Tag Archives: Punktspiel

Punktspiel: TSV F1 – TSV Dinkelscherben 7:3 (2:3)

Am Anfang der Woche hatte ich 12 Zusagen für dieses Spiel. Ich sagte also der F2 zwei meiner Spieler zu. Freitagabend stand ich anstatt mit 10 Spielern mit 7 da. Also einigte ich mich mit der F2 einen Spieler doch bei mir spielen zu lassen. Samstagmorgen erhielt ich die nächste Absage wegen Krankheit. Als ich mich schon darauf einstellte, dass ich mit 7 Spielern antrete, erhielt ich einen Anruf der F2, dass einer ihrer Spieler nun doch da sei und ich jetzt einen von ihnen habe könnte. Weil die Elternteile meines Spielers nicht greifbar waren, bekam ich einen Spieler der F2. Das ist das Leben eines Kindertrainers im Breitensportverein.

Somit spielten wir heute mit 8 Spielern (7x 2010; 1x 2011) und es kam der 14. Spieler in dieser Herbstsaison zum Einsatz. Den Torwart wechselten wir wieder zur Halbzeit. Der TSV Dinkelscherben spielte mit 11 Spielern (8x 2010; 3x 2011) und der Torwart spielte durch. Unsere Tore verteilten sich auf 5 Spieler (2/2/1/1/1).

Was sich vor dem Spiel in der Kabine und beim Aufwärmen andeutete, bestätigte sich in den ersten Minuten auf dem Spielfeld obwohl ich es vor dem Spiel angesprochen hatte. Ich forderte, dass jeder seine Position hält und sie gemeinsam spielen – und zwar vor und zurück. Auch wies ich 1-2 Spieler darauf hin, dass sie im Spiel jetzt anders agieren müssen. Die Folge war ein 0:3 Mitte der ersten Halbzeit. Beim Anstoß nach dem 3. Tor brüllte ich auf das Feld: “Stopp! Schaut mal wie ihr steht.” Rechts stand keiner, 4 standen um den Ball am Anspiel herum, einer neben dem Torwart und einer auf seiner Position. Sie ordneten sich und danach übernahmen wir mehr und mehr die Initiative und den Ballbesitz. Dies führte zu den beiden Anschlusstreffern vor der Pause.

Nach der Pause hatten wir das Spiel sehr gut im Griff und zwangsläufig fielen dann auch noch einige Tore für uns. Das Spiel wurde aus einer sicheren Abwehr – Torwart und Verteidiger harmonierten gut – und mit Mittelfeldspielern, die auch nach hinten arbeiteten, dann auch verdient gewonnen.

Die Leitung der Partie mit dem Trainer von Dinkelscherben war wieder sehr angenehm.

 

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: TSV F1 – TSV Ustersbach 3:0 (2:0)

Heute haben wir mit 10 Spielern gespielt und 2 weitere für die F2 abgestellt. Somit waren 12 Spieler im Einsatz – das 1. Mal in dieser Saison 🙂

Wie gehabt wechselten wir wieder den Torwart in der Halbzeit. Und mittlerweile spielen alle Torhüter immer mehr mit und klären auch außerhalb des Strafraumes. Der Gegner spielte mit 9 Spielern (6x 2010; 2x 2011; 1x 2012). Unsere Tore verteilten sich auf 2 Spieler (2/1).

Im Gegensatz zum Vorspiel sah ich heute weniger Finten auf unserer Seite (beim Gegner diesmal gar keine), dafür aber sehr schöne (aus meiner Sicht gewollte) Kombinationen. Der Gegner ließ meistens 2-3 Kinder hinten stehen, so dass meine Spieler sich nicht bis vor das Tor kombinieren konnten. Dies merkten sie und setzten dann vermehrt auf Weitschüße, die aber meistens am Tor vorbei gingen (wurde bisher auch noch nicht trainiert) oder vom Torwart gehalten wurden.

Insgesamt waren wir überlegen und erzielten allerdings nur 3 Tore. Der Gegner hatte einige Chancen durch Konter und hätte auch das eine oder andere Tor erzielen können.

Die Kommunikation mit den Trainern des Gegners war wieder sehr gut.

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: TSV F1 – TSV Zusmarshausen 3:0 (2:0)

Am Samstag 20.10.2018 spielten wir zu Hause gegen den TSV Zusmarshausen. Wir hatten wieder 10 Kinder im Einsatz und wechselten zur Halbzeit den Torwart. Unsere Tore verteilten sich auf zwei verschiedene Spieler (1/1/Eigentor). Der TSV Zusmarshausen spielte mit 7 Spielern (1x 2011 (Januar); 6x 2010 (davon sind 5 Spieler in der 1. Jahreshälfte geboren und 1x Juli)).

Nach dem Vorspiel und den Schussübungen des Gegners beim Aufwärmen hatte ich schon bedenken, aber meine Spieler schafften es heute den Gegner nicht oft und nicht frei zum Schuß kommen zu lassen. Unsere Tore fielen durch ein erzwungenes Eigentor, einen schönen Spiezug und einen Schuß, der ins Tor verlängert wurde.

Der TSV Zusmarshausen war die 1. Mannschaft, die ihre Abwehrspieler (2) versuchte im Spielaufbau mit einzubeziehen. Allerdings waren diese konditioniert den Ball wieder zum Torwart zurück zu spielen. Der machte dann meistens einen weiten Abschlag. Mein Torwart in der 1. Halbzeit wählte meistens auch diese Option beim Spielaufbau. Die 2-3x, die von hinten heraus gespielt wurden, haben mir gut gefallen. In der 2. Halbzeit hielt sich der kurze Spielaufbau mit dem langen ungefähr die Waage. Der Torwart in der 2. Halbzeit spielte auch mehr mit und hatte 3 Duelle mit dem gegnerischen Stürmer außerhalb des Strafraums.

Wir machen uns das Spiel zeitweise schwer, weil 5 Spieler ihre Positionen nicht halten und einen Drang haben dort hinzurennen bzw. stehen, wo schon ein Mitspieler ist. Damit haben wir weniger Anspielstationen und das Spiel wird zu eng (Knäuel).

Die Spielleitung mit den Zusmarshausener Trainerkollegen war sehr entspannt. So macht Kinderfußball Spaß.

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: SG SV Gessertshausen – TSV F1 7:6 (4:3)

Am Samstag 13.10.2018 spielten wir mit 7 Spielern gegen die SG SV Gessertshausen. Ich habe zwar 14 spielberchtigte Spieler, aber 3x verletzte/kranke (Fingerbruch, Grippe, Scharlach), 3x verreiste und 1x “traut sich noch nicht” Spieler ergeben 7 Spieler. Einer davon noch mit einem Bienenstich am Fuß -> der Torwart spielte heute durch :-). Die Tore verteilten sich bei uns auf 3 Spieler (3/2/1). Der Gegner spielte mit 10 Spielern (alle 2010) und festem Torwart. Bei ihm verteilten sich die Tore auf 4 Spieler (3/2/1/1).

Es entwickelte sich ein munteres Spielchen mit vielen Toren. Ich sah neben den Toren auch viele Tricks und teilweise schöne Spielzüge meiner Mannschaft – dadurch das ich nicht wechseln konnte, spielten die Spieler mit laufender Spielzeit immer besser zusammen.

Die Spielleitung mit dem Trainer von Gessertshausen hat wieder prima geklappt – und nachdem keiner von uns das Ergebnis nach dem Spiel wusste, fragten wir die Kinder, wer wie viele Tore geschossen hatte 🙂

Vorrunde: 2:5 Niederlage

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: TSV F1 – SSV Anhausen 2:1 (2:1)

Am Samstag 05.10.2018 spielten wir mit 9 Spieler (eine kurzfristige Absage aufgrund eines Kurzurlaubes) gegen den SSV Anhausen (11 Spieler – 5x 2010 und 6×2011). Den Torwart haben sowohl wir als auch der SSV Anhausen in der Pause gewechselt. Unsere Tore verteilten sich auf 2 Spieler und waren beides Weitschüsse – das ist ungewöhnlich für uns.

Ich gab den Spielern wieder ein 1-2-3 mit auf den Weg. 6 von 9 Spielern haben sich an die Positionsvorgaben gehalten. Das Spiel war ausgeglichener als das Hinspiel. Durch eine Verletzung eines Kindes habe ich ein Versprechen nicht eingelöst – Start in der Abwehr und dann Wechsel in den Sturm (habe ich vollkommen vergessen – der Spieler wird beim nächsten Spiel im Sturm starten) – somit gab es auch da Parallelen zum Hinspiel. 5 von 9 Kindern trauten sich Dribblings zu – leider verpassten sie oftmals den Zeitpunkt des Abspiels.

Geärgert habe ich mich vor und im Spiel über 2 Spieler, die nicht an ihre Normalleistung anknüpfen konnten (meine Diagnose: nicht ausgeschlafen/spät ins Bett und nicht fit). Weiterhin haben meine Eltern heute viele Anweisungen ihren Kindern gegeben – ob das daran lag, dass ich mich mehr zurückgehalten habe oder der Spielstand stets knapp war, weiß ich nicht.

Das 8-Meter-Schießen machte mich dann sprachlos und wütend. 3 meiner Spieler machten den “Kasper” – absolut unsportliches Verhalten dem gegnerischen Torwart gegenüber. Ich habe den Kindern danach mitgeteilt, dass wenn so etwas nochmals vorkommt, sie keine 8-Meter mehr schießen werden. Bei Anhausen und dessem Torwart kann ich mich nur entschuldigen (habe ich vor Ort bereits gemacht).

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: TSV Dinkelscherben – TSV F1 1:4 (0:2)

Heute spielten wir mit 8 Spielern gegen den TSV Dinkelscherben. Einen Spieler habe ich der F2 ausgeliehen und eine Spielerin wollte noch nicht mitspielen. Der TSV Dinkelscherben spielte mit 10 Spielern (3x 2011 (einer davon im Tor) und 7×2010). Wir wechselten den Torwart wieder in der Halbzeit und unsere Tore verteilten sich auf 4 Spieler. Das Tor des Gegners erzielte ein Mädchen – sehr gute Spielerin des Jahrgang 2010.

Mein Team schickte ich heute in einem 1-2-3 ins Spiel. Und ich gab ihnen mit auf den Weg, dass beim Gegner ein sehr starker Spieler aus dem Mittelfeld kommt. Das lösten die 2 Mittelfeldspieler mit dem Abwehrspieler zusammen sehr gut. Ich muss allerdings auch sagen, dass zumindest immer 2 von 3 Spielern sich auf diesen Positionen wieder fanden – insgesamt spielten 3 Spieler für eine Zeit in der Abwehr und 5 Spieler im Mittelfeld. 2 Spieler habe ich heute nur im Sturm eingesetzt. Das konnte ich heute machen, weil ich nur einen Einwechselspieler hatte (habe alle 3 min. gewechselt). Und ja, so konnte ich sehen wie sich die Spieler gegen diesen stärkeren Spieler verhalten und konnte das Ergebnis beeinflussen.

Spielerisch hatten wir heute Höhen (Kombinationen, die von den Kindern gewollt waren) und Tiefen (Zufallsschläge und Gebolze). Die Kinder trauten sich weniger von hinten heraus zu spielen. Beide Torhüter wählten heute öfters den weiten Abschlag – im Spielverlauf nahm zumindest das Namen sagen zu und der Ball kam verhältnismäßig häufig bei diesem Spieler auch an.

Ich spiele gerne gegen Dinkelscherben, weil das zum einen Spiele auf Augenhöhe sind und zum anderen die Trainer sehr sympathisch sind und auch die Philosophie haben, dass alle Kinder zum Einsatz kommen.

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: TSV Ustersbach – TSV F1 1:6 (1:4)

Heute spielten wir mit 9 Kindern beim TSV Ustersbach. Dieser spielte mit 10 Kindern (6x 2010; 3x 2011, 1x 2012). Wir wechselten den Torwart wieder in der Halbzeit und der Gegner ließ seinen guten Torhüter durchspielen. Mit 9 Kindern wechselte ich alle 5 Minuten zwei Spieler ein und aus. Unsere Tore verteilten sich auf 4 Spieler (2/2/1/1).

Die Kinder wendeten heute einige Tricks und Finten an – kaum sind die Gegenspieler etwas kleiner und jünger, dann funktionieren die Finten oftmals und die Kinder trauen sich mehr zu. Der TSV Ustersbach war dabei unser erster Gegner dessen Kinder auch Tricks und Finten mehrfach anwendeten (3 Spieler).

Einer meiner Spieler beschäftigte mich heute mit einer kaputten Sohle. Das hatte zur Folge, dass ich öfters dessen Schuh “tapen” musste und in meiner Buchhaltung der Torschützen durcheinander kam (und nachdem der gegnerische Trainer meinen Zettel fotografierte, gewannen wir offiziell nur 5:1). Die jungen Trainer des Gegners waren sehr angenehm.

1 Comment

Filed under Jugendfußball