Tag Archives: F-Jugend

Punktspiel: SG SV Gessertshausen – TSV F1 7:6 (4:3)

Am Samstag 13.10.2018 spielten wir mit 7 Spielern gegen die SG SV Gessertshausen. Ich habe zwar 14 spielberchtigte Spieler, aber 3x verletzte/kranke (Fingerbruch, Grippe, Scharlach), 3x verreiste und 1x “traut sich noch nicht” Spieler ergeben 7 Spieler. Einer davon noch mit einem Bienenstich am Fuß -> der Torwart spielte heute durch :-). Die Tore verteilten sich bei uns auf 3 Spieler (3/2/1). Der Gegner spielte mit 10 Spielern (alle 2010) und festem Torwart. Bei ihm verteilten sich die Tore auf 4 Spieler (3/2/1/1).

Es entwickelte sich ein munteres Spielchen mit vielen Toren. Ich sah neben den Toren auch viele Tricks und teilweise schöne Spielzüge meiner Mannschaft – dadurch das ich nicht wechseln konnte, spielten die Spieler mit laufender Spielzeit immer besser zusammen.

Die Spielleitung mit dem Trainer von Gessertshausen hat wieder prima geklappt – und nachdem keiner von uns das Ergebnis nach dem Spiel wusste, fragten wir die Kinder, wer wie viele Tore geschossen hatte 🙂

Vorrunde: 2:5 Niederlage

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

F1-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 12.10.2018

Materialien:

Tore: 8 Minitore

Spieler: 8

Bälle: 8 Bälle

Markierungshütchen: 2 Lochkegel mit 2 kurzen Stangen; 8 W-Loch Hütchen (Deckel); 4 Bauarbeiter-Hütchen

Sonstiges: 2 Spielerattrappen

Teil 1: Dribbling im Viereck (30 min.)

20181012_150518

Dribbling: mit einer Hand abklatschen; mit beiden Händen abklatschen und Ball zurückziehen; nur mit der rechten/linken Außenseite den Ball führen; Ball zwischen den Füßen hin und her führen; Trickkiste (MR; NV; TR; DK)

Zusatzaufgabe: Tore an den 4 Ecken bekommen Nummern (1-4). Später dann auch noch Fußballvereine (Bayern München, B. Dortmund, FC Augsburg, Schalke 04). Wer zuerst das Tor in dem jeweiligen Tor erzielt bekommt einen Punkt.

Technik: Ball hochlupfen -> aus der Luft spielen -> fangen (rechts/links); Ball mit der Sohle stoppen; Ball mit der Innenseite stoppen; Ball mit der Außenseite stoppen (der Ball wird immer mit dem Fuß hochgespielt und aus der Hand fallen gelassen)

Teil 2: Dribbling mit Torschuss und Spiel (30 min.)

20181012_154503

4 Spieler machen einen Rundlauf mit obigen Tricks aus der Trickkiste (einmal links und einmal rechts). Zurück geht es einmal im geraden und einmal im Zick-Zack-Slalom

Die Spielerattrappen wurden noch mit jeweils einem Fuß ausgestattet (Lochkegel und Stange).

20181012_154513

2 gegen 2: freies Spiel ohne Aus.

2 Runden (2x spielen und 2x dribbeln und schießen) a 15 Minuten (3 Wechsel).

Teil 3: 1 gegen 1 (30 min.)

Dribbling:

Jeder startet an seinem Minitor. Wer erzielt zuerst den Treffer auf der anderen Seite? (1 gegen 0) Startzeichen ist immer, wenn der Spieler auf der einen Seite losläuft.

Auf- und Abstiegsliga:

Jeweils 2 min. 1 gegen 1 auf 2 Minitore. Sieger geht nach rechts, verlierer geht nach links.

Fazit:

Mit 8 Spielern konnte ich heute sogar ein Fotoprotokoll erstellen 🙂 (alle Bilder).

Im Viereck (setzte ich mich heute 2x an den Rand) und bei den Tricks mit den Dummys bekam ich sie heute nicht richtig ins Laufen. Ich wollte aber auch nicht den Zeitdruck durch Gegenspieler erhöhen, sondern sie in Ruhe mal üben lassen. Beim 2 gegen 2 und in Teil 3 war dann Feuer drin – und somit war das Training auch anstrengend für die Kinder.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Trickkiste

DK: Abkappen

JS: Elastico

MR: Zidane-Drehung

NV: Schere

AS: Dreieck-Zieher

JR: Fintenstern – Übung 2 – 2. Finte (0:54 – 0:58 min.)

PS: Sohle zurück – Außenseite

TR: Ball mit der Sohle zur Seite ziehen (ab 1:05 min.)

EG: Rivelinho

TL: Ronaldo

ME: Doppelter Ausfallschritt (ab 1:35 min.)

AB:

 

2 Comments

Filed under Jugendtraining

F1-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 05.10.2018

Materialien:

Tore: 8 Minitore

Spieler: 11

Bälle: 11 Bälle; 2 Mini-Bälle; 2 Gymnastikbälle

Markierungshütchen: 8 Hütchen; 20 W-Loch Hütchen (Deckel)

Teil 1: Aufwärmen (25 min.)

Eine Gruppe spielt und eine dribbelt.

a) Spiel auf 4 Minitore: 4 gegen 3 (1x 4 gegen 4) mit dem Miniball und Schusszone (7/7/8 Spieler)

b) Dribbling: Labyrinth – Aufbau (siehe Video BDFL Prof. Dr. Dr. Lochmann 45:11-48:00 min.) (4/4/3 Spieler)

  • ohne Ball
  • mit Ball

allerdings mussten meine Spieler nur 4 Tore durchlaufen (gelbe und weiße) – abhängig vom 1. Tor.

Teil 2: Spiele (20 min.)

3 gegen 3 und 3 gegen 2

a) Funino mit Miniball und Schusszone

b) Funino mit Miniball und Toren eingerückt und nach außen geöffnet

Teil 3: Abwerfspiel (15 min.)

5 gegen 6 im Rechteck des Funionofeldes (ohne Schusszonen): eine Mannschaft hat 2 min. Zeit mit 2 Gymnastikbällen gegnerische Spieler abzuwerfen. Wer schafft die meisten Treffer?

a) Punkt sobald der Gegner abgeworfen wurde oder den Ball berührt hat oder außerhalb des Feldes flüchtete

b) Punkt sobald der Gegner abgeworfen wurde und den Ball nicht fangen konnte oder außerhalb des Feldes flüchtete

Teil 4: Trickkiste (15 min.)

Fortsetzung und Wiederholung vom letzten Freitag:

JS: Elastico; TR: Ball mit der Sohle zur Seite ziehen und mit der Innenseite des anderen mitnehmen; PS: Ball mit der Sohle zurück ziehen und mit der Außenseite mitnehmen

Übersicht Trickkiste

Teil 5: Spiel (15 min.)

Funino 3 gegen 3 mit dem Fußball und Schusszone

andere 5 machen nochmals das Labyrinth (1x Wechsel)

Fazit:

Die Kinder waren viel in Bewegung. Im Labyrinth konnte man schon Unterschiede bei der Entwicklung der Kinder sehen. Bei den Spielen habe ich vor allem beim Spiel mit den umgedrehten Toren immer wieder eingegriffen.

Beim Abwerfspiel machten wir 2 Durchgänge. Im ersten rannten die Kinder immer dem anderen hinterher und warfen ihn ab. Die Mannschaftsstärke wurde nicht genützt. Im zweiten Durchgang war das nach Hinweisen ein bisschen besser.

Die Trickkiste kann ich mir so langsam nicht mehr merken – deshalb habe ich jetzt eine Liste angefertigt 😉

 

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Punktspiel: TSV F1 – SG SV Gessertshausen 2:5 (2:3)

Ich schreibe hier mal, dass wir 2:5 verloren haben, obwohl ich offiziell mit 2:6 gemeldet habe. Die Mehrzahl des Gegners sagte, es wäre 2:6 ausgegangen. Meine Kinder sagten 2:5 und auch ich zählte nur ein 2:5 – letztendlich ist das Ergebnis allerdings auch völlig egal.

Wir spielten mit 10 Spielern und tauschten den Torwart zur Halbzeit. Es kam das 3. Kind in den Genuss eine Halbzeit im Tor zu spielen. Der Gegner spielte mit 9 Spielern und wechselte den Torwart nicht. Die 9 Spieler waren alle Jahrgang 2010 und verteilten sich folgendermaßen: 1x Januar, 1x Februar, 4x März, 2x Juni und 1x September – d.h. 6 von 9 Spielern wurde im 1. Quartal geboren (zum Vergleich bei uns: 2x 1. Quartal (1x Januar, 1x März, 1x April, 1x Juni, 1x Juli, 3x August, 1x September und 1x Dezember)). Unsere Tore teilten sich 2 Spieler und beim Gegner weiß ich es leider nicht mehr.

Die SG SV Gessertshausen hat das Spiel verdient gewonnen. Sie hatten vor allem in der 1. Halbzeit viel mehr Torchancen als wir. Diese erarbeiteten sie sich meistens dadurch, weil sie vom Kopf her schneller schalteten und auch keine Angst vor den Zweikämpfen und dem Ball hatten. Hier sieht man aus meiner Sicht, was ein halbes Jahr ausmacht in diesem Alter (siehe oben die Geburtstage – Relativer Alterseffekt (RAE)). Die 3 Gegentore in der 1. Halbzeit entstanden aus 2 Fehlern in unserem Spielaufbau (1x Torwart; 1x Verteidiger) und einem Bogenlampenschuss aus der Ferne. Unsere Tore nach einem Eckball und einem Gewühl waren Zufallstreffer.

Hervorzuheben sind bei uns vor allem die Torwartleistungen. Sowohl in der 1. als auch der 2. Hälfte verhinderten sie eine höhere Niederlage. Finten und Tricks waren heute eine Seltenheit und ein Passspiel praktisch nicht zu sehen – der Gegner war stets einen Schritt schneller und aktiver.

Besonders hervorzuheben wäre noch, dass wir nicht einen 8m im abschließenden 8m-Schießen verwandeln konnten.

Trainer und Eltern des Gegners waren vorbildlich. Das hat mir sehr gut gefallen.

1 Comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: SSV Anhausen – TSV F1 2:3 (1:2)

Am Mittwoch 12.09.2018 spielten wir um 17:30 Uhr beim SSV Anhausen.

Wir spielten mit 10 Spielern (10x 2010) und machten wie immer einen Torwartwechsel in der Halbzeitpause. Der SSV Anhausen hatte auch 10 Spieler (4x 2010 und 6x 2011) und wechselte ebenfalls den Torwart in der Halbzeit. Die Tore verteilten sich jeweils auf zwei Spieler.

Das Spiel meiner Jungs hat mir heute gut gefallen. Alle machten in Angriff und Abwehr mit und teilweise entwickelten sich schöne Kombinationen – aus meiner Sicht gewollte und nicht zufällige. Hier kam uns sicher auch entgegen, dass der SSV Anhausen “nur” 4 2010er in seinen Reihen hatten und meine Jungs gegen die 2011er körperlich mithalten konnten. Das Verhältnis zwischen Dribbling und Pass könnte aus meiner Sicht gerne noch mehr zum Dribbling tendieren. Finten wurden von den meisten Spielern gemacht, allerdings haben wir bei diesem Thema auch noch viel Potential nach oben. Oftmals hatten wir auch einfach “weggeschossene” Bälle. Diese und die ins Aus abgewehrten Bälle im Zweikampf sollten wir noch abstellen.

Vom Spielverlauf her hatten wir mehr vom Spiel und waren länger in der Hälfte der Anhauser als in unserer. Heute habe ich die Kinder im 1-2-3 (Anhausen hatte 2-3-1) auf’s Feld geschickt. Das klappte vor allem hinten gut. Nach vorne hatten wir ein paar, die ihre Position kaum hielten bzw. etwas großzügiger interpretierten. Die beiden Gegentore resultierten aus einem Abschlag unseres Torwarts und einem Wechselfehler von mir (hintere Position war zu dem Zeitpunkt nicht besetzt – hatte ich auch zu niemandem gesagt). So hatten wir auch mehr Chancen als die Heimmannschaft, die allerdings durch einige Vorstöße weiterhin gefährlich blieben. Hier kam ihnen zugute, dass sie den Torschuss auch suchten. Der Torschuss kommt bei uns noch etwas zu kurz – wurde bisher auch nicht viel von mir trainiert. Insgesamt war das ein gutes Spiel beider Teams auf Augenhöhe und das Verhältnis zu den anderen Trainern war sehr gut.

Ich wollte heute wieder – wie immer bei 10 Kindern – nach ca. 6:30 und 13 min. jeweils 3 Kinder aus- und einwechseln (gleiche Spielzeit). In der 1. Halbzeit schaffte ich das trotz einer Verletzung und somit einer Verschiebung einer Wechselzeit noch ganz gut. In der 2. Halbzeit gelang es mir aufgrund eines Ausscheidens eines Kindes (Zeigefinger gebrochen) leider nicht mehr von 3 auf 2 Einwechselspieler umzuorientieren (alle 5 min. Wechsel von 2 Kindern). So spielte 1 Spieler die 2. Halbzeit durch und 1 Spieler fast die ganze 2. Halbzeit. Mein Ziel gleiche Spielzeit für alle, habe ich da leider nicht erreicht. Und wie oben schon erwähnt, führte das auch zum 2. Gegentor.

Bild der Mannschaft

1 Comment

Filed under Jugendfußball

Turnier Kissinger SC – 08.07.2018

Am Sonntag 08.07.2018 spielten wir mit 10 Kindern das Turnier des Kissinger SC. In vier Spielen kamen 3 unterschiedliche Torhüter zum Einsatz. Das Turnier wurde im Modus 2 Gruppen a 4 Mannschaften mit Halbfinale und Finale gespielt. Leider kam eine Mannschaft in unserer Gruppe nicht. Somit wurden die Gruppenspiele 1x 12 min. und die Finalspiele 1x 10 min. gespielt.

Wir erzielten folgende Ergebnisse:

Kissinger SC – TSV F2  0:2

MBB SG Augsburg – TSV F2  1:0

TSV Schwaben Augsburg – TSV F2  1:0

SV Mering – TSV F2  0:1

alle Ergebnisse

Bericht auf der Vereinshomepage

Heute spielten die Kinder teilweise schön zusammen und alle Kinder nahmen am Spiel teil. Gegen Kissing haben wir schön öfters gespielt und mit denen sind wir auf Augenhöhe, so dass sich ein schönes Spiel entwickelte. MBB hatte 2-3 2009er dabei und diese dominierten das Spiel. Schwaben ist uns noch überlegen und hätte auch höher gegen uns gewinnen können. Gegen Mering hatten wir anfangs Glück, aber gegen Ende immer mehr Chancen. Schön das wir gegen einige 2010er Mannschaften mittlerweile mithalten können.

Besonders bemerkenswert finde ich unsere Torhüterleistungen. Ohne bisheriges spezielles Training werden diese immer besser und mutiger. Auffallend ist, dass sich die anderen Torhüter viel öfters hechten bzw. werfen. Wir haben das noch nicht trainiert und meine Kinder setzen das weniger ein und stehen eher hinter dem Ball und spielen auch mehr mit. Das gefällt mir!

Schön war auch, dass die Trainer beim F2-Turnier alle mehr oder weniger entspannt waren – ganz anders als beim G1-Turnier. Da gab es im Endspiel einen Spielabbruch 😦

Leave a comment

Filed under Jugendfußball