Tag Archives: letonline

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 09.02.2018 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore

Spieler: 6 Spieler

Bälle: 6 Fußbälle; 6 Futsalbälle; 1 Tennisball; 1 Miniball

Sonstiges: 8 flache Markierungen

Teil 1: Dribbling (15 min.)

Jeder Spieler hat einen Fußball in den Händen und einen Futsalball am Fuß.

  1. Freies Dribbling des Futsalball: Ball in den Händen hin und her werfen; Ball mit beiden Händen nach oben werfen und fangen; Ball mit beiden Händen prellen; Ball mit einer Hand prellen
  2. Bälle zwischen den Füßen und Händen hin und her, allerdings wenn der Fußball am rechten Fuß ist, ist der Futsalball in der linken Hand und andersherum
  3. Auf einem Bein rückwärts hüpfen und mit dem anderen Fuß den Ball mit der Sohle zurückziehen und dabei a) den anderen Ball mit beiden Händen über dem Kopf halten; b) Ball zwischen den Händen hin und her werfen; c) Ball mit beiden Händen hochwerfen und fangen

Fußball dient als Gegenspieler: Schere bzw. Übersteiger

Dazwischen Erholung: jeder hat zwei Bälle in den Händen – hochwerfen – fangen (ohne Zusatzaufgabe; einmal vorne (vor dem Bauch) klatschen; einmal hinten (hinter dem Rücken) klatschen; vorne-hinten klatschen); Liegestütz halten auf den Bällen (Hände)

Teil 2: 1 gegen 1 (10 min.)

Ein Spieler spielt als Verteidiger (Popup-Tor) den Ball zum Stürmer und der versucht im Dribbling ein Tor zu machen – Positionswechsel (ein Spieler geht nach 3 min. weiter -> so spielen unterschiedliche Spieler gegeneinander).

Teil 3: Funino – 3 gegen 3 (35 min.)

  1. mit dem Futsalball
  2. mit dem Tennisball
  3. mit dem Miniball
  4. mit dem Futsalball und Torschusszone sowie Seitenaus (Einkick)

Dazwischen Erholung: auf einem Bein stehen und das andere vorne und hinten hoch (Gleichgewicht); „Schuhplattler“ (a) rechte Hand – rechter Fuß innen, linke Hand – linker Fuß innen, rechte Hand – rechter Fuß außen, linke Hand – linker Fuß außen; b) rechte Hand – linker Fuß innen, linke Hand – rechter Fuß innen, rechte Hand – rechter Fuß außen, linke Hand – linker Fuß außen); im Sitzen (Füße und Hände dürfen zwischendurch auf den Boden) rechte Hand – linker Fuß, linke Hand – rechter Fuß; „Schwebesitz“ (Füße und Hände in der Luft) rechte Hand – linker Fuß, linke Hand – rechter Fuß; „Vierfüßler-Stand“ gemeinsam rechter Arm und linkes Bein strecken und dann andere Seite (linker Arm – rechtes Bein) (Koordination)

Fazit:

Das Training war für die 6 Spieler sehr intensiv. Neben Trinkpause machten wir auch einige aktive Pausen (Erholung). Weiterhin war es sehr angenehm mit nur 6 Kindern zu arbeiten.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 26.01.2018 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 4 kleine Kästchen; 1 Handball-Tor

Markierungshütchen: 24 kleine Kegel

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 10 Fußbälle

Sonstiges: 4 kleine Matten

Teil 1: Dribbling (20 min.)

freies Dribbling; Ball mit dem Spann nach vorne und der Sohle zurück; Ball mit dem Spann nach vorne, mit der Sohle zurück und hinter dem Standbein vorbei; Ball mit der Sohle zurück, lupfen und fangen; Ball mit der Sohle zurück, lupfen, einmal mit dem Spann spielen und fangen

Staffel (mit und ohne Wettkampf):

T62

a) Kinder dribbeln durch das Hütchentor, dann Slalom, stoppen den Ball neben dem Hütchen am Kästchen, springen vom Kästchen über die kleine blaue Matte an die Sprossenwand, klettern die Sprossenwand hoch, gehen seitlich auf die 2 Sprossenwand und klettern wieder herunter und dann geht es so schnell wie möglich mit dem Ball wieder zum Start.

b) wie a) nur zu Beginn wird nach rechts gelaufen und dann eine S durch das Hütchentor gelaufen.

c) wie b) nur vor dem Sprung vom Kästchen zur Sprossenwand machen die Kinder noch eine Rolle vorwärts auf der Matte (von rechts paralell zur Sprossenwand)

Teil 2: Spiele (20 min.)

a) 3 gegen 3 bzw. 2 gegen 2 auf 4 Tore

b) Schwarz-Weiß mit Torabschluss: Kinder stehen sich gegenüber und in der Mitte liegt ein Ball. Auf jeder Seite ist ein kleines Tor. Jede Seite erhält eine Farbe (schwarz-weiß). Die Farbe die gerufen wird, darf das Tor erzielen. Die andere Farbe ist Verteidiger und spielt auf Ball halten.

  • Kinder schauen sich im Stehen an und dürfen nur in ihrem Tor hinter ihnen ein Tor erzielen
  • Kinder schauen sich an (stehend, Liegestütz, sitzend) und dürfen auf beiden Toren ein Tor erzielen
  • Kinder schauen zum Tor – Rücken an Rücken – (stehend, Liegestütz, sitzend) und dürfen auf beiden Toren ein Tor erzielen

Teil 3: Spiel (20 min.)

4+1 gegen 5: Handballtor (1 TW + 4 Feldspieler) auf der einen Seite und 2 Popup- sowie 3 Kästchentore auf der anderen Hallenseite

Fazit:

Bei diesem Training war ich mit mir unzufrieden. Zum einen brachte mich die Uhr in der Halle aus dem Konzept (2 verschiedene Zeiten auf 2 verschiedenen Uhren und ich habe mich an der falschen orientiert) und zum anderen ärgerte mich mein “lustloser” Sohn (“Papa, das ist langweilig”) – könnte aber auch sein Ärger über sich selbst gewesen sein (machte sein neues Trikot vor dem Training ein bisschen kaputt). Die anderen meckerten nicht und machten gut mit.

Dazu hatte ich noch viele Umbauarbeiten nebenher zu erledigen – das hat mir auch nicht gefallen.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 19.01.2018 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 4 große Kasten

Markierungshütchen: 4 kleine Kegel

Spieler: 12 Spieler

Bälle: 12 Fußbälle; 2 Minibälle

Sonstiges: 4 kleine Matten

Teil 1: Dribbling (15 min.)

Dribbling: freies Dribbling; nur rechter/linker Fuß; kreatives Dribbling (Drehungen, Richtungswechsel, unterschiedliche Ballführungsarten, Tricks); 4x mit der Sohle eines Fuß den Ball zurück ziehen -> unter dem Körper durch und Drehung -> und mit der Sohle des anderen Fuß wieder 4x in die andere Richtung; 4x links-rechts abwechselnd mit der Sohle zurück -> 4x abwechselnd mit der Sohle vorwärts; freies Dribbling und mit einer Hand abklatschen; freies Dribbling -> beide Hände abklatschen -> mit der Sohle zurückziehen -> unter dem Körper durch und Drehung

Koordination: im Sitzen Ball mit den Füßen hochwerfen -> mit den Füßen wieder fangen; im Sitzen Ball mit den Füßen hochwerfen -> mit den Händen fangen; im Sitzen Ball mit der Hand prellen -> rechts/Mitte/links von den Füßen; Ball in der Hand im Liegestütz -> 2 Schritte nach rechts -> zurück in die Mitte -> 2 Schritte nach links; Fersen auf den Ball -> Hände hinter dem Po abstützen -> und Po in die Luft bringen (abwechselnd ein Bein anheben – nur eine Ferse auf dem Ball)

Teil 2: Staffel (15 min.)

