Punktspiel: TSV F2 – TSV Neusäß 2 0:12 (0:6)

Heute hatten wir 8 Kinder im Einsatz – genauso wie der Gegner. Wir spielten wieder jede Halbzeit mit einem neuen Torwart (somit waren jetzt schon 4 Kinder eine Halbzeit im Tor). Heute probierte ich den Kindern in der 1. Halbzeit ein 2-3-1 mit auf den Weg zu geben und in der 2. Halbzeit ein 2-2-2 – beides wurde zwar von den Kindern wahrgenommen, aber nur von 2-3 Kindern auch umgesetzt. Der Gegner spielte sehr schön. Meistens orientierten sich 2 nach hinten, 3 im Mittelfeld und ein Stürmer bzw. 3 Stürmer und einer im Mittelfeld, weil wir selten nach vorne kamen (bei gutem Willen zählte ich 3 Torschüsse für uns). Und auch dieses mal kam es mir vor, dass der Gegner die körperlich stärkeren Spieler hatte – und auch 2-3 richtig gute Fußballer (zumindest Stand heute).

Schön war heute das Verhalten des gegnerischen Trainers – mit ihm machte das gemeinsame Spiel leiten richtig Spaß.

Zweimal gab es heute Tränen. Ein Spieler war in der Halbzeit traurig und einer nach dem Spiel.

Die Tore des Gegner teilten sich folgendermaßen auf 5-2-2-1-2 Eigentore von uns.

Und einen Spruch meines Sohnes habe ich heute auch bekommen. Auf die Frage in der Halbzeit: Was macht der Gegner besser? Denen ihr Trainer sagt ihnen, was sie tun sollen.

zum Bericht des Gegners

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendfußball

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s