Punktspiel: TSV F1 – TSV Dinkelscherben 7:3 (2:3)

Am Anfang der Woche hatte ich 12 Zusagen für dieses Spiel. Ich sagte also der F2 zwei meiner Spieler zu. Freitagabend stand ich anstatt mit 10 Spielern mit 7 da. Also einigte ich mich mit der F2 einen Spieler doch bei mir spielen zu lassen. Samstagmorgen erhielt ich die nächste Absage wegen Krankheit. Als ich mich schon darauf einstellte, dass ich mit 7 Spielern antrete, erhielt ich einen Anruf der F2, dass einer ihrer Spieler nun doch da sei und ich jetzt einen von ihnen habe könnte. Weil die Elternteile meines Spielers nicht greifbar waren, bekam ich einen Spieler der F2. Das ist das Leben eines Kindertrainers im Breitensportverein.

Somit spielten wir heute mit 8 Spielern (7x 2010; 1x 2011) und es kam der 14. Spieler in dieser Herbstsaison zum Einsatz. Den Torwart wechselten wir wieder zur Halbzeit. Der TSV Dinkelscherben spielte mit 11 Spielern (8x 2010; 3x 2011) und der Torwart spielte durch. Unsere Tore verteilten sich auf 5 Spieler (2/2/1/1/1).

Was sich vor dem Spiel in der Kabine und beim Aufwärmen andeutete, bestätigte sich in den ersten Minuten auf dem Spielfeld obwohl ich es vor dem Spiel angesprochen hatte. Ich forderte, dass jeder seine Position hält und sie gemeinsam spielen – und zwar vor und zurück. Auch wies ich 1-2 Spieler darauf hin, dass sie im Spiel jetzt anders agieren müssen. Die Folge war ein 0:3 Mitte der ersten Halbzeit. Beim Anstoß nach dem 3. Tor brüllte ich auf das Feld: “Stopp! Schaut mal wie ihr steht.” Rechts stand keiner, 4 standen um den Ball am Anspiel herum, einer neben dem Torwart und einer auf seiner Position. Sie ordneten sich und danach übernahmen wir mehr und mehr die Initiative und den Ballbesitz. Dies führte zu den beiden Anschlusstreffern vor der Pause.

Nach der Pause hatten wir das Spiel sehr gut im Griff und zwangsläufig fielen dann auch noch einige Tore für uns. Das Spiel wurde aus einer sicheren Abwehr – Torwart und Verteidiger harmonierten gut – und mit Mittelfeldspielern, die auch nach hinten arbeiteten, dann auch verdient gewonnen.

Die Leitung der Partie mit dem Trainer von Dinkelscherben war wieder sehr angenehm.

 

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s