Tag Archives: Punktspiel

Punktspiel: TSV Zusmarshausen – TSV F1 7:3 (4:0)

Am Freitag 21.09.2018 konnte ich das Training aufgrund der Verlängerung der DFB-Elite-Jugend-Trainer-Lizenz in Grünberg (Hessen) nicht leiten. Michael S. sprang für mich ein.

Das Spiel am Samstag 22.09.2018 leitete deshalb Thomas L.

Wir spielten mit 10 Spielern (alle 2010). Der TSV Zusmarshausen spielte auch mit 10 Spielern (8x 2010; 2x 2011). Wir hatten 3 unterschiedliche Torschützen laut Spielbericht und Zusmarshausen hatte 6 (1x 2 Tore).

Advertisements

1 Comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: TSV F1 – SG SV Gessertshausen 2:5 (2:3)

Ich schreibe hier mal, dass wir 2:5 verloren haben, obwohl ich offiziell mit 2:6 gemeldet habe. Die Mehrzahl des Gegners sagte, es wäre 2:6 ausgegangen. Meine Kinder sagten 2:5 und auch ich zählte nur ein 2:5 – letztendlich ist das Ergebnis allerdings auch völlig egal.

Wir spielten mit 10 Spielern und tauschten den Torwart zur Halbzeit. Es kam das 3. Kind in den Genuss eine Halbzeit im Tor zu spielen. Der Gegner spielte mit 9 Spielern und wechselte den Torwart nicht. Die 9 Spieler waren alle Jahrgang 2010 und verteilten sich folgendermaßen: 1x Januar, 1x Februar, 4x März, 2x Juni und 1x September – d.h. 6 von 9 Spielern wurde im 1. Quartal geboren (zum Vergleich bei uns: 2x 1. Quartal (1x Januar, 1x März, 1x April, 1x Juni, 1x Juli, 3x August, 1x September und 1x Dezember)). Unsere Tore teilten sich 2 Spieler und beim Gegner weiß ich es leider nicht mehr.

Die SG SV Gessertshausen hat das Spiel verdient gewonnen. Sie hatten vor allem in der 1. Halbzeit viel mehr Torchancen als wir. Diese erarbeiteten sie sich meistens dadurch, weil sie vom Kopf her schneller schalteten und auch keine Angst vor den Zweikämpfen und dem Ball hatten. Hier sieht man aus meiner Sicht, was ein halbes Jahr ausmacht in diesem Alter (siehe oben die Geburtstage – Relativer Alterseffekt (RAE)). Die 3 Gegentore in der 1. Halbzeit entstanden aus 2 Fehlern in unserem Spielaufbau (1x Torwart; 1x Verteidiger) und einem Bogenlampenschuss aus der Ferne. Unsere Tore nach einem Eckball und einem Gewühl waren Zufallstreffer.

Hervorzuheben sind bei uns vor allem die Torwartleistungen. Sowohl in der 1. als auch der 2. Hälfte verhinderten sie eine höhere Niederlage. Finten und Tricks waren heute eine Seltenheit und ein Passspiel praktisch nicht zu sehen – der Gegner war stets einen Schritt schneller und aktiver.

Besonders hervorzuheben wäre noch, dass wir nicht einen 8m im abschließenden 8m-Schießen verwandeln konnten.

Trainer und Eltern des Gegners waren vorbildlich. Das hat mir sehr gut gefallen.

1 Comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: SSV Anhausen – TSV F1 2:3 (1:2)

Am Mittwoch 12.09.2018 spielten wir um 17:30 Uhr beim SSV Anhausen.

Wir spielten mit 10 Spielern (10x 2010) und machten wie immer einen Torwartwechsel in der Halbzeitpause. Der SSV Anhausen hatte auch 10 Spieler (4x 2010 und 6x 2011) und wechselte ebenfalls den Torwart in der Halbzeit. Die Tore verteilten sich jeweils auf zwei Spieler.

Das Spiel meiner Jungs hat mir heute gut gefallen. Alle machten in Angriff und Abwehr mit und teilweise entwickelten sich schöne Kombinationen – aus meiner Sicht gewollte und nicht zufällige. Hier kam uns sicher auch entgegen, dass der SSV Anhausen “nur” 4 2010er in seinen Reihen hatten und meine Jungs gegen die 2011er körperlich mithalten konnten. Das Verhältnis zwischen Dribbling und Pass könnte aus meiner Sicht gerne noch mehr zum Dribbling tendieren. Finten wurden von den meisten Spielern gemacht, allerdings haben wir bei diesem Thema auch noch viel Potential nach oben. Oftmals hatten wir auch einfach “weggeschossene” Bälle. Diese und die ins Aus abgewehrten Bälle im Zweikampf sollten wir noch abstellen.

Vom Spielverlauf her hatten wir mehr vom Spiel und waren länger in der Hälfte der Anhauser als in unserer. Heute habe ich die Kinder im 1-2-3 (Anhausen hatte 2-3-1) auf’s Feld geschickt. Das klappte vor allem hinten gut. Nach vorne hatten wir ein paar, die ihre Position kaum hielten bzw. etwas großzügiger interpretierten. Die beiden Gegentore resultierten aus einem Abschlag unseres Torwarts und einem Wechselfehler von mir (hintere Position war zu dem Zeitpunkt nicht besetzt – hatte ich auch zu niemandem gesagt). So hatten wir auch mehr Chancen als die Heimmannschaft, die allerdings durch einige Vorstöße weiterhin gefährlich blieben. Hier kam ihnen zugute, dass sie den Torschuss auch suchten. Der Torschuss kommt bei uns noch etwas zu kurz – wurde bisher auch nicht viel von mir trainiert. Insgesamt war das ein gutes Spiel beider Teams auf Augenhöhe und das Verhältnis zu den anderen Trainern war sehr gut.

Ich wollte heute wieder – wie immer bei 10 Kindern – nach ca. 6:30 und 13 min. jeweils 3 Kinder aus- und einwechseln (gleiche Spielzeit). In der 1. Halbzeit schaffte ich das trotz einer Verletzung und somit einer Verschiebung einer Wechselzeit noch ganz gut. In der 2. Halbzeit gelang es mir aufgrund eines Ausscheidens eines Kindes (Zeigefinger gebrochen) leider nicht mehr von 3 auf 2 Einwechselspieler umzuorientieren (alle 5 min. Wechsel von 2 Kindern). So spielte 1 Spieler die 2. Halbzeit durch und 1 Spieler fast die ganze 2. Halbzeit. Mein Ziel gleiche Spielzeit für alle, habe ich da leider nicht erreicht. Und wie oben schon erwähnt, führte das auch zum 2. Gegentor.

Bild der Mannschaft

1 Comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: SG SV Adelsried/Bonstetten 2 – TSV F2 10:4 (6:1)

Am Samstag 23.06.2018 bestritten wir unser letztes Punktspiel als F2. Wir spielten mit 10 Spielern und wechselten wieder in der Halbzeit den Torwart. Dieses Mal spielte ein weiterer neuer Spieler im Tor (somit hatten wir in dieser Frühjahresrunde 5 unterschiedliche Torhüter). Der Gegner spielte auch mit 10 Spielern (1x 2009; 2x 2011 und 7x 2010). Es war auch zum 1. Mal, dass der Gegner in der Halbzeit den Torhüter wechselte. Unsere Torschützen verteilten sich (2/1/1) und die des Gegners (3/2/2/1/1/1). So eine Ausgeglichenheit beim Gegner hatten wir noch nicht. Und ob der Wechsel im Tor mit dem Ergebnis zu tun hatte (6:1 in der 1. Halbzeit) weiß ich auch nicht. Allerdings sieht man da, was ein Wechsel für Auswirkungen hat – mit 4:3 war die 2. Halbzeit viel ausgeglichener als die 1. Halbzeit.

Im Gegensatz zum letzten Spiel (4:1) verschlechterten wir uns bei der Tordifferenz.

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: TSV F2 – SV Ottmarshausen 2 0:4 (0:4)

Das Spiel gegen den SV Ottmarshausen 2 fand aufgrund eines Verlegungswunsches (Hochzeit und Schulveranstaltung am Samstag) von Ottmarshausen am Freitag 15.06.2018 statt.

Wir hatten 10 Kinder im Einsatz und die Torhüter wechselten wieder zur Pause. Ottmarshausen spielte mit 8 Kindern (1x 2009; 1x 2012; 6x 2010). Körperlich waren die Spieler von Ottmarshausen größer und kräftiger als die des TSV.

In der 1. Halbzeit waren viele meiner Spieler zwar körperlich auf dem Spielfeld anwesend, aber leider nicht geistig. Man beschäftigte sich mehr mit sich (z.B. Trikot zurecht ziehen, unterhalten) als mit dem Gegner. Und der Gegner spielte mit vielen Pässen und stand weit auseinander – einer stand z.B. immer in der Strumspitze. Dies führte dazu, dass wir zur Pause mit 0:4 im Rückstand waren.

In der 2. Halbzeit sah ich eine ganz andere TSV Mannschaft, wir konnten mitspielen und kamen auch das eine oder andere Mal vor das Tor des SVO. Weiterhin übernahm mein Torwart teilweise die Verteidigung des gegnerischen Stürmers und verhinderte dadurch auch mögliche Kontertore.

Die 1. Halbzeit machte mich gestern allerdings sehr ärgerlich, so dass ich viel ins Feld reingeschrien habe (geht zum Ball, steht nicht rum, unterhaltet euch nicht). Im Nachhinein leider nicht immer positiv und vor allem nicht mit positiver Wirkung. In der 2. Halbzeit waren meine Kommandos positiv besetzt (sehr gut, weiter, genau so) und weniger. Ich habe mich auch mehr mit den Auswechselspielern unterhalten. Und dennoch bin ich stark am Überlegen, ob ich in der nächsten Saison weiterhin nach Zeit auswechsele oder nach Aktivität auf dem Spielfeld, d.h. nicht nach Leistung sondern nach Teilnahme am Fußballspiel.

Ich führe die schlechte Leistung in der 1. Halbzeit auf den Freitag zurück – da war ich beim letzten Mal schon unzufrieden. Es könnte allerdings auch damit zusammenhängen, dass der gegnerische Trainer viele Anweisungen gibt – und diesmal auch seine Co-Trainerin.

Von der Tordifferenz waren es wieder 4 – wie beim 1:5 in der “Vorrunde”.

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: TSV Dinkelscherben 2 – TSV F2 3:7 (2:2)

Heute spielten wir mit 9 Spielern (Torhüter wechselten sich wieder ab) gegen den TSV Dinkelscherben 2. Der TSV Dinkelscherben 2 spielte mit 11 Spielern (3x 2009; 2x 2011; 6x 2010).

Im Gegensatz zum 2:7 vor 3 Wochen hatten wir einen Spieler weniger im Kader (3 Spieler vom letzten Mal waren diesmal nicht dabei und ein neuer kam hinzu) – somit mussten sich weniger Spieler abwechseln (alle 5 min. wechselte ich 2 Spieler ein und aus). Und heute waren auch alle Spieler mit ihrem Kopf auf dem Spielfeld. Dies führte zu sehr vielen schönen Spielzügen – es wurde nicht versucht 4 oder 5 Gegenspieler zu umdribbeln, sondern nur 1-2 und danach wurde der Ball gespielt (sehr oft sogar sehr gezielt). Die Spieler merkten heute auch, dass wenn sie weiter auseinander gehen ihnen das im Spiel sowohl im Dribbling als auch im Passspiel einige Vorteile bringt. Erfreulich waren auch 4 Torschützen auf unserer Seite (2/2/2/1).

Ich spiele gegen den TSV Dinkelscherben 2 sehr gerne, weil die beiden Mannschaften auf einem Niveau sich befinden und die Trainer top sind.

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: TSV F2 – TSV Dinkelscherben 2:7 (0:4)

Heute spielten wir mit 10 Spielern gegen den TSV Dinkelscherben. Der Torwart wechselte wieder in der Halbzeit. Der TSV Dinkelscherben hatte auch 10 Spieler (2x 2009; 7x 2010 und 1x 2011 (Torwart)) im Einsatz. Unsere Tore verteilten sich auf 2 Schützen und beim Gegner war die Verteilung 4/1/1/Eigentor. Der 4fach Torschütze spielte in der 2. Halbzeit sogar nur 10 min. – das machten die anderen Vereine bisher nicht. Insgesamt machte das Trainerteam von Dinkelscherben einen sehr guten Eindruck. Gegen solche Gegner spielt man gerne.

Und trotzdem bin ich heute sehr enttäuscht. Bei so einem Spiel fragt man sich, ob man falsch trainiert, es Sinn macht allen die gleiche Spielzeit zu geben, nicht besser wäre einigen eine andere Sportart zu empfehlen oder nur die spielen lässt, die auch auf dem Platz Fußball spielen (wollen) – aber dann hätten wir heute nicht antreten können, weil die Hälfte dieses Kriterium nicht erfüllte. Da wurde sich auf dem Platz unterhalten, in die ballentfernte Richtung geschaut und der Ball einfach weggehauen.

Positiv zu erwähnen sind heute nur die Torhüterleistungen und das Pommes Essen nach dem Spiel.

Spiel im Oktober 2017 (1:5)

“Vorrunden”-Fazit auf der Homepage des TSV Diedorf

1 Comment

Filed under Jugendfußball