F1-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 13.01.2019 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Minitore; 2 Handballtore

Spieler: 10

Bälle: 10 Bälle, 1 Tennisball, 1 Miniball, 1 Futsalball

Teil 1: Koordination und Spiele (45 min.)

3 gegen 3 bzw. 4 auf 4 Minitore

a) Tennisball: freies Spiel

b) Miniball: jeder Spieler einer Mannschaft muss den Ball berührt haben, bevor ein Tor erzielt werden kann

3. Gruppe Koordination:

a) ein Spieler 2 Bälle: gleichzeitiges Prellen mit der rechten und linken Hand; gleichzeitiges Prellen mit Ballwechsel; abwechselndes Prellen mit der linken und rechten Hand; ein Ball zwischen den Füßen und ein Ball zwischen den Händen hin und her; ein Ball zwischen den Füßen hin und her und ein Ball einmal mit rechts prellen und dann Ball in die linke Hand werfen und prellen usw. (2x prellen vor dem Wechsel); ein Ball zwischen den Füßen hin und her sowie ein Ball zwischen den Händen hin und her prellen

b) 2x 2er Gruppe mit 2 Bällen (bei der 3er Gruppe macht der Trainer mit)

Ball wird gleichzeitig mit dem rechten Fuß gepasst, links angenommen und wieder rechts gepasst (links, rechts, links)

Einer wirft den Ball im Einwurf zum anderen, der den Ball fängt, während der andere den Ball passt, der dann vom Werfenden gestoppt wird

Teil 2: Spiel (45 min.)

5 gegen 5 mit dem Futsal auf 2 Handballtore – mit Aus, Torwart darf mitspielen, Mannschaften wurden öfters neu zusammengestellt

Fazit:

Nachdem die Halle am Sonntag frei war, konnten wir 90 Minuten trainieren. Allerdings gingen die ersten 10 min. für den Aufbau und das Sammeln der Spieler drauf – Freitags ist niemand vor uns in der Halle, so dass schon immer alles steht.

In Teil 1 kümmerte ich mich hauptsächlich um die Koordination. Das Spiel beobachtete ich nur aus dem Augenwinkel. Anfangs musste ich einmal durchgreifen, weil eine Mannschaft stark “geblödelt” hat.

In Teil 2 ließ ich sie einfach spielen und griff wenig ein. Teilweise sah es schon recht gut aus und im nächsten Moment konnte ich mir es nicht ansehen. Auch rückt bei dieser Spielform das gewinnen wollen mehr in den Mittelpunkt des Spiels.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s