Bambini Training (Jahrgang 2010/11) – 13.01.2017 (Halle)

Materialien:

Tore: 2 Handball-Tore; 4 Popup-Tore

Markierungshütchen: 16 Hütchen

Spieler: 16 Spieler (10x 2010; 4x 2011; 2x 2012)

Bälle: 16 Fußbälle; 1 Miniball

Teil 1: Aufwärmen (20 min.)

Ballgewöhnung:

Ball mit einer Hand prellen; Ball abwechselnd mit beiden Händen (rechts/links) prellen; Ball mit beiden Händen gleichzeitig prellen (klatschen vorne/hinten); Ball hochwerfen -> Boden mit beiden Händen berühren -> Ball aufhopfen lassen und fangen (gleiche Übung nur Ball hochschießen); Ball fallen lassen und mit dem Spann hochschießen und fangen; freies Dribbling mit Torschuss auf die 4 Popup-Tore; Ball vor dem Körper mit beiden Beinen antippen (klatschen); Ball mit beiden Beinen (li/re) nach hinten ziehen und zwischen den Beinen nach vorne (klatschen); Ball stark auf den Boden prallen und über dem Kopf fangen

Spiel:

in einer Hallenhälfte werden jeweils 8 Spieler einer Wand zugeordnet. Jeder Spieler hat einen Ball. Alle dürfen zeitgleich schießen und Bälle abwehren. Ziel ist es, welche Mannschaft schafft mehr Wandtreffer.

a) ohne Vorgabe

b) nach dem Schuss muss man die eigene Wand berühren

c) nach dem Schuss muss man die eigene Wand berühren – rückwärts zurück laufen damit man Bälle dabei abwehren kann

Teil 2: Torschuss (20 min.)t37

1.) gerader Slalom von der Seite

2.) 1 gegen 1: Stürmer (grün) in der Mitte dribbelt mit Ball auf Verteidiger (blau) zu und versucht auf einem der beiden Tore ein Tor zu erzielen. Bei Ballverlust wird der Verteidiger zum Stürmer und versucht seinerseits ein Tor auf den gegenüberliegenden 2 Toren zu erzielen (Strürmer wird zum Verteidiger).

3.) Zick-Zack-Slalom in der Tormitte

Teil 3: Spiele (20 min.)

3 Mannschaften: 5 gegen 5 bzw. 6 (4 bzw. 5 Feldspieler + 1 Torwart) mit Miniball auf die Handballtore

Aussetzende Mannschaft: Slalom -> Torschuss auf die Popup-Tore

Fazit:

viel Programm in kurzer Zeit – den Kindern hat es Spaß gemacht, auch wenn sie das eine oder andere länger machen wollten.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Jugendtraining

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s