Daily Archives: February 8, 2019

F1-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 08.02.2019 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup Minitore; 4 Kästchen-Tore

Spieler: 10

Bälle: 10 Fußbälle; 10 Tennisbälle

Sonstiges: 2 Deckel; 2 Langbänke; 2 Matten

Teil 1: Dribbling und Koordination (20 min.)

Jedes Kind hat einen Tennisball und einen Fußball

– freies Dribbling mit Fußball am Fuß und der Tennisball darf auch frei mit den Händen geprellt werden

– Dribbling mit dem rechten Fuß und prellen mit der linken Hand (Fuß und Hand Wechsel)

– Fußball zwischen den Füßen hin und her und Tennisball zwischen den Händen hin und her a) prellen, b) werfen und c) über Kopfhöhe werfen

– Fußball aufspringen lassen und mit dem Spann nach oben spielen -> Tennisball prellen und fangen -> dann wieder Fußball mit dem Spann usw.

– Fußball und Tennisball gleichzeitig fallen lassen und nach dem Aufspringen mit a) der gleichen Hand und b) der anderen Hand fangen

– Fußball und Tennisball gleichzeitig hochwerfen und mit der a) gleichen Hand und b) anderen Hand fangen

– Im Stand: Schere mit dem rechten Bein um den Ball und gleichzeitig prellen des Tennisball von der linken in die rechte Hand.

– Ball mit dem rechten Fuß von hinten um das Standbein herum nach vorne (Fußwechsel)

Teil 2: Sprung und Koordination (10 min.)

T87

Umgedrehte Langbank – Kästchen – umgedrehte Langbank – Matte

a) Kinder laufen an und springen beidbeinig auf die Langbank -> beidbeiniger Sprung auf das Kästchen -> beidbeiniger Sprung auf die Langbank  -> beidbeiniger Sprung auf die Matte und abrollen

b) Kinder laufen an und springen einbeinig auf die Langbank -> einbeiniger Sprung auf das Kästchen -> einbeiniger Sprung auf die Langbank  -> einbeiniger Sprung auf die Matte und abrollen

c) Kinder laufen an und springen beidbeinig auf die Langbank und drehen sich einmal um die eigene Achse -> beidbeiniger Sprung auf das Kästchen und drehen sich einmal um die eigene Achse -> beidbeiniger Sprung auf die Langbank  und drehen sich einmal um die eigene Achse -> beidbeiniger Sprung auf die Matte und abrollen

d) frei – Kinder dürfen entscheiden

e) Kinder laufen an und springen beidbeinig auf die Langbank -> beidbeiniger Sprung mit halber Drehung auf den Boden -> beidbeiniger Sprung mit halber Drehung auf das Kästchen -> beidbeiniger Sprung auf die Langbank  -> beidbeiniger Sprung auf die Matte und abrollen

Abstände wurden zwischendurch vergrößert. Wen der Mut verlassen hat, konnte auch einen Sprung mit Bodenkontakt wählen.

Teil 3: Spiele (20 min.)

T88

a) Feld mit 4 Kästchentore und 2 Langbänken als Tore

b) 4 Popup Tore

Gespielt wird 2 gegen 2 bzw. 3 gegen 3 und der Trainer sagt immer die Richtung an (längs/quer)

a) Tennisball

b) Fußball

2 Durchgänge a 5 min auf beiden Feldern (20 min.)

Teil 4: Orientierung (10 min.)

Aufbau wie in Teil 3. Die Teams und die Gegner bleiben.

Jedes Team bekommt einen Tennisball, der im Team mit der Hand gepasst werden soll. Die Gegner haben einmal einen roten und einmal einen blauen Ball. Der muss immer von einem Team zum anderen gepasst werden.

Auf Kommando gibt der Trainer Ball und Tore bekannt (z.B. blauer Ball – Popup-Tore). Die beiden Teams versuchen dann auf diesen Toren ein Tor zu erzielen. Ballfarbe und Teams bleiben immer zusammen.

Fazit:

Anfangs waren die Spieler unkonzentriert. Da stellte ich sie heute vor die Wahl, ob sie machen wollen, was sie wollen oder ob ich das Training machen soll. Sie entschieden sich für mich.

Das Training war für den Kopf sehr anstrengend. Insgesamt war ich mit den Übungen zufrieden – sie konnten gut umgesetzt werden. Koordinativ habe ich allerdings auch große Unterschiede in meinem Team.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendtraining