Sicherheitsreport – Das Magazin der VBG

Das Magazin der Berufsgenossenschaft hat in seiner Ausgabe 01/2014 das Thema Prävention im Sport. Darin sind aus meiner Sicht ein paar interessante Zahlen:

– “Fast ein Drittel (28 %) der Sportunfälle im Fußball ist auf schlechte Platzverhältnisse zurückzuführen.” (S. 4)

– “Die Verletzungen im bezahlten Sport summieren sich im Jahr 2012 auf rund 77,6 Millionen Euro. Auch Zahlen aus dem Report 2011 begründen, warum VBG eine eigene Gefahrentarifstelle für den Profisport geschaffen hat: Rund 30.000 Unfälle in Sportunternehmen wurden registriert. Davon entfielen etwa 20.000 auf die Gruppe bezahlter Fußballspielerinnen und Fußballspieler. Am häufigsten verletzen sie sich die Oberschenkel- und Wadenmuskulatur, die Sprunggelenke und vor allem die Knie.” (S. 6/7)

– unter www.f-marc.com findet man das Aufwärmprogramm FIFA 11+ zur Prävention von Verletzungen

– unter www.sei-kein-dummy.de gibt es auch einige gute Unterlagen und Informationen

– die meisten Unfälle passieren im Fußball, Handball, Eishockey und Basketball

– 4 Eishockeyschiedsrichter verringern die Verletzungshäufigkeit im Gegensatz zu 4 von 1,5 auf “nur” 1,3 Unfälle (S. 10)

– Bei Verletzungen hat das Training 60% und der Wettkampf 40% der Unfälle zu Verantworten (absolute Häufigkeit). “Da das Training allerdings insgesamt zehnmal mehr Zeit in Anspruch nimmt als Wettkämpfe, liegt auf Stunden bezogen der Wettkampf mit etwa dem dreißigfachen Risiko vorne.” (S. 13)

Advertisements

Leave a comment

Filed under Wirtschaftsfaktor Fußball

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s