G-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 30.06.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup-Mini-Tore

Markierungshütchen: 4 Stangen; 2x5m Absperrband; 14 Reifen

Spieler: 14 Spieler

Bälle: 14 Fußbälle; 2 Miniball; 1 Rugby-Ei

Teil 1: Handball mit 2 Tennisbällen (20 min.)

Handball 7 gegen 7 mit 2 Tennisbällen und 4 Toren (an den Ecken): Jedes Team verteidigt 2 Tore und erzielt Tore auf den anderen 2 Toren. Spieler mit Tennisball in der Hand dürfen nicht laufen.

Teil 2: Spiele (40 min.)

Ball über die Schnur:

  • 3 gegen 3 bzw. 4 gegen 4 (1x 6er und 1x 8er Gruppe) mit dem Rugby-Ei werfen
  • 2 gegen 2 bzw. 1 gegen 1 mit dem Fußball und aus der Hand schießen (Torwartabschlag)

Wer hat zuerst 3 Bälle? siehe Video

Ich habe es mit 7 Bällen in der Mitte gemacht und anstatt der Dreiecke mit Hütchen, habe ich Reifen genommen. Ziel war, wer hat zuerst 3 Bälle in seinem Reifen liegen. Bei der Gruppe mit 6 habe ich 2×3 Reifen im Dreieck aufgebaut und bei der 8er Gruppe 2×4 Reifen im Viereck.

Fußballgolf: 2 Spieler mit einem Ball gehen zusammen. Startpunkt ist ein Reifen. Der 2. Reifen wird weggeworfen und dient als “Loch” im Golf. Der Ball wird abwechselnd gespielt, bis er im Reifen liegen bleibt. Der Spieler, der “locht” bekommt einen Punkt.

Teil 3: Fußballspiele (30 min.)

Fußball 3 gegen 3 bzw. 4 gegen 4 und 3 gegen 4 auf 2 Minitore

  • Miniball
  • Fußball

Fazit:

Ein Training nur mit Spiele 🙂 Auch das im Video gezeigte funktionierte super. Ein Trainer war für Ball über die Schnur und einer für 3 gewinnt und Golf zuständig und die Gruppen wurden gewechselt.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s