Tag Archives: F-Jugend

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 08.12.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 4 Kästchen

Markierungshütchen: 4 kleine Kegel

Spieler: 12 Spieler

Bälle: 12 Fußbälle; 2 Futsal-Bälle

Sonstiges: 2 Weichbodenmatten

Teil 1: Mattenrutschen (20 min.)

2 Teams mit 6 Spielern – die Matte muss von der einen Seite zur anderen Seite der Halle durch draufspringen bewegt werden

a) Einzeln nacheinander

b) Team kann sich selbst eine Strategie ausdenken (bis zu 6 Spieler gleichzeitig)

c) Bootfahren – 3 auf der Matte und 3 ziehen oder schieben -> an der Wand wechseln die Rollen

Jeweils 2 Durchgänge, weil die Matten nicht identisch sind (rutschen etwas unterschiedlich)

Teil 2: Spannstoß (20 min.)

a) Die Weichbodenmatte liegt jeweils in der Mitte. Von beiden Seiten schießen jeweils drei Spieler. Die ersten, zweiten und dritten Spieler schießen gleichzeitig mit dem Spann aus der Luft oder mit einmal springen und versuchen die Matte direkt von oben zu treffen. Gleich danach nehmen sie den nächsten Ball, der von der anderen Seite kommt, und versuchen es erneut. Wieder als Wettkampf zwischen den beiden 6er Teams.

b) Zimmer aufräumen: wieder 6 gegen 6 über die Matten und ein Zimmer ist jeweils eine Hallenseite (wie im Video nur mit dem Fuß (Spannstoß aus der Luft oder mit einmal springen)

Teil 3: Funino (20 min.)

3 gegen 3 auf 4 Tore: Die Tore stehen wie beim normalen Funino nur mit dem Rücken zueinander (Öffnung nach außen)

a) Fußball

b) Futsal

Fazit:

Mattenrutschen machte den Kinder wieder viel Spaß. Das wir letzte Woche Spannstoß trainiert haben, wussten sie nicht mehr. Durch die Spiele hatten sie viele Spannstöße aus der Luft – korrigiert habe ich heute allerdings nicht. “Von außen” Funino werde ich nun öfters machen.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 03.11.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 2 faltbare Minitore und 2x Hütchentore

Markierungshütchen: 8 Bauarbeiter-Hütchen

Spieler: 9 Spieler

Bälle: 9 Fußbälle; 2 Minibälle; 2 Koordinationsleitern

Teil 1: Spiele (30 min.)

2 gegen 2 und 2 gegen 2 mit einer neutralen Anspielstation bei Ballbesitz

  • Miniball
  • Fußball

Teil 2: Übungen (30 min.)

a) 6 Spieler: 1 gegen 0 -> 1 gegen 1 -> 2 gegen 1 -> … -> 3 gegen 3 auf 2 Angriffstore pro Mannschaft (siehe Training vom 28.07.2017)

b) 3 Spieler: Koordinationsleiter mit Torschuss auf das Minitor – Ball an der Leiter entlang passen -> Koordinationsleiter (jede Lücke mit einem Fuß berühren (Skipping); beidbeinige und einbeinige (rechts/links) Sprünge in jeden Zwischenraum) -> Torschuss

Teil 3: 1 gegen 1 (30 min.)

8 Spieler: 1 gegen 1 – Auf- und Abstiegsliga

1 Spieler: Koordinationsleiter: 3x links – 3x rechts einbeinig; 1-2-seitlich raus (vor- und rückwärts) ; Grätsche – zusammen beidbeinig springen

Fazit:

Kinder waren durchgehend beschäftigt. Koordinationsleiter machte vielen Probleme – sollte ich wohl wieder öfters einbauen. Übung mit 6 Spielern funktionierte schon gut (umschalten und starten hat aber noch viel Potential).

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 27.10.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 1 Stangentor

Markierungshütchen: 4 Bauarbeiter-Hütchen; 4 Multifunktionskegel; 8 W-Hütchen

Spieler: 8 Spieler

Bälle: 8 Fußbälle; 5 Tennisbälle

Teil 1: Tricks und Dribbling (45 min.)

T55

Freies Dribbling und die Kinder werfen sich zusätzlich noch einen Tennisball mit Namensnennung zu.

Jedes Kind geht zu einem Hütchen und die Tricks Innen-Außen-Kappen, Sohlenzieher-Außenseit-Kappen und mit der Sohle zurück ziehen und hinter dem Standbein auf die andere Seite spielen werden gezeigt und am Hütchen geübt.

Dribbling (frei; nur rechts/links Außen-/Innenseite abwechselnd; zwischen den Beinen hin und her) und bei “Hopp” wird ein Hütchen umspielt mit anschließendem Torschuss. Variation: Tore dürfen nur in einem Tor mit Tennisball erzielt werden; mit den wenigsten/meisten Tennisbällen erzielt werden

“Wer hat Angst vorm FCB/FCA (je nach Trikot)?”

Rechteck mit in der Mitte einem Teich mit 3 hungrigen Krokodilen (Zone mit 3 Abwehrspielern). Die anderen Spieler müssen von der einen auf die andere Seite durch den Teich/Zone dribbeln. Bei Ballverlust Wechsel.

Teil 2: 1 gegen 1 mit Torschuss (25 min.)

– der Verteidiger darf nur auf einer Linie zwischen 2 Hütchen verteidigen und der Stürmer muss zwischen den Hütchen durch -> Torschuss auf ein 5m Stangentor mit 2 Minitoren (zählt 3 Punkte) in den Ecken und Torwart -> auf dem Rückweg stehen 2 Hütchen für einen der Kappen-Tricks und die anderen beiden Minitore als Schussziel (auch beim Viereck und Dreieck)

– Aufbau eines Vierecks, in dem der Verteidiger angreifen darf und der Stürmer durch muss

– Aufbau eines Dreiecks (Spitze zum Stürmer): Stürmer muss durch einen Schenkel des Dreiecks und die Basis des Dreiecks

Teil 3: Spiel (20 min.)

4 gegen 4 auf 4 Popup-Minitore

Fazit:

Ursprünglich wollte ich beim 1 gegen 1 das Abwehrverhalten coachen. Nachdem allerdings die Abwehrspieler mehr Zweikämpfe gewonnen haben, habe ich mich mehr auf die Stürmer konzentriert. Schön war, dass die Tricks auch im Spiel 4 gegen 4 ohne Aufforderung versucht wurden.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Punktspiel: SV Ottmarshausen 2 – TSV F2 13:2 (7:1)

Wir spielten in jeder Halbzeit mit einem anderen Torwart. Bei der Aufstellung sagte ich zu einem Spieler,  dass er hinten spielt, zu Zweien im Mittelfeld (einer rechts und einer links) und zu den restlichen Dreien, dass sie Stürmer sind (Rechts, Links, Mitte). Der Gegner spielte mit einem Torwart, positionierte zwei Spieler am eigenen Strafraum, agierte mit drei Spielern im Mittelfeld und einem Stürmer, der oft vorne stehen blieb. Wir hatten 9 und der Gegner 8 Spieler im Einsatz.

Die Ordnung war allerdings mit dem Anpfiff vergessen und wir orientierten uns zwar sehr schön zum Ball, aber leider meistens als ungeordneter Haufen. So bekamen wir einige Kontertore. Dazu waren die Ottmarshauser aus meiner Sicht auch körperlich schon ein bisschen weiter. Wir spielten mit 6x 2. Schulklasse Kindern. Die Tore des Gegners verteilten sich auf 4 Schützen (6+4+2+1). Nachdem wir 7 gegen 7 nicht trainieren merkte man auch, dass bei den Kombinationen die Länge fehlte. Dennoch kann ich dem Spiel auch viel Positives abgewinnen: kein Ballwegbolzen, den einen oder anderen Trick (Ball zurück ziehen), alle nahmen am Spiel teil bzw. waren zumindest in Ballnähe und man wollte auch miteinander spielen.

Natürlich gab es auch Elternkommentare in Richtung der Taktik und das mich das Ergebnis nicht interessiert. Dennoch denke ich, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Die Kinder freuten sich über das gewonnene Siebenmeterschießen und erzählten allen, die es hören wollten, dass wir unentschieden gespielt haben.

1 Comment

Filed under Jugendfußball

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 15.09.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup-Mini-Tore

Markierungshütchen: 4 Bauarbeiter-Hütchen; 10 Plastikmarkierungen

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 10 Fußbälle

Teil 1: Dribbeln im Viereck (30 min.)

T52

Dribbling: ohne Vorgabe, nur links/rechts, zwischen den Beinen

“Wechsel das Haus” bzw. “Bäumchen wechsel dich” (ein Hütchen weniger als Spieler -> Hauswechsel, jeder Spieler sucht sich ein neues Haus (v.a. derjenige, der keines hatte))

2×3 und 2×2 Kinder (jeweils einer macht doppelt) stehen mit Ball an den Hütchen

a) Erster dribbelt um ein Hütchen und kommt zurück und schlägt ab -> Zweiter dribbelt um ein anderes Hütchen und schlägt ab -> Dritter um ein drittes Hütchen und zurück

b) gleich wie bei a) nur muss sich jetzt auch immer noch die Farbe ändern

Gleiche Ausgangssituation (2×2 und 2×3 wobei immer eine 2er und 3er Gruppe gemeinsam antreten): Staffel

a) ohne Ball

b) mit Ball: Dribbling und übergeben

Jedes Kind an einem Hütchen (2x links und 2x rechts herum):

  • Innenseite
  • Außenseite
  • Sohle

Koordination: Ball mit der Sohle antippen (vorne; zwischen den Beinen; mit Arme nach außen; mit Klatschen); beidbeinige Scheren um den Ball (mit und ohne Klatschen); Ball hochwerfen und fangen mit Klatschen und Drehung; Ball hochschießen (Spann (rechts/links)) und fangen mit Klatschen und Drehung

Teil 2: Torabschluss (20 min.)

T53

Funino-Feld – 5 Kinder an jedem Hut – Erster startet und macht ein Tor – Tor ist Startzeichen für das 2. Kind usw.: Welche Mannschaft ist als erste komplett durch?

Tore bekommen eine Farbe (Hütchen auf dem Tor) und der Trainer sagt die Farbe an: Wer schießt zuerst das Tor? (1 gegen 1)

Teil 3: Spiele (40 min.)

3 gegen 3 und 2 gegen 2

  • 3 gegen 3 auf dem Funino-Feld (mit 4 Toren) ohne Außenbegrenzung (“ohne aus”)
  • 2 gegen 2 auf 2 Hütchentore

4+1 gegen 4+1 auf Hütchentore

Fazit:

Kinder waren durchgängig konzentriert und liefen viel – forderten öfters eine Trinkpause. Torschuss auf das leere Tor hatte seinen Reiz durch die Risikobereitschaft (näher ran und mehr Zeit oder schießen und evtl. vorbei schießen und noch mehr Zeit benötigen).

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F-Jugend Training (Jahrgang 2008) – 24.05.2017

Materialien:

Tore: 4 Minitore

Markierungshütchen: 8 Hütchen (für das Viereck und später für  4 Tore)

Spieler: 10 Spieler (2x 2010; 5×2008; 1x 2007)

Bälle: 10 Fußbälle; 2 Minibälle

Teil 1: Dribbling im Viereck (30 min.)

freies Dribbling; Begrüßungsdribbling; rechter/linker Fuß; nur mit der Sohle vorwärts/seitwärts; Schere im Stand (mit Klatschen)

Fange mit Ball am Fuß (1-3 Fänger)

Jeder Spieler hat einen Ball am Fuß und versucht den Ball eines anderen Spielers aus dem Feld zu schießen

Ein Spieler versucht die Bälle aller anderen Spieler aus dem Feld zu spielen, Spieler ohne Ball werden zu Anspielstationen

Teil 2: Spiele (60 min.)

3 gegen 3 und 2 gegen 2 mit dem Miniball auf 2 Tore

3 gegen 3 und 2 gegen 2 mit dem Fußball auf 2 Tore

3 gegen 3 und 2 gegen 2 mit dem Miniball auf 4 Tore (Funino)

3 gegen 3 und 2 gegen 2 mit dem Fußball auf 4 Tore (Funino)

5 gegen 5 mit dem Fußball auf 6 Tore (3 auf jeder Seite)

Erholung: Hüpfen auf einem Bein und den anderen dazu bringen auf 2 Beine zu kommen; im Sitzen den anderen versuchen mit der Fußsohle umzustoßen (Fußsohle an Fußsohle); Hand-Klatsch-Spiel und den anderen aus dem Gleichgewicht bringen

Fazit:

Spieler waren 90 min. in Bewegung. Alle hatten viele Ballkontakte.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

F-Jugend Training (Jahrgang 2008) – 08.03.2017

Materialien:

Tore: 2 Kleinfeld-Tore; 4 Minitore

Markierungshütchen: 8 Hütchen

Spieler: 11 Spieler

Bälle: 11 Fußbälle

Sonstiges: 8 Stangen (4x gelb; 4x rot)

Teil 1: Dribbling (30 min.)

T41

Dribbling: freies Dribbling; rechter/linker Fuß; nur Sohle; nur rückwärts; 1. Trick (Stand; mit Klatschen; Bewegung); 2. Trick (Stand; mit Klatschen; Bewegung); 3. Trick (Bewegung)

Tricks: Ball hinter dem Standbein auf die andere Seite spielen; Schere; Zidane

Dribbling unter Druck (Ausgangsposition: freies Dribbling):

  • bei “Gelb” muss ein Spieler der grünen Mannschaft eine gelbe Stange berühren und dann auf der gegenüberliegenden Seite ein Tor erzielen. Die Spieler der blauen Mannschaft lassen ihren Ball liegen und versuchen die Bälle der grünen zu erobern (bzw. die Tore verteidigen). Bei “Rot” muss ein Spieler der blauen Mannschaft eine rote Stange berühren und darf dann auf einem der beiden Tore ein Tor schießen. Grün wird zur Verteidigung.
  • bei “Grün” (1, 2, 3, 4) muss ein Spieler der grünen Mannschaft die gesagte Anzahl an Stangen berühren und dann ein Tor erzielen. Die blaue Mannschaft versucht die Bälle zu erobern. Bei “Blau” (1, 2, 3, 4) natürlich anders herum.

Teil 2: Torschuss (30 min.)

Übung 1 und 2 aus dem Video von YourthCoachingDK

Teil 3: Spiele (30 min.)

  • 2 gegen 2 auf 2 Minitore
  • 3+1 (3 Verteidiger + 1 Torwart) gegen 3 (Angreifer) – Kleinfeldtor (Angreifer) und 2 Minitore (Verteidiger)

Fazit:

Bei Regen waren die Kinder stets in Bewegung. In Teil 1 würde ich beim nächsten Mal 4 Tore aufstellen, dass die verteidigenden Kinder (Balleroberer) nicht zu einem Tor laufen können, sondern zum Ball hin müssen, weil ein Tor übrig bleibt.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining