen und dann Torschuss über die Bank auf das Handballtor -> Schütze wird zum Torwart -> Torwart wird zum Stürmer und dribbelt auf den Verteidiger am Rande zu und versucht ein Tor auf einem der 2 Popup-Tore zu erzielen -> Verteidiger nimmt sich den Ball und stellt sich zum Torschuss an.

Teil 3: Spiel (20 min.)

5 gegen 5 bzw. 4 gegen 4 auf 2 Handballtore (2011/12 mit Miniball; 2010 mit Fußball)

Pausierende Spieler machen verschiedene Übungen mit einer Bank (mit beiden Beinen hochspringen und dabei mit Händen abstützen; mit beiden Beinen hochspringen ohne Hände; seitlich über die Bank springen mit Händen; unten durch krabbeln; wie ein Hund (4 Pfoten) darüber rennen) und 2 kleinen Matten (Rolle vorwärts; Flugkopfball; seitlich rollen; von einer zur anderen Matte springen) in einer Reihe

Fazit:

Letzte Woche wollten wir nicht mehr Bälle (geplant) und heute hatten wir nicht mehr (Schloss am Ballwagen ging nicht auf). Ball über die Bank schießen klappte nicht immer aber meistens. Kinder waren in Bewegung und hatten Spaß – sofern sie das Spiel nicht verloren 😉

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Bambini Training (Jahrgang 2010/11) – 10.03.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup-Tore; 1 Handballtor; 4 Kästchentore

Markierungshütchen: 8 Hütchen

Spieler: 18 Spieler (11x 2010er; 3x 2011er; 4x 2012er)

Bälle: 18 Fußbälle; 1 Minibälle

Teil 1: Dribbling (30 min.)

Aufwärmen in 2 Vierecken (10 und 8 Spieler)

freies Dribbling; rechter/linker Fuß; Sohle vorwärts/rückwärts; mit Armekreisen; mit Klatschen (vorne, hinten, über dem Kopf), mit Abklatschen (eine Hand; beide Hände + Ball zurückziehen und hinter dem Standbein vorbei)

Tricks: Ball zurückziehen und hinter dem Standbein vorbei spielen (Stand, Bewegung, bei Aufeinandertreffen im Dribbling); Schere (Stand (mit Klatschen), Bewegung, bei Aufeinandertreffen im Dribbling)

Sonstiges: Männerspagat (Beine so weit wie möglich auseinander; Klatschen (vorne, hinten, über dem Kopf)); Ball hochwerfen, vorne und hinten Klatschen (evtl. auch 2x) und Ball fangen

Dribbling mit Torschuss:

T42

Kinder dribbeln durcheinander und auf jedem Tor liegt ein Hemdchen (Anfangs 2 gelbe und 2 rote). Bei “Rot” dürfen die Kinder nur in rot gekennzeichnete(n) Tor(e) ein Tor schießen und bei “Gelb” in gelb gekennzeichnete(n) Tor(e). Während der Übung werden die Tore immer wieder verschieden gekennzeichnet durch den Trainer.

Teil 2: Spiel und Torschuss (30 min.)

T43

Slalom und Torschuss – Ball zurückziehen, hinter dem Standbein vorbei und Torschuss – Schere und Torschuss

T44

Spiel 4 gegen 4 bzw. 5 gegen 5 auf 6 Tore: jedes Team verteidigt 3 Tore und erzielt auf 3 Toren ein Tor

Fazit:

Der Trick Ball hinter dem Standbein vorbei spielen, macht den meisten große Schwierigkeiten. Kinder hatten viele Ballberührungen und konnten die Tricks häufig ausprobieren.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F-Jugend Training (Jahrgang 2008) – 08.03.2017

Materialien:

Tore: 2 Kleinfeld-Tore; 4 Minitore

Markierungshütchen: 8 Hütchen

Spieler: 11 Spieler

Bälle: 11 Fußbälle

Sonstiges: 8 Stangen (4x gelb; 4x rot)

Teil 1: Dribbling (30 min.)

T41

Dribbling: freies Dribbling; rechter/linker Fuß; nur Sohle; nur rückwärts; 1. Trick (Stand; mit Klatschen; Bewegung); 2. Trick (Stand; mit Klatschen; Bewegung); 3. Trick (Bewegung)

Tricks: Ball hinter dem Standbein auf die andere Seite spielen; Schere; Zidane

Dribbling unter Druck (Ausgangsposition: freies Dribbling):

  • bei “Gelb” muss ein Spieler der grünen Mannschaft eine gelbe Stange berühren und dann auf der gegenüberliegenden Seite ein Tor erzielen. Die Spieler der blauen Mannschaft lassen ihren Ball liegen und versuchen die Bälle der grünen zu erobern (bzw. die Tore verteidigen). Bei “Rot” muss ein Spieler der blauen Mannschaft eine rote Stange berühren und darf dann auf einem der beiden Tore ein Tor schießen. Grün wird zur Verteidigung.
  • bei “Grün” (1, 2, 3, 4) muss ein Spieler der grünen Mannschaft die gesagte Anzahl an Stangen berühren und dann ein Tor erzielen. Die blaue Mannschaft versucht die Bälle zu erobern. Bei “Blau” (1, 2, 3, 4) natürlich anders herum.

Teil 2: Torschuss (30 min.)

Übung 1 und 2 aus dem Video von YourthCoachingDK

Teil 3: Spiele (30 min.)

  • 2 gegen 2 auf 2 Minitore
  • 3+1 (3 Verteidiger + 1 Torwart) gegen 3 (Angreifer) – Kleinfeldtor (Angreifer) und 2 Minitore (Verteidiger)

Fazit:

Bei Regen waren die Kinder stets in Bewegung. In Teil 1 würde ich beim nächsten Mal 4 Tore aufstellen, dass die verteidigenden Kinder (Balleroberer) nicht zu einem Tor laufen können, sondern zum Ball hin müssen, weil ein Tor übrig bleibt.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Bambini Training (Jahrgang 2010/11) – 24.02.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup-Tore; 1 Handballtor

Markierungshütchen: 24 Hütchen

Spieler: 7 Spieler (3x 2010er; 3x 2011er; 1x 2012er)

Bälle: 7 Fußbälle; 1 Minibälle

Teil 1: Dribbling mit Torschuss (30 min.)

Aufbau Dribbling mit Torschuss (Laufrichtung gegen den Uhrzeigersinn)

t39

1.) Spieler spielt Torwart (Trainer) im Handballtor an, bekommt den Ball flach zurück und schießt auf das Tor

2.) Spieler dribbelt auf die Wand (Hütchen) zu, macht einen Trick (Schere) und schießt auf das Popup-Tor

3.) Spieler dribbelt auf die Wand (Hütchen) zu und macht einen Trick (Zidane)

4.) Spieler dribbelt im Zick-Zack durch die Hütchen und schießt auf das Popup-Tor

5.) Spieler dribbelt im Slalom durch die Hütchen und schießt auf das Popup-Tor (2. Durchgang: Spieler spielt mit der Außenseite den Ball zwischen die Hütchen und holt in mit der Innenseite wieder raus)

6.) Spieler dribbelt auf die Wand (Hütchen) zu und macht einen Trick (freie Auswahl)

7.) Spieler dribbelt auf den einen Hut zu und zieht den Ball zurück

8.) Spieler dribbelt auf das Hütchentor zu, zieht den Ball zwischen den Hütchen zurück, legt ihn nach außen und schießt auf das Popup-Tor

Koordination und Stabilisation (2x 5 Minuten – zwischen dem 1. und 2. sowie nach dem 2. Durchgang):

große Ausfallschritte in den Stand (vorwärts, rückwärt, seitlich); Sprünge in den Stand (vorwärts, rückwärt, seitlich); Einbeinstand und Ball hochwerfen und fangen (mit Klatschen); Ball unter den Beinen durchgeben (von innen nach außen und von außen nach innen)

großer Ausfallschritt in den Stand und Ellenbogen berührt das Knie (rechtes Knie – linker Ellenbogen); Sprünge in den Stand und Arm geht nach oben (linker Fuß – rechter Arm); Ball um die Hüfte kreisen; “Schuhplattler” (Füße innen berühren (rechte Hand – linker Fuß) und außen berühren (rechte Hand – rechter Fuß))

Teil 2: Spiel und Torschuss (30 min.)

