Tag Archives: TSV Diedorf

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 17.11.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 2 Hallentore; 4 Kästchen

Markierungshütchen: –

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 10 Fußbälle; 1 Tennisball

Teil 1: Dribbeln, Passen, Koordination (25 min.)

Vier Kästchen sind in der Mitte der Seiten eines Viereck verteilt. Während den Dribbelübungen passen die Kinder an die Kästchen und nehmen den zurückkommenden Ball wieder mit.

Freies Dribbling; nur linker/rechter Fuß; mit der Sohle; nur rückwärts; mit beiden Füßen; zwischen den Füßen hin und her; Richtungswechsel bei der Annahme

Ballgewöhnungsübungen mit Plus-/Minusaufgaben mit den Fingern des Trainers in der Luft und Anzahl der Buchstaben eines Wortes: Innenseite/Außenseite; Sohle/Spann; Scheren von innen nach außen mit beiden Beinen; mit der Sohle den Ball antippen

Tricks: Zidane und Schere

Ball hochwerfen -> Klatschen (2-6x) -> Fangen; zusätzlich Ball fallen lassen und mit dem Spann stoppen -> mit dem Fuß in die Hände lupfen; Ball mit dem Spann hochschießen -> Klatschen (vorne – hinten) -> Fangen; Ball mit beiden Händen auf den Boden prellen -> Klatschen (2-4x) -> Fangen; Ball zwischen die Beine -> Hochspringen -> Fangen (Mitte/seitlich)

Ball mit großer 8 durch die Beine rollen; Ball im Sitzen vom Bauch zu den Füßen rollen und zurück; Ball im Sitzen mit den Füßen hochwerfen und Fangen (Hand/Füße); Ball im Sitzen unter den Beinen durchgeben

Teil 2: 2 Stationen (20 min.)

3 gegen 3 mit dem Tennisball auf 4 Tore (Funino)

1 gegen 1 + 1: 1 gegen 1 und im Handballtor dahinter steht ein Torwart – bei Ballgewinn des Verteidigers kann er ein Tor auf die 4 Kästchen an der Mittellinie erzielen

Teil 3: 5 gegen 5

4+1 gegen 4+1 mit einem normalen Fußball

Fazit:

Habe beim Aufwärmen die Zeit vergessen (in meinem Kopf waren noch 90 min. drin). Stationentraining mit Teilaufsicht (Alleine kann man nur auf einer Seite schauen) lief gut – erzieht die Kinder zu mehr Selbstständigkeit. Verteidiger eroberten wenig Bälle und schossen somit auch wenig Tore (Wechsel nach Zeit).

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

GOL2017

Für den TSV Diedorf habe ich für die interne Trainerfortbildung einen Onlinekurs erstellt: GOL2017 – Grundlagen Online Lernen.

Der Kurs hat folgende Schwerpunkte:

  • Ballgewöhnung und Koordination
  • Trainingsdurchführung
  • Trainingsmaterial und
  • von anderen Sportarten lernen

Jeder der mitmachen will, ist herzlich eingeladen.

Leave a comment

Filed under Internetressourcen, Jugendfußball, Jugendtraining

Punktspiel: (SG) SV Adelsried/Bonstetten 2 – TSV F2 4:4 (2:1)

Heute spielten wir mit 9 Spielern. Im Tor gab es wieder den Wechsel zur Halbzeit. Der Gegner spielte mit 8 Spielern (3x 2011 und 5x 2010). Ich gab meinen Spielern heute ein 2:2:2 mit auf den Weg und das klappte mit den Auswechslungen nach jeweils 5min. auch sehr gut.

Der Spielverlauf war, dass wir zuerst 2:0 hinten lagen und dann zwischenzeitlich 4:2 führten. Wir konnten heute 4 verschiedene Torschützen aufbieten. Beim Gegner erzielten 2 Spieler jeweils 2 Tore.

Positiv zu erwähnen ist, dass der gegnerische Trainer unseren letzten Angriff in der 1. Halbzeit laufen lief und wir so 20:20 min. den Anschlusstreffer erzielten.

Und wir freuen uns natürlich, dass wir uns im Gegensatz zum Vorspiel deutlich steigern konnten – auch im Ergebnis.

2 Comments

Filed under Jugendfußball

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 03.11.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 2 faltbare Minitore und 2x Hütchentore

Markierungshütchen: 8 Bauarbeiter-Hütchen

Spieler: 9 Spieler

Bälle: 9 Fußbälle; 2 Minibälle; 2 Koordinationsleitern

Teil 1: Spiele (30 min.)

2 gegen 2 und 2 gegen 2 mit einer neutralen Anspielstation bei Ballbesitz

  • Miniball
  • Fußball

Teil 2: Übungen (30 min.)

a) 6 Spieler: 1 gegen 0 -> 1 gegen 1 -> 2 gegen 1 -> … -> 3 gegen 3 auf 2 Angriffstore pro Mannschaft (siehe Training vom 28.07.2017)

b) 3 Spieler: Koordinationsleiter mit Torschuss auf das Minitor – Ball an der Leiter entlang passen -> Koordinationsleiter (jede Lücke mit einem Fuß berühren (Skipping); beidbeinige und einbeinige (rechts/links) Sprünge in jeden Zwischenraum) -> Torschuss

Teil 3: 1 gegen 1 (30 min.)

8 Spieler: 1 gegen 1 – Auf- und Abstiegsliga

1 Spieler: Koordinationsleiter: 3x links – 3x rechts einbeinig; 1-2-seitlich raus (vor- und rückwärts) ; Grätsche – zusammen beidbeinig springen

Fazit:

Kinder waren durchgehend beschäftigt. Koordinationsleiter machte vielen Probleme – sollte ich wohl wieder öfters einbauen. Übung mit 6 Spielern funktionierte schon gut (umschalten und starten hat aber noch viel Potential).

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 27.10.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 1 Stangentor

Markierungshütchen: 4 Bauarbeiter-Hütchen; 4 Multifunktionskegel; 8 W-Hütchen

Spieler: 8 Spieler

Bälle: 8 Fußbälle; 5 Tennisbälle

Teil 1: Tricks und Dribbling (45 min.)

T55

Freies Dribbling und die Kinder werfen sich zusätzlich noch einen Tennisball mit Namensnennung zu.

Jedes Kind geht zu einem Hütchen und die Tricks Innen-Außen-Kappen, Sohlenzieher-Außenseit-Kappen und mit der Sohle zurück ziehen und hinter dem Standbein auf die andere Seite spielen werden gezeigt und am Hütchen geübt.

Dribbling (frei; nur rechts/links Außen-/Innenseite abwechselnd; zwischen den Beinen hin und her) und bei “Hopp” wird ein Hütchen umspielt mit anschließendem Torschuss. Variation: Tore dürfen nur in einem Tor mit Tennisball erzielt werden; mit den wenigsten/meisten Tennisbällen erzielt werden

“Wer hat Angst vorm FCB/FCA (je nach Trikot)?”

Rechteck mit in der Mitte einem Teich mit 3 hungrigen Krokodilen (Zone mit 3 Abwehrspielern). Die anderen Spieler müssen von der einen auf die andere Seite durch den Teich/Zone dribbeln. Bei Ballverlust Wechsel.

Teil 2: 1 gegen 1 mit Torschuss (25 min.)

– der Verteidiger darf nur auf einer Linie zwischen 2 Hütchen verteidigen und der Stürmer muss zwischen den Hütchen durch -> Torschuss auf ein 5m Stangentor mit 2 Minitoren (zählt 3 Punkte) in den Ecken und Torwart -> auf dem Rückweg stehen 2 Hütchen für einen der Kappen-Tricks und die anderen beiden Minitore als Schussziel (auch beim Viereck und Dreieck)

– Aufbau eines Vierecks, in dem der Verteidiger angreifen darf und der Stürmer durch muss

– Aufbau eines Dreiecks (Spitze zum Stürmer): Stürmer muss durch einen Schenkel des Dreiecks und die Basis des Dreiecks

Teil 3: Spiel (20 min.)

4 gegen 4 auf 4 Popup-Minitore

Fazit:

Ursprünglich wollte ich beim 1 gegen 1 das Abwehrverhalten coachen. Nachdem allerdings die Abwehrspieler mehr Zweikämpfe gewonnen haben, habe ich mich mehr auf die Stürmer konzentriert. Schön war, dass die Tricks auch im Spiel 4 gegen 4 ohne Aufforderung versucht wurden.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Punktspiel: TSV Neusäß 2 – TSV F2 12:1 (5:0)

Heute waren wir 9 Spieler. Pro Halbzeit spielte ein anderer im Tor. Der Gegner hatte 10 Spieler (2x 2009 und 8x 2010) im Einsatz. Die Tore des Gegners verteilten sich folgendermaßen: 4-4-2-1-1 (auf 5 Spieler).

Während der Gegner Fußball spielte, waren bei meinen heute einige mit ihren Gedanken nicht auf dem Fußballplatz. Stellvertretend hierfür ein Beispiel: Ich wechselte zwei Spieler aus, die sich permanent auf dem Feld unterhielten und sagte ihnen, sie können sich jetzt am Spielfeldrand 5 Minuten unterhalten. Auf meine weitere Frage, was gerade so spannend wäre, sagten sie: “Wir wollen Fliegen jagen.” Während also die anderen auf Torejagd gingen (und es hätte höher ausfallen können, denn es kamen noch geschätzt min. 8 Pfostenschüsse zu den Toren dazu), waren meine auf Mückenjagd und mit dem Granulat des Kunstrasenplatzes beschäftigt.

Wenn man es positiv sehen will, haben wir heute im Gegensatz zum Vorspiel ein Tor geschossen.

2 Comments

Filed under Jugendfußball

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 20.10.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 2 Stecktore

Markierungshütchen: 10 Bauarbeiter-Hütchen

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 10 Fußbälle; 2 Minibälle

Teil 1: Spiele (30 min.)

5 gegen 5 Handball mit dem Miniball auf 4 Tore – mit Ball darf nicht gelaufen werden

Jeweils 5 Spieler starten auf beiden Seiten mit einem Miniball. Der Miniball der anderen Gruppe darf verteidigt werden und der eigene soll im gegnerischen Tor untergebracht werden. Ist ein Ball aus dem Spiel, geht es mit dem anderen weiter bis auch der im Aus oder im Tor ist. (Variation: mit dem Fußball)

Teil 2: Übungsformen (30 min.)

3 bzw. 2 gegen 0: Die Kinder starten an den gegenüberliegenden Toren und versuchen so schnell wie möglich ein Tor zu erzielen, wobei jeder Spieler der Mannschaft den Ball berührt haben muss (bei 10 Spielern hatte ich 2x 3er und 2x 2er Teams). Ball der anderen darf nicht verteidigt werden.

2 gegen 1 bzw. 1 gegen 1: Zwischen den Toren spielt der Verteidiger den Ball zum Stürmer bzw. zu den Stürmern -> diese versuchen dann auf einem der beiden Tore ein Tor zu erzielen.

Teil 3: Spiele (30 min.)

Funino mit Schusszone: 3 gegen 3 und 2 gegen 2

5 gegen 5 auf 8 Minitore – jede Mannschaft verteidigt 4 und greift auf 4 an

Fazit:

Für die Kinder war es ein anstrengendes Training (sowohl körperlich wie auch geistig). Die Forderung nach Trinkpausen kam öfters. Langsam verteilen sie sich mehr über das Spielfeld.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining