F1-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 29.03.2019

Materialien:

Tore: 4 Minitore

Spieler: 12 (+1 Spieler, der beim Spiel der F2 aushelfen durfte)

Bälle: 12 Bälle

Markierungshütchen: 12 Hütchen; 16 Deckel

Teil 1: Ballgewöhnung im Viereck (15 min.)

Dribbling: Begrüßung mit einer Hand abklatschen und Namen sagen; mit beiden Händen abklatschen und den Ball nach hinten weg ziehen; Ball zwischen den Füßen hin und her; Ball mit der Sohle im Rückwärtslaufen hin und her; Dribbling mit frei wählbaren Finten

Fangspiel: 2 Kinder mit Ball und mit Hemdchen gekennzeichnet, klatschen so viel wie möglich Kinder auch mit Ball im Dribbling in einer kurzen Zeit ab (ca. 45 sec.)

Hinführung zum Jonglieren: Ball aus der Hand fallen lassen und mit dem Spann aus der Luft wieder hochspielen und fangen (rechts links abwechselnd); Ball aus der Hand fallen lassen und mit dem rechten und linken Spann spielen ohne das der Ball den Boden berührt und dann fangen; beide Variationen mit Klatschen (vor dem Körper; hinter dem Körper; Anzahl variieren)

 

20190329_163715

Teil 2: Stationen – Torschuss und Zweikämpfe (45 min.)

a) Slalom mit Torschuss

  1. Runde: ohne Vorgabe
  2. Runde: Slalom mit beiden Innenseiten und Abschluss mit der Innenseite

20190329_171416

b) 2 gegen 2 auf jeweils 1 Mini- und 1 Dribbeltor

  1. Runde: ohne Vorgabe
  2. Runde: mit Schusszone

20190329_165806

c) 1 gegen 1 auf 2 Dribbellinien

  1. Runde: Spieler A passt zu Spieler B -> Spieler B versucht über eine der beiden Linien rechts oder links zu dribbeln und Spieler A verteidigt die Linien. Gewinnt er den Ball, darf er seinerseits ein Liniendribbling probieren.
  2. Runde: Spieler A macht einen Einwurf zu B -> wie bei 1. Runde

20190329_165840

Teil 3: Stationen – Spiele (30 min.)

a) 2 gegen 2 im Viereck mit Passtoren außerhalb des Viereck

Spiel 2 gegen 2: Tore können aus dem Viereck heraus durch einen Pass durch ein Hütchentor (ca. 7m hinter dem Feld) geschossen werden. Wird ein Tor erzielt, geht es mit einem anderen Ball an der Mittellinie mit den erfolgreichen 2 weiter. Wird vorbei geschossen, darf die andere Mannschaft an der Mittelinie sich den Ball holen. Beide Mannschaften können auf beide Tore angreifen.

20190329_173452

b) 2 gegen 2 auf jeweils 1 Mini- und 1 Dribbeltor (siehe Teil 2 b))

In der Schusszone (letztes Drittel) darf nur ein Verteidiger sich befinden und verteidigen (Folge: viele 2 gegen 1 Situationen im letzten Drittel).

c) 2 gegen 2 auf jeweils 1 Mini- und 1 Dribbeltor

Jede Mannschaft verteidigt ein Mini- und ein Dribbeltor, die sich gegenüberstehen. Daneben gibt es ein weiteres Paar auf das angegriffen werden darf.

20190329_173430

Fazit:

Das Training war heute sehr anstrengend für die Kinder – fast durchgehend Zweikämpfe und dann noch Übungsformen für den Kopf.

Die 2 gegen 1 Situationen wurden teilweise richtig gut gelöst.

Ärgerlich war heute: der letzte Spieler kam 6 Minuten nach Trainingsbeginn, innerhalb der ersten 15 min. haben 6 Kinder ihre Schuhe gebunden, bei den Fangspielen waren die Fänger teilweise nicht motiviert (ein Hinweis auf die Runden laufenden E2 Spieler führte dann zu mehr Einsatz) und ein Spieler wurde früher abgeholt.

mehr Bilder

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s