F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 12.01.2018 (Halle)

Materialien:

Tore: 4 Popup Tore; 4 Langbänke

Markierungshütchen: 4 kleine Kegel

Spieler: 13 Spieler

Bälle: 13 Fußbälle

Sonstiges: 4 kleine Matten

Teil 1: Gleichgewicht auf der Langbank (20 min.)

T58

Aufbau in beiden Hallenhälften (1x 4 Kinder)

Kinder laufen an und laufen über die Langbank und springen auf die Matte:

mit Ball: Ball in der Hand; mit beiden Händen prellen; links/rechts prellen; rückwärts mit beiden Händen prellen; Ball am Fuß

ohne Ball: auf dem Bauch liegend über die Langbank ziehen -> Vorwärtsrolle auf die Matte; auf dem Rücken liegend über die Bank ziehen; mit den Händen abstützen und mit beiden Füßen abspringen -> auf die Bank hocken -> und auf der anderen Seite auf den Boden; mit den Händen abstützen und mit beiden Füßen abspringen -> und auf der anderen Seite auf den Boden

Zweikampf: 2 Spieler mit Ball in der Hand auf der Bank versuchen den anderen mit dem Ball von der Bank zu stoßen oder dem anderen den Ball mit dem Ball aus den Fingern zu schlagen (Sieger bleibt auf der Bank); 2 Spieler stehen/hüpfen auf einem Fuß und versuchen den anderen von der Bank zu stoßen

Teil 2: Torschuss mit der Langbank (20 min.)

T59

Langbank auf die Seite legen und Popup-Tore dahinter aufbauen.

a) Spieler spielt den Ball mit der Innenseite gegen die Bank -> geht dem zurückkommenden Ball entgegen -> schießt über die Bank auf das Popup-Tor (rechter/linker Fuß)

b) Sieler steht mit dem Rücken zur Bank -> zieht den Ball mit der Sohle unter dem Körper nach hinten -> dreht sich -> weiter wie bei a)

Teil 3: Spiele (20 min.)

T60

a) 3 gegen 3 bzw. 3 gegen 3 + Anspielstation in Ballbesitz auf die Langbänke

b) 3 gegen 3 bzw. 3 gegen 3 + Anspielstation in Ballbesitz auf Kommando des Trainers entweder auf die Langbänke oder die kleinen Popup-Tore.

Fazit:

Es waren ein paar Umbauarbeiten nötig (Bänke hin und her ziehen und Popup-Tore umstellen) – hatte leider keine anderen Ideen beim Aufbau 😉 Alleine ist das nicht optimal. Es wurde jeweils an 4 Stationen bzw. auf 2 Feldern gespielt – da kann man alleine auch nicht alles überblicken, aber man kann den Kindern Vertrauen und Verantwortung übertragen.

Training lief gut und ohne Verletzungen (Kinder waren in Teil 1 sehr diszipliniert bzw. gut).

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s