G-Jugend Training (Jahrgang 2010) – 23.06.2017

Materialien:

Tore: 4 Popup-Mini-Tore

Markierungshütchen: 20 Hütchen

Spieler: 7 Spieler

Bälle: 7 Fußbälle; 2 Miniball

Teil 1: Dribbling und Koordination (30 min.)

freies Dribbling; Begrüßungsdribbling mit Namen sagen; auf einem Bein hüpfend mit der Sohle des anderen den Ball vorwärts/rückwärts/seitwärts führen (links/rechts)

Fänger ohne Ball versucht Spieler mit Ball zu fangen (abklatschen), Gefangener nimmt den Ball in die Hand und stellt sich mit gegrätschten Beinen hin. Wird der Ball durch die gegrätschten Beine gespielt, ist der Gefangene wieder frei.

Ball mit beiden Händen abwechselnd prellen (mit Drehung); Ball mit beiden Händen abwechselnd hochwerfen (mit Drehung); Ball zwischen den Füßen, hochspringen, Ball fangen (mit 1-2x Klatschen); Ball zwischen den Füßen, hochspringen und Ball seitlich fangen (mit 1-2x Klatschen); bei “Hopp” Ball hochspielen, Rechenaufgabe, bei > 5 mit der rechten Hand den Ball fangen (< 5 linke Hand); auf den Ball stehen und sicher wieder landen

Teil 2: Passen und 1 gegen 1 (30 min.)

T48

Spieler passen sich mit der Innenseite den Ball durch die Tore zu (Tore bzw. Punkte mitzählen) -> Ballannahme mit dem linken (rechten) Fuß zur rechten (linken) Seite neben das Hütchen -> Pass mit rechtem (linken) Fuß durch das Hütchen

Spieler werfen sich im Einwurf die Bälle durch die Hütchen zu (Tor) -> Ball fangen und zurückwerfen

Spieler lassen den Ball aus der Hand fallen -> spielen ihn mit dem Spann (links/rechts) durch die Hütchen zum Partner zu

Auf- und Abstiegsliga im 1 gegen 1 (aktive Pause: ganz nah beieinander (Abstand ca. 1m) wird der Ball mit der linken (rechten) Innenseite angenommen und mit der rechten (linken) zurückgespielt / statt Innenseite wird die Sohle genommen)

Teil 3: Spiele (30 min.)

  • 2 gegen 2 auf 4 Popup-Mini-Tore mit dem Miniball und 2 gegen 1 auf 4 Hütchentore mit dem Miniball
  • 4 gegen 3 auf 4 Popup-Mini-Tore mit dem Miniball
  • 4 gegen 3 auf 4 Popup-Mini-Tore mit dem Fußball

Fazit:

Nachdem es sehr warm war, haben wir mehr Trinkpausen gemacht. Kinder machten sehr gut mit (und das bei der Hitze :-)).

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s