Funino: 3 gegen 3 auf 4 Tore mit dem Miniball

Einzeltraining: Ballmitnahme mit Torabschluss

t40

Die Hütchen bekommen verschiedene Fußballmannschaften (Bayern, Dortmund, Schalke, Berlin) zugeordnet und der Spieler geht auf Kommando zu dem Hütchen und nimmt den Ball mit und macht einen Torabschluss (Erweiterung: rot, gelb, blau, weiss)

Fazit:

Die Kinder waren eine Stunde in Bewegung und fragten am Schluss: “Was schon vorbei?”

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Bambini Training (Jahrgang 2010/11) – 03.02.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 2 Handball-Tore

Markierungshütchen: 16 Hütchen

Spieler: 14 Spieler (8x 2010er; 3x 2011er; 3x 2012er)

Bälle: 14 Fußbälle; 2 Miniball; 2 Gymnastikbälle; 2 Tennisbälle

Teil 1: Aufwärmen (35 min.)

“Saal ausräumen” bzw. “Zomie Fange” (mit 2 Gymnastikbällen)

Kinder werfen sich gegenseitig mit dem Ball ab. Ein abgeworfener Spieler stellt sich an den Rand bis derjenige abgeworfen wird, der ihn abgeworfen hat. Dann darf er wieder auf das Spielfeld. Hatte der Ball Bodenkontakt ist er “entschärft”. Spiel endet, wenn nur noch ein oder zwei Spieler auf dem Feld sind.

“Zauberwald” (Mini-, Gymnastik-, Tennis- und Fußbälle)

Video ansehen (Quelle: dfb.de)

a) freies Dribbling und Hütchen umschießen (Erklärung mit Zauberer, Zwergen und Zauberbäumen – wie im Video erklärt)

b) mit dem Ball umwerfen

Freies Spielen (ca. 10 min.)

alle Kinder waren in Bewegung; viele spielten 1 gegen 1; zuerst waren viele Bälle im Spiel, nachher immer weniger; die Großen spielten zusammen gegen die Kleinen

“Zimmer aufräumen” (Mini-, Gymnastik-, Tennis- und Fußbälle)

Video ansehen (Quelle: dfb.de)

a) mit Tor vom Boden

b) mit Tor aus der Hand (Volleyschuss)

Schüsse durfen auch mit der Hand abgewehrt werden.

Teil 2: Spiel (25 min.)

Spiel 6 (5+1) gegen 6 (5+1) mit dem Fußball auf zwei Handball-Tore

ein Spieler je Mannschaft macht mit dem Gymnastikball (viele) und mit dem Miniball (wenige) Kopfbälle – jeder kommt mal dran

Fazit:

“Saal aufräumen” war der Wunsch meines Sohnes. Ich hatte Angst, dass zu viele außerhalb stehen, aber es war ein kommen und gehen. Die Kinder mussten auch schnell umschalten und in alle Richtungen schauen. Das (Fang-)Spiel überraschte mich positiv.

Die Übung “Zauberwald” löste unter anderem folgende Reaktionen aus:

  • “das ist ja für Dreijährige”
  • “das ist langweilig”
  • “wir wollen Fußball spielen”

Wir holten dann die Kinder zusammen und wollten den Hintergrund der Übung erklären (die Übung haben einige Kinder auch nicht verstanden oder nicht verstehen wollen – zuerst wurden die Hütchen teilweise mit den Füßen umgeworfen und dann mit den Händen anstatt dem Ball). Die Kinder interessierte dies nicht und sie redeten untereinander und einer stand auch auf und schoß den Ball durch die Halle. Wir fragten sie dann, ob sie heute das Training selber machen wollen und sie bejahten das. Daraufhin haben wir uns ca. 10 min. zurückgezogen und das freie Spiel beobachtet. Eingefangen haben wir sie wieder als eine 2012er heulte – war aber nicht wegen den anderen, sondern sie wollte zu ihrer Mutter (war allerdings auch das erste Mal, dass sie diese Verhaltensweise zeigte). Danach lief das Training ein bisschen besser.

Diese Kommentare kannte ich von meinen Kindern nicht. Sie fragen schon mal, wann spielen wir Fußball, aber nicht mit diesem Nachdruck und wenn ich ihnen sage, dass wir das später machen, ziehen sie auch immer voll mit.

Ich werde die Übungen zu einem anderen Zeitpunkt mal wiederholen – ich halte sie nämlich für gut und könnte mir vorstellen, dass sie den Kindern auch Spaß machen. Heute sollte es nicht sein.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining