Videos zur Ballgewöhnung

football technique bei youtube.com:
Top! 10 EASY Football Soccer Ball Mastery Technique, Koordination, Fast Feet, Coerver!
Top! 10 HARD Football Soccer Ball Mastery Technique, Koordination, Fast Feet, Coerver!

Übungen mit der Wand – dfb.de

 

 

Advertisements

Leave a comment

Filed under Internetressourcen

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 06.07.2018

Materialien:

Tore: 4 Minitore

Spieler: 9 Spieler

Bälle: 9 Bälle; 2 Mini-Bälle

Markierungshütchen: 20 Hütchen und 20 Deckel

Teil 1: Dribbling (40 min.)

In Anlehnung an die Übungen “Rund um das Viereck” (S. 110), “1:1 in einem Viereck” (S. 110) und Katz und Maus (S. 114) (Horst Wein: Spielintelligenz im Fußball kindgemäß trainieren; 5. Auflage 2018).

T70

Quadrat 5x5m

Rund um das Viereck:

– beide Spieler laufen gleichzeitig mit Ball in die gleiche Richtung los (z.B. Uhrzeigersinn), gehen nach dem 1. Deckel nach innen, dann nach außen (Slalom) und um das Hütchen herum. Eine Bahn ohne Aufgabe und dann dasselbe noch einmal.

a) bis der eine den anderen einholt

b) wer ist nach 2 Runden als erster bei seinem Hütchen zurück?

– ohne Ball (auch a) und b))

1:1 in einem Viereck:

T71

a) Blau startet ohne Ball und versucht über eine grüne Linie zu rennen, Grün versucht Blau abzuklatschen

b) Blau dribbelt mit dem Ball ins Viereck und versucht über eine grüne Linie zu dribbeln.

Katz und Maus (gleiches Viereck): beide Spieler haben einen Ball. Einer ist Fänger und einer soll gefangen werden. Der Fänger jagt den anderen und darf dabei auch die Richtung wechseln.

Liniendribbling:

T72

a) Blau startet und versucht über die grüne Linie zu kommen. Grün versucht Blau abzuklatschen.

b) Blau dribbelt mit Ball und versucht die grüne Linie zu überdribbeln.

Alle Übungen in Wettkampfform mit Punkten. Dazwischen zur Erholung Ballgewöhnungsübungen (Ball auf dem Spann balancieren; Innen-Außenseite; Sohle-Spann).

Spieler immer mal wieder tauschen.

Teil 2: Funino (30 min.)

3 gegen 3 auf 4 Minitore mit dem Miniball (Funino)

2 gegen 1 auf 3 Hütchentoren (2 verteidigen 2 Hütchentore; Spieler allein nur eines) und Miniball

Teil 3: Spiel (20 min.)

4 gegen 5 auf 4 Minitore

  • Miniball
  • Fußball

Fazit:

Die Dribblingsübungen sind anstrengend und anspruchsvoll. Mir gefallen sie sehr gut – ich könnte mir vorstellen, dass sie bei älteren Kindern noch besser ankommen. Der Miniball sorgte heute dafür, dass Pässe über größere Distanzen gespielt wurden.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Turnier: SpVgg Bärenkeller – 01.07.2018

Am Sonntag 01.07.2018 spielten wir mit 10 Spieler das Turnier der SpVgg Bärenkeller. Gespielt wurde mit 11 Mannschaften auf 2 Feldern und parallel lief noch das G-Jugendturnier auf 2 Feldern nebenan. Das sind mir zu viele Kinder und Eltern auf engstem Raum. Weiterhin spielten wir gegen viele Stadtmannschaften – und da sind die Trainer und Zuschauer oftmals nicht so entspannt wie auf dem Land. Auch der Einsatz von 2009er Jahrgängen wurde viel genutzt.

Nachdem unsere Gruppe nur aus 5 Mannschaften bestand, durften wir 12 min./Spiel spielen. Auch war die Turnierleitung aufgeschlossen, als ich sie aufforderte dafür zu sorgen, dass zwischen den Feldern keine Eltern standen (so war nur eine Seitenlinie immer bevölkert).

In den 5 Spielen setzten wir 4 verschiedene Torhüter (ein Torhüter aus der Vorrunde 2017 stellte sich ein weiteres Mal ins Tor) ein. Gewechselt wurde 2x in Dreierblöcken unabhängig vom Ergebnis. Die Ergebnisse spiegeln unsere Chancen wieder:

DJK Göggingen – TSV F2 2:0

SpVgg Bärenkeller – TSV F2 4:0

TSV Pfersee – TSV F2 0:0

CSC Batzenhofen-Hirblingen – TSV F2 1:0

TSV Dinkelscherben – TSV F2 1:0

Bericht auf der Vereinshomepage

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Turnier: SV Bergheim – 30.06.2018

Heute spielten wir mit 9 Spielern das Turnier des SV Bergheim. In den 5 Spielen setzten wir 4 verschiedene Torhüter ein. Ein Spiel dauerte 12 min. und ich wechselte wieder alle 3 min. aus -> gleiche Spielzeit für alle Feldspieler.

Insgesamt bin ich mit der Leistung der Kinder heute zufrieden. Wir gewannen ein Spiel und konnten eines unentschieden (viele Kinder waren 2009er) spielen. Außer gegen Schwaben Augsburg hatten wir gegen alle anderen Gegner auch unsere Chancen um ein besseres Ergebnis zu erzielen.

SV Bergheim 3 – TSV F2 2:0

Kissinger SC 2 – TSV F2 0:1

SV Bergheim 2 – TSV F2 3:1

TSV Bobingen – TSV F2 1:1

TSV Schwaben Augsburg 2 – TSV F2 2:0

Bericht auf der Vereinshomepage

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 29.06.2018

Materialien:

Tore: 6 Minitore; 4 Stangen für 2 Stangentore

Spieler: 13 Spieler

Bälle: 13 Bälle; 2 Mini-Bälle

Markierungshütchen: 8 Hütchen

Teil 1: Funino (30 min.)

3 gegen 3 bzw. 4 gegen 3 mit dem Mini-Ball

2 Felder – Wechsel nach 15 min.

a) T68

b)T69

a) Tore von außen

b) ein Liniendribbling-Tor und ein normales Popup-Tor

Teil 2: Dribbling (20 min.)

Ein Spieler hat keinen Ball und holt sich von den anderen einen (2, 3 und 4 Spieler haben keinen Ball)

2x links mit der Sohle und 2x rechts mit der Sohle seitlich laufen; 2x (links-rechts-abwechselnd) mit der Sohle zurück und 2x (links-rechts-abwechselnd) mit der Innenseite nach vorne

2x rechte Außenseite und Schere mit dem rechten Fuß, dann 2x links das gleiche

zwischen den Beinen hin und her, hinter dem Standfuß vorbei, Drehung und von vorne

auf dem Boden sitzen und mit dem Ball zwischen den Füßen in der Luft Zahlen schreiben; Ball hinter dem Kopf mit den Füßen ablegen und wieder holen; auf dem Boden sitzen, Ball zwischen den Füßen, hochwerfen und fangen

Teil 3: Funino (20 min.)

3 gegen 3 bzw, 4 gegen 3 mit dem Fußball

2 Felder – Wechsel nach 10 min. (siehe Teil 1)

Teil 4: Spiel (20 min.)

6 (5+1) gegen 7 (6+1) auf 2 Stangentore

Fazit:

Auf Teil 2 hatten heute die meisten keine Lust. Funino funktionierte gut. Bei den Toren nach außen geöffnet, hatten viele Probleme sich in Abschlussposition zu bringen.

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Punktspiel: SG SV Adelsried/Bonstetten 2 – TSV F2 10:4 (6:1)

Am Samstag 23.06.2018 bestritten wir unser letztes Punktspiel als F2. Wir spielten mit 10 Spielern und wechselten wieder in der Halbzeit den Torwart. Dieses Mal spielte ein weiterer neuer Spieler im Tor (somit hatten wir in dieser Frühjahresrunde 5 unterschiedliche Torhüter). Der Gegner spielte auch mit 10 Spielern (1x 2009; 2x 2011 und 7x 2010). Es war auch zum 1. Mal, dass der Gegner in der Halbzeit den Torhüter wechselte. Unsere Torschützen verteilten sich (2/1/1) und die des Gegners (3/2/2/1/1/1). So eine Ausgeglichenheit beim Gegner hatten wir noch nicht. Und ob der Wechsel im Tor mit dem Ergebnis zu tun hatte (6:1 in der 1. Halbzeit) weiß ich auch nicht. Allerdings sieht man da, was ein Wechsel für Auswirkungen hat – mit 4:3 war die 2. Halbzeit viel ausgeglichener als die 1. Halbzeit.

Im Gegensatz zum letzten Spiel (4:1) verschlechterten wir uns bei der Tordifferenz.

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 22.06.2018

Materialien:

Tore: 4 Minitore; 4 Stangen für 2 Stangentore

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 10 Bälle

Markierungshütchen: 8 Hütchen; 16 Deckel (8x blau und 8x orange)

Teil 1: Dribbling (30 min.)

Dribbling und mit einer Hand abklatschen (rechts/links); Dribbling und mit beiden Händen abklatschen und den Ball zurückziehen; Zidane-Trick; während dem Dribbling vorne und hinten aufsteigend klatschen (1-1; 2-2 usw.); nur rechter/linker Fuß; nach Schnick-Schnack-Schnuck umkurvt der Gewinner so schnell wie möglich einen blauen Deckel und der Verlierer einen orangenen

Ball mit dem Spann hochspielen, aufhüpfen lassen und mit dem anderen Fuß hochspielen – wer schafft die meisten?

Ball mit dem Spann (rechts/links) hochspielen, klatschen und fangen – wer schafft die meisten Klatscher? (erts 1x, dann 2x usw.)

Jedes Kind an einem Deckel: Ball mit dem Spann nach vorne -> zurückziehen -> auf den anderen Fuß spielen -> mit dem Spann nach vorne usw.; Ball mit der Sohle seitlich mitnehmen zum nächsten Deckel und zurück (bzw. auf Kommando); Kreise mit der Innen-/Aussenseite um den Deckel herum

Schnick-Schnack-Schnuck: Gewinner dribbelt mit Ball auf die andere Seite über die Linie (Verlierer wird Verteidiger und verhindert das); Kinder stehen sich ohne Ball in der Mitte gegenüber -> Gewinner wird zum Fänger und Verlierer zum Wegsprintenden (bis zur Hütchenlinie)

Teil 2: Dribbling mit Torschuß (30 min.)

T67

Slalom + Torschuß (immer dabei, auch bei den anderen Varianten); 2 (3) Kontakte zwischen den gelben Hütchen; Pass zum gelben Hütchen; Kontakte bei den orangenen (blauen) Deckel; Slalom nur linker/rechter Fuß; Kreisel um die blauen (orangenen) Deckel

alles im Wettkampf gegeneinander (4x aufgebaut)

Teil 3: Spiel (30 min.)

4 (Feldspieler) + 1 (Torwart) gegen 4+1 auf 2 Stangentore

Fazit:

Aufgrund des Windes habe ich die Popup-Tore unter den Fangzaun eingeklemmt und das Training ganz ohne Funino durchgeführt. So kam ich auch dem Wunsch meines Sohnes nach, der mal wieder auf 2 Tore spielen wollte. Dribbling + Torschuß wurde erst besser als ich es als Wettkampf gemacht habe – zuvor wurde es unkonzentriert ausgeführt.

Leave a comment

Filed under Jugendtraining