T614x aufgebaut, so dass man es auch gleich für das Spiel stehen lassen kann. (blau: kleine Matte; braun: großer Kasten)

  1. Spieler laufen mit Ball in der Hand zum Hütchen -> Einwurf über die Matte und den Kasten an die Hallenwand -> Spieler laufen um den Kasten herum -> nehmen den Ball und rollen in zum Startpunkt -> klettern auf den Kasten und überwinden ihn
  2. Spieler laufen mit Ball in der Hand zum Hütchen -> Ball fallen lassen und Ball über den Kasten mit dem Fuß schießen -> um den Kasten herum -> Ballan- und mitnahme und den Ball zu Start passen -> auf den Kasten klettern -> vorwärts den Kasten verlassen (rückwärts)
  3. Spieler prellen den Ball bis zum Hütchen -> werfen den Ball rückwärts über den Kopf über den Kasten -> um den Kasten herum -> Ballan- und mitnahme und den Ball zu Start passen -> auf den Kasten klettern -> vom Kasten springen -> mit beiden Beinen landen und abrollen (2x auf beiden Beinen landen)

Teil 3: Spiele (30 min.)

a) 3 gegen 3: Funino mit Schußzone

  • Miniball
  • Fußball

b) 3 gegen 3: Spiel auf die 4 Kasten mit jeweils einer Matte davor (Matte ganz an den Kasten ran), die von keinem Spieler betreten werden darf

Cool down:

  • auf einem Bein stehen und Augen schließen
  • Spieler bilden einen Kreis und fassen sich an den Händen -> ein Spieler im Kreis muss versuchen zu entkommen (Kreis verlassen) – Kinder dürfen sich nicht los lassen

Fazit:

Die Kästen wurden schon vor dem Training zum Klettern genützt 😉 30 min. Spiel mit nur Wechselpausen war für die Kinder anstrengend.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 12.01.2018 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 4 Langbänke

Markierungshütchen: 4 kleine Kegel

Spieler: 13 Spieler

Bälle: 13 Fußbälle

Sonstiges: 4 kleine Matten

Teil 1: Gleichgewicht auf der Langbank (20 min.)

T58

Aufbau in beiden Hallenhälften (1x 4 Kinder)

Kinder laufen an und laufen über die Langbank und springen auf die Matte:

mit Ball: Ball in der Hand; mit beiden Händen prellen; links/rechts prellen; rückwärts mit beiden Händen prellen; Ball am Fuß

ohne Ball: auf dem Bauch liegend über die Langbank ziehen -> Vorwärtsrolle auf die Matte; auf dem Rücken liegend über die Bank ziehen; mit den Händen abstützen und mit beiden Füßen abspringen -> auf die Bank hocken -> und auf der anderen Seite auf den Boden; mit den Händen abstützen und mit beiden Füßen abspringen -> und auf der anderen Seite auf den Boden

Zweikampf: 2 Spieler mit Ball in der Hand auf der Bank versuchen den anderen mit dem Ball von der Bank zu stoßen oder dem anderen den Ball mit dem Ball aus den Fingern zu schlagen (Sieger bleibt auf der Bank); 2 Spieler stehen/hüpfen auf einem Fuß und versuchen den anderen von der Bank zu stoßen

Teil 2: Torschuss mit der Langbank (20 min.)

T59

Langbank auf die Seite legen und Popup-Tore dahinter aufbauen.

a) Spieler spielt den Ball mit der Innenseite gegen die Bank -> geht dem zurückkommenden Ball entgegen -> schießt über die Bank auf das Popup-Tor (rechter/linker Fuß)

b) Sieler steht mit dem Rücken zur Bank -> zieht den Ball mit der Sohle unter dem Körper nach hinten -> dreht sich -> weiter wie bei a)

Teil 3: Spiele (20 min.)

T60

a) 3 gegen 3 bzw. 3 gegen 3 + Anspielstation in Ballbesitz auf die Langbänke

b) 3 gegen 3 bzw. 3 gegen 3 + Anspielstation in Ballbesitz auf Kommando des Trainers entweder auf die Langbänke oder die kleinen Popup-Tore.

Fazit:

Es waren ein paar Umbauarbeiten nötig (Bänke hin und her ziehen und Popup-Tore umstellen) – hatte leider keine anderen Ideen beim Aufbau 😉 Alleine ist das nicht optimal. Es wurde jeweils an 4 Stationen bzw. auf 2 Feldern gespielt – da kann man alleine auch nicht alles überblicken, aber man kann den Kindern Vertrauen und Verantwortung übertragen.

Training lief gut und ohne Verletzungen (Kinder waren in Teil 1 sehr diszipliniert bzw. gut).

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 22.12.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 4 Kästchen-Tore

Markierungshütchen: 6 kleine Kegel

Spieler: 9 Spieler

Bälle: 9 Fußbälle

Teil 1: Aufwärmen im Handball-Torkreis (15 min.)

“Basketball”: Dribbling mit der rechten Hand und Mitspieler mit der linken Hand abklatschen (Hand wechseln); Dribbling mit beiden Händen und den Ball durch die gegrätschten Füße im Gehen durchspielen; auf den Knien mit beiden Händen dribbeln; im Sitzen dribbeln (rechts vom Körper; zwischen den Beinen; links vom Körper); mit beiden Händen dribbeln -> Ballmitnahme (Innenseite (rechts/links); Sohle) -> Ball mit dem Fuß in die Hände lupfen und von vorne

Koordination: Ball von innen nach außen bei angezogenen Knien übergeben; Ball zwischen den Füßen auf einer Linie hin und her und dazu Mathe (Plus und Minus: Finger des Trainers in der Luft); Ball mit den Zehenspitzen antippen und dabei Buchstaben von Wörtern zählen (Trainer gibt Wörter vor); Spieler steht hinter dem Ball -> rechter Fuß bei gerader Anzahl an Buchstaben auf den Ball setzen (linker/ungerade)

freies Dribbling; nur rechter/linker Fuß; mit Abklatschen; beidhändig abklatschen und Ball mit der Sohle zurück ziehen

Teil 2: 2 gegen 1 und 1 gegen 2 (15 min.)

T57

a) Verteidiger passt den Ball zu einem Stürmer -> Ballan- und -mitnahme -> 2 gegen 1 auf 2 Tore

b) Ein Verteidiger passt den Ball zum Stürmer – > Ballan- und mitnahme -> Dribbling gegen die 2 Verteidiger auf 2 Tore (1 gegen 2)

Teil 3: Spiele (30 min.)

Funino (immer auf 4 Tore ohne Schußzone)

  • 4 gegen 4 + 1 Anspielstation für die Mannschaft im Ballbesitz
  • 2 gegen 2 und 2 gegen 2 + 1 Anspielstation für die Mannschaft im Ballbesitz

Fazit:

Letztes Training für dieses Jahr. Die Kinder waren immer in Bewegung und freuten sich auf die Trinkpausen 😉

Teil 2 baute ich 3x auf – wenn ich zuschaute klappte es meist besser als wenn ich den Kindern den Rücken zudrehte – wurde manchmal Pause gemacht 😉

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 15.12.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 2 Handball-Tore

Markierungshütchen: 8 kleine Kegel

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 10 Fußbälle; 4 Futsal-Bälle; 1 Miniball

Teil 1: Dribbling und Passen (20 min.)

– Dribbling mit den Füßen und 4x Futsal-Bälle werden nach Namensnennung dem jeweiligen Spieler zugeworfen und gefangen

– Dribbling mit den Händen und 4x Futsal-Bälle werden nach Namensnennung dem jeweiligen Spieler zugespielt und verarbeitet

– Dribbling mit den Füßen und bei Namensnennung werden die Bälle per Pass zwischen den Spielern getauscht

– Dribbling mit den Händen und bei Namensnennung werden die Bälle per Wurf zwischen den Spielern getauscht

Ball wird mit der Innenseite an die Wand gepasst:

  • ca. 5-6 m Innenseite passen -> Ballannahme mit links und Pass mit rechts (rechts/links)
  • ca. 2 m Innenseite passen -> Ballannahme mit links und Pass mit rechts (rechts/links)
  • ca. 2 m Innenseite direktes Passen (Wettkampf: wer schafft die meisten Pässe innerhalb einer bestimmten Zeit?)

Teil 2: Torschuss (15 min.)

T56

Torwart gibt das Startzeichen: “Los” -> ein Spieler rechts und links dribbeln zum vorderen Hütchen und schießen auf das kleine Popup-Tor rechts und links neben dem Handball-Tor -> Spieler schalten um und rennen zum Ball (Futsal) in der Mitte vor dem Tor -> 1 gegen 1 mit Torabschluss

Teil 3: Spiel 4+1 gegen 4+1 (25 min.)

Tore können so stehen bleiben wie beim Torschuss.

4 Feldspieler + Torwart spielen gegen 4 Feldspieler + Torwart (TW darf mitspielen)

Tore zählen auf das Popup-Tore 1 Punkt und Handball-Tor 3 Punkte. Der Torwart darf nur das Handball-Tor mit den Händen verteidigen. Die Popup-Tore dürfen alle mit den im Fußball erlaubten Körperteilen verteidigen.

  • Miniball
  • Fußball

Fazit:

Heute hat mir das Training sehr gut gefallen. Die Kinder mussten nicht einmal ermahnt werden und waren voll bei der Sache.

Das Passen über 5-6 m an die Wand und zurück klappte nur bei den wenigsten (war zu schwer). Die Torschussübung lief gut – ich machte sie gleichzeitig auf 2 Tore und musste somit etwas Kontrolle abgeben 😉 => dadurch werden die Kinder allerdings auch selbstständiger.

Im Spiel konnte ich heute vereinzelt “kontrolliertes Dribbling” und “gewolltes Passspiel” beobachten – das hat mich gefreut 🙂

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 08.12.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 4 Kästchen

Markierungshütchen: 4 kleine Kegel

Spieler: 12 Spieler

Bälle: 12 Fußbälle; 2 Futsal-Bälle

Sonstiges: 2 Weichbodenmatten

Teil 1: Mattenrutschen (20 min.)

2 Teams mit 6 Spielern – die Matte muss von der einen Seite zur anderen Seite der Halle durch draufspringen bewegt werden

a) Einzeln nacheinander

b) Team kann sich selbst eine Strategie ausdenken (bis zu 6 Spieler gleichzeitig)

c) Bootfahren – 3 auf der Matte und 3 ziehen oder schieben -> an der Wand wechseln die Rollen

Jeweils 2 Durchgänge, weil die Matten nicht identisch sind (rutschen etwas unterschiedlich)

Teil 2: Spannstoß (20 min.)

a) Die Weichbodenmatte liegt jeweils in der Mitte. Von beiden Seiten schießen jeweils drei Spieler. Die ersten, zweiten und dritten Spieler schießen gleichzeitig mit dem Spann aus der Luft oder mit einmal springen und versuchen die Matte direkt von oben zu treffen. Gleich danach nehmen sie den nächsten Ball, der von der anderen Seite kommt, und versuchen es erneut. Wieder als Wettkampf zwischen den beiden 6er Teams.

b) Zimmer aufräumen: wieder 6 gegen 6 über die Matten und ein Zimmer ist jeweils eine Hallenseite (wie im Video nur mit dem Fuß (Spannstoß aus der Luft oder mit einmal springen)

Teil 3: Funino (20 min.)

3 gegen 3 auf 4 Tore: Die Tore stehen wie beim normalen Funino nur mit dem Rücken zueinander (Öffnung nach außen)

a) Fußball

b) Futsal

Fazit:

Mattenrutschen machte den Kinder wieder viel Spaß. Das wir letzte Woche Spannstoß trainiert haben, wussten sie nicht mehr. Durch die Spiele hatten sie viele Spannstöße aus der Luft – korrigiert habe ich heute allerdings nicht. “Von außen” Funino werde ich nun öfters machen.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining