Bambini Training (Jahrgang 2010/11) – 13.05.2016 – Das Experiment

Heute machte ich das Training zu einem Experiment. Ich wollte herausfinden, was meinen 7 anwesenden Kindern Spaß macht. Deshalb ließ ich sie das Training selbst gestalten und fragte sie nur Zwischendurch, ob es ihnen noch Spaß macht und was wir ändern sollen. Heraus kam folgendes:

  • Spiel 4 gegen 3 auf 2 Minitore mit Eckfahnen (ca. 25 min.): nach 25 min. hatte die eine Mannschaft keine Lust mehr (sie lag 3:0 in Rückstand – wir Trainer zählten die Tore nicht, das machten die Kinder (die Mannschaft in Unterzahl führte))

Nach einer kurzen Frage “was wir nun machen sollen?” wurde mehrheitlich beschlossen, dass sie weiter spielen wollen und auf die Frage “was sollen wir ändern das es allen Spaß macht?” wurde sich auf einen 3 Tore Vorsprung für die unterlegene Mannschaft geeinigt.

  • Spiel 4 gegen 3 wie oben, nur das die eine Mannschaft einen 3 Tore Vorsprung bekam (ca. 20 min.) – die Mannschaft konnte ihren Vorsprung bis auf 2 Tore verteidigen und war auch stärker motiviert (sie lief mehr und sprach auch mehr miteinander)

Danach wieder die Frage “wem macht es noch Spaß?” und “was wollen wir jetzt machen? Soll sich vielleicht jeder einen Ball nehmen?”. Dem wurde zugestimmt und es entwickelte sich folgendes:

  • 3 Spieler machten für sich Torschüsse, d.h. sie nahmen einen Ball und rannten zwischen den 2 Minitoren hin und her und schossen auf das Tor. Einer machte hin und wieder auch einen Trick. (12 min.) Dann ärgerten sie teilweise die anderen.
  • 2 Kinder stellten sich ein Hütchentor auf und passten sich den Ball durch das Tor zu (10 min.) und (5 min.) versuchten sie mit dem Ball Tricks zu machen (Ballgewöhnungsübungen)
  • 2 Kinder ernannten einen zum Torwart (Hütchentor) und der andere schoß auf das Tor (15 min.)

Wieder die Frage nach dem Spaßfaktor und als Ergebnis kam heraus, dass die Kinder spielen wollen. Nachdem alle Kinder miteinander spielen wollten, schlugen wir vor, dass alle Kinder gegen die Trainer spielen könnten. Das wurde einstimmig angenommen.

  • Kinder (7 Stück) gegen Trainer (2 Stück) auf das Feld mit den Minitoren von oben (25 min.)

Dann hatten 2 keine Lust mehr und bauten sich 2 Hütchentore auf und spielten eine Mischung aus Handball und American Football (5 min.)

  • Kinder (5 Stück) gegen Trainer (2 Stück) auf das Feld mit den Minitoren von oben (5 min.)

Fazit:

Die Frage, ob das Training Spaß machte beantworteten alle mit JA! Und was machte am meisten Spaß? 2x Handball/American Football; 1x Spiel 4 gegen 3 ohne Vorsprung und 4x Spiel Kinder gegen Trainer

Advertisements

1 Comment

Filed under Jugendtraining

One response to “Bambini Training (Jahrgang 2010/11) – 13.05.2016 – Das Experiment

  1. Pingback: Anleitung zum Spaß haben | Fußball - auf und neben dem Platz

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s