F2-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 15.09.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup-Mini-Tore

Markierungshütchen: 4 Bauarbeiter-Hütchen; 10 Plastikmarkierungen

Spieler: 10 Spieler

Bälle: 10 Fußbälle

Teil 1: Dribbeln im Viereck (30 min.)

T52

Dribbling: ohne Vorgabe, nur links/rechts, zwischen den Beinen

“Wechsel das Haus” bzw. “Bäumchen wechsel dich” (ein Hütchen weniger als Spieler -> Hauswechsel, jeder Spieler sucht sich ein neues Haus (v.a. derjenige, der keines hatte))

2×3 und 2×2 Kinder (jeweils einer macht doppelt) stehen mit Ball an den Hütchen

a) Erster dribbelt um ein Hütchen und kommt zurück und schlägt ab -> Zweiter dribbelt um ein anderes Hütchen und schlägt ab -> Dritter um ein drittes Hütchen und zurück

b) gleich wie bei a) nur muss sich jetzt auch immer noch die Farbe ändern

Gleiche Ausgangssituation (2×2 und 2×3 wobei immer eine 2er und 3er Gruppe gemeinsam antreten): Staffel

a) ohne Ball

b) mit Ball: Dribbling und übergeben

Jedes Kind an einem Hütchen (2x links und 2x rechts herum):

  • Innenseite
  • Außenseite
  • Sohle

Koordination: Ball mit der Sohle antippen (vorne; zwischen den Beinen; mit Arme nach außen; mit Klatschen); beidbeinige Scheren um den Ball (mit und ohne Klatschen); Ball hochwerfen und fangen mit Klatschen und Drehung; Ball hochschießen (Spann (rechts/links)) und fangen mit Klatschen und Drehung

Teil 2: Torabschluss (20 min.)

T53

Funino-Feld – 5 Kinder an jedem Hut – Erster startet und macht ein Tor – Tor ist Startzeichen für das 2. Kind usw.: Welche Mannschaft ist als erste komplett durch?

Tore bekommen eine Farbe (Hütchen auf dem Tor) und der Trainer sagt die Farbe an: Wer schießt zuerst das Tor? (1 gegen 1)

Teil 3: Spiele (40 min.)

3 gegen 3 und 2 gegen 2

  • 3 gegen 3 auf dem Funino-Feld (mit 4 Toren) ohne Außenbegrenzung (“ohne aus”)
  • 2 gegen 2 auf 2 Hütchentore

4+1 gegen 4+1 auf Hütchentore

Fazit:

Kinder waren durchgängig konzentriert und liefen viel – forderten öfters eine Trinkpause. Torschuss auf das leere Tor hatte seinen Reiz durch die Risikobereitschaft (näher ran und mehr Zeit oder schießen und evtl. vorbei schießen und noch mehr Zeit benötigen).

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s