Daily Archives: March 10, 2018

F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 09.03.2018 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore

Spieler: 8 Spieler

Bälle: 8 Fußbälle

Sonstiges: 2 kleine Matten; 2 kleine Kästchen

Teil 1: Dribbling und Jonglieren (20 min.)

Die zwei Matten (Meer) und Kästchen (Berg) sind in der Halle verteilt. Auf Kommando Berg/Meer in Verbindung mit einer Zahl müssen die Kinder sich dort einfinden. Berg 4 führt z.B. dazu, dass 4 Kinder zusammen auf ein Kästchen stehen (und bei 8 Kindern und 2 Kästchen würde es gehen und jeder bekommt einen Punkt). Meer 2 würde bedeuten, dass nur 4 Kinder einen Punkt sammeln können (2 Kinder x 2 Matten). Zwischen den Kommandos dribbeln die Kinder:

  • freies Dribbling
  • nur rechter/linker Fuß
  • nur mit der Sohle
  • mit möglichst vielen Scheren/Zidane-Trick
  • Ball mit den Händen prellen
  • Ball von einer Hand zur anderen werfen

Jonglieren:

  • Ball aus der Hand springen lassen – Spannstoß – Ball springen lassen – Ball fangen (linker und rechter Fuß abwechselnd)
  • Ball aus der Hand springen lassen – Spannstoß – Ball fangen (linker und rechter Fuß abwechselnd)
  • Ball aus der Hand springen lassen – Spannstoß – Ball springen lassen – Spannstoß – Ball springen lassen …
  • Ball aus der Hand fallen lassen – Spannstoß – Ball fangen (linker und rechter Fuß abwechselnd)
  • Ball aus der Hand fallen lassen – Spannstoß rechts – Spannstoß links – Ball fangen

Teil 2: Überzahlspiel (20 min.)

  • 3 (Stürmer) gegen 1 (Verteidiger) auf 2 Popup-Tore (Funino Abstand)
  • 3 gegen 2 auf 2 Popup-Tore

Teil 3: Funino (20 min.)

  • 3 gegen 3 (1 Einwechselspieler) mit Bande an den Seitenwänden
  • 3 gegen 3 (1 Einwechselspieler) mit Seitenaus

Fazit:

Das Berg/Meer-Spiel weckte den Ehrgeiz vieler Spieler – teilweise bis nahe an die Frustrationstoleranz. Das Jonglieren und auch das 3 gegen 1 klappte besser als gedacht. Beim 3 gegen 2 verbot ich einem Spieler weiter mit zu machen – hatte keine Turnschuhe an und da war mir die Verletzungsgefahr zu groß. 2 weitere klagten über Fußschmerzen und ruhten sich aktiv aus (Linienschießen mit der Innenseite auf die Kästchen; werfen auf den Basketballkorb). Beim 3 gegen 3 Funino wechselten sich die “Fußkranken” ab.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendtraining