F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 02.03.2018 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore

Markierungshütchen: 4 Hütchen

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 10 Futsalbälle

Sonstiges: 2 Weichbodenmatten; 2 kleine Matten; Sprossenwand

Teil 1: Dribbling im Viereck (20 min.)

Fangspiele:

  • normale Fange: einer fängt den anderen
  • 5x 2 Spieler mit unterschiedlichen Farben bei den Leibchen – Trainer sagt an, welche Farbe Fänger ist (Gefangene bleiben stehen, bis die neue Farbe gesagt wird) – Farbe wechselt öfters innerhalb des Fangspiels

2. Durchgang: beide Fangspiele mit Ball

Erholung: Arme nach vorne/hinten kreisen (Windrad); ein Arm kreist nach vorne und einer nach hinten; auf Kommando (links) des Trainers fasst man mit der linken Hand zum rechten Fuß und bleibt auf einem Bein stehen (rechts: rechte Hand/linker Fuß)

Teil 2: Mutprobe – Sprung von der Sprossenwand auf die Weichbodenmatte (10 min.)

a) Sprossenwand – davor eine kleine blaue Matte (quer) – dann die Weichbodenmatte

b) Sprossenwand – davor eine kleine blaue Matte (längs) – dann die Weichbodenmatte

Teil 3: Spiele (30 min.)

a) Funino mit dem Futsalball (3 gegen 3)

Die anderen 3 üben in der 3er Gruppe (Ausgangsposition 2 – 1):

  • Pass mit der Innenseite und dem Ball hinterher springen – Ballannahme und Pass mit der Innenseite (Rundlauf)
  • Einwurf – Ballannahme – Ball mit dem Fuß hochlupfen – Einwurf (Rundlauf)

b) 3 + 3 gegen 3 auf 4 Tore: die 3 Teams aus dem Funino bleiben bestehen und spielen nach Ansage des Trainer (z.B. weiß+gelb gegen orange) 6 gegen 3 auf 4 Tore – Ansage kann auch unter dem Spiel erfolgen.

Fazit:

Bei der Mutprobe verletzte sich ein Spieler am Sprunggelenk (beim letzten Sprung und auch noch auf der a) Seite aus geringer Höhe) – deshalb waren es in Teil 3 nur noch 9 Spieler. Die Mutprobe machte allen Spaß, aber barg auch durch nicht genaues Zuhören Anfangs ein Risiko.

Fangspiele kamen auch gut an. Beim 6 gegen 3 Funino war das Umschalten (mit wem spiele ich zusammen) kein Problem. Die Überzahl konnte meistens allerdings nicht ausgenützt werden.